Bangkok: Programm “Reiseblase” gilt nicht für Touristen

Das Programm „Reiseblase“ wird zunächst für Unternehmensgruppen und Lehrer an internationalen Schulen geöffnet, die leicht zu verfolgen sind, nicht für allgemeine Touristen, sagte Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul am Freitag (19. Juni).

Er sprach nach einem Treffen mit der japanischen Botschafterin Nashida Kazuya. Japan gehört zu den Ländern mit einem geringen Risiko für eine Covid-19-Ansteckung, die für die „Reiseblasen“ in Betracht gezogen werden.

Laut dem Regierungszentrum für Covid-19-Situationsverwaltung haben sich rund 20.000 ausländische Geschäftsleute, Inhaber einer thailändischen Arbeitserlaubnis sowie Schüler und Lehrer internationaler Schulen für die Rückkehr nach Thailand angemeldet.

Anutin sagte, er sei bereit, im Rahmen medizinischer Studien einen Prototyp-Impfstoff gegen Covid-19 zu injizieren. Mehrere thailändische Forschungsprogramme suchen derzeit nach einem Impfstoff gegen das Virus. / WB-TN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
21. Juni 2020 9:36 pm

Jetzt kommen die Fakebilder,  wo sich Thailänder  gegen Grippe haben impfen lassen. 

Da ist sich keiner zu schade dafür! 

 

Ich trinke jeden Tag 1l frischen Obstsaft mit viel Vitamin C. 

Heute 'Green Guave',  2l für 96 TB. 

 

HDS
Gast
HDS
22. Juni 2020 12:04 am
Reply to  STIN

Ich schlucke Vitamin C Pillen und Zink! Hilft das gegen irgend etwas? 

HDS
Gast
HDS
21. Juni 2020 3:17 pm

Soso. Anutin seines Zeichens Gesundheitsminister will Versuchskaninchen spielen bei einem Prototyp-Impfstoff? Soviel zum Thema Sicherheitsbewusstsein bei einem Regierungsmitglied.

Von mir aus, soll er halt. Vielleicht platzt dann wenigstens eine Seifenblase. Vor lauter Blasen haben manche echt schon den Durchblick verloren.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. Juni 2020 9:17 am
Reply to  HDS

HDS schreibt:

Vor lauter Blasen haben manche echt schon den Durchblick verloren.

 

Laut dem Regierungszentrum für Covid-19-Situationsverwaltung

sagte Anutin , er sei bereit, im Rahmen medizinischer Studien einen Prototyp-Impfstoff gegen Covid-19 zu injizieren

 

Also kleingehackter GT-200 in Spuren  von Wat  Phra Dhammakaya

sollten schon mal erste thailaendische Erfolge in der erfolgreichen

Bekaempfung des Rinderwahnsinns bringen.

Von dort bis Covid-Nineteen sind es nur wenige Dosen LEO!

 

Dirk Meier
Gast
Dirk Meier
21. Juni 2020 3:14 pm

Diesen Prototypen-Impfstoff möge er doch bitte sich selbst zu erst injizieren. 

Dann sehen wir weiter