Bangkok: Keine Aufnahme von internationalen Flügen für Touristen vor September

Die thailändische zivile Luftfahrtbehörde (CAAT) hat angekündigt, dass es bis September dauern wird, bevor die internationalen Flüge von und nach dem Land wieder aufgenommen werden. Selbst dann sagte Manager Jula Sukhmanop, es wäre nur ein minimaler Service, wenn die Fluggesellschaften überhaupt einen anbieten würden.

Er sprach, nachdem sich die CAAT mit thailändischen und ausländischen Fluggesellschaften getroffen hatte, um den weiteren Weg zu erörtern, nachdem erwartet wird, dass der thailändische Luftraum vollständig geöffnet und weitere Beschränkungen gelockert werden.

Jula sagte, dass ein Großteil der Unsicherheit deshalb entsteht, weil die thailändische Regierung und die anderen Regierungen auf der ganzen Welt sich bisher noch nicht über ihre Vorschriften in Bezug auf die Industrie und Angelegenheiten wie Quarantäne entschieden haben.

Die Fluggesellschaften zögern, den Betrieb wieder aufzunehmen, bevor sie klare Anweisungen erhalten.

Jula sagte auch, dass selbst wenn die Fluggesellschaften wieder starten, es nicht vor September dieses Jahres sein wird und nur dann mit einem Bruchteil der vollen Kapazität.

Er erwartet, dass die meisten Flüge in Thailand auf Inlandsstrecken und nicht auf den internationalen Strecken stattfinden werden.

Das Programm „Reiseblase“ wird zunächst für Unternehmensgruppen und Lehrer an internationalen Schulen geöffnet, die leicht zu verfolgen sind, und nicht für allgemeine Touristen, sagte Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul am Freitag (19. Juni).

Er sprach nach einem Treffen mit der japanischen Botschafterin Nashida Kazuya. Japan gehört zu den Ländern mit einem geringen Risiko für eine Covid-19 Ansteckung, die für die „Reiseblasen“ in Betracht gezogen werden.

Laut dem Regierungszentrum für die Administration der Covid-19 Situationsverwaltung haben sich bereits rund 20.000 ausländische Geschäftsleute, Inhaber einer thailändischen Arbeitserlaubnis sowie Schüler und Lehrer internationaler Schulen für die Rückkehr nach Thailand angemeldet.

In der Zwischenzeit sagte Minister Anutin, er sei bereit, im Rahmen medizinischer Studien einen Prototyp-Impfstoff gegen Covid-19 zu injizieren. Mehrere thailändische Forschungsprogramme suchen derzeit nach einem Impfstoff gegen das Virus, fügte er weiter hinzu. / TP-TR

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Bangkok: Keine Aufnahme von internationalen Flügen für Touristen vor September

  1. Avatar Urs Späni sagt:

    Hoffentlich bleibend dann im September auch die Gäste aus die nach Myamar,Kamboscha oder nach Vietnam ausweichen . Anscheinend möchten die Thais keine Falang mehr in ihrem Land.Die hohen Beamten erhalten ja auch so ihre horrenden Löhne.

    • STIN STIN sagt:

      Hoffentlich bleibend dann im September auch die Gäste aus die nach Myamar,Kamboscha oder nach Vietnam ausweichen . Anscheinend möchten die Thais keine Falang mehr in ihrem Land.Die hohen Beamten erhalten ja auch so ihre horrenden Löhne.

      richtig, derzeit sind Westler in TH nicht allzu erwünscht. Am Lande ist das kein Problem, aber in den Städten und wenn man keine familiären Bindungen hat,
      dann schon.
      Ich gehe aber nicht davon aus, dass der Westen in absehbarer Zeit nach Asien in Urlaub fliegen wird. Auch die Chinesen werden nicht kommen – zumindest nicht in
      den Massen, wie vorher.

  2. Avatar Urs sagt:

    Hoffentlich bleibend dann im September auch die Gäste aus die nach Myamar,Kamboscha oder nach Vietnam ausweichen . Anscheinend möchten die Thais keine Falang mehr in ihrem Land.Die hohen Beamten erhalten ja auch so ihre horrenden Löhne.

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Gestern flogen ab Bumsi laut FR24 19 internationale Pax Fluege ab

    und heute sollen es 17 werden. Von den vielen Frachtfliegern garnicht zu reden.

     

    Kommentar eines Passagiers in FR24 von letzter Woche:

    Zsoltmagyarorszag

    18 posts

    1 week ago

    Toilets at the arrivals-side were dirty, and there was no one in one kilometer. There were very good restaurants and shops. At the sec.-check there were at least one thousand people (not joke) due to the lots of flights with wide-body aircrafts

  4. Avatar "Forentroll" sagt:

    5555555555

    Viele Politiker,  Soldaten und hohe Beamte haben sich wohl gerade gegen Grippe impfen lassen. 

    Wenn ich hier die Kommentare sehe,  gehe ich davobn aus,  das werden Fakebilder  der Propaganda Grenze.

    • STIN STIN sagt:

      Viele Politiker, Soldaten und hohe Beamte haben sich wohl gerade gegen Grippe impfen lassen.

      nein, macht man nur im Norden, so etwa im November. Wenn es kühl wird. Jetzt nicht…..
      Aber was hat das mit Corona zu tun. Ich lass mich auch wieder im Oktober gegen Grippe impfen.
      Stört aber den Corona-Virus nicht, der schnappt trotzdem zu, wenn man einer infizierten Person zu nahe kommt.

      Sind 2 verschiedene Infektionen. Eine Grippe-Impfung hilft auch gegen Masern nix.

      • Avatar "Forentroll" sagt:

        Faker!  Einfach auch den zweiten Absatz lesen! 

        • STIN STIN sagt:

          Faker! Einfach auch den zweiten Absatz lesen!

          hab ncohmals nachgesehen, nein – passt schon.
          Derzeit noch keine Aufnahme. Wird also schon September werden, aber da sich derzeit täglich
          alles ändert, vll auch früher – wenn die kein Geld mehr haben und die Chinesen auch nicht kommen.

          Dann berichten wir wieder mit einem Update – derzeit ist es dieser Bericht aber aktuell.

  5. Avatar Dirk Meier sagt:

    Die Wirksamkeit kann Anutin unter Beweis stellen wenn er sich als Vorbild selbst impft

  6. STIN STIN sagt:

    sieht so aus, als ob eine Corona Pflicht-Impfung für Touristen/Ausländer/Expats kommen wird.

    • Avatar HDS sagt:

      Wo soll denn diese Zwangsimpfung her kommen? Wenn jedes Land seinen eigenen Impfstoff anbietet wäre mir sowieso unwohl. Am Ende endet die Impfung wie die Contergan-Geschichte. Jeder der sich am Anfang mit XY im Land XY hat impfen lassen hat dann Folgeschäden (weil der Impfstoff noch nicht ausreichend erprobt wurde). Wahrscheinlich sind die Überlebenschancen ohne Impfstoff (zumindest am Anfang) deutlich höher.

      • STIN STIN sagt:

        Wo soll denn diese Zwangsimpfung her kommen? Wenn jedes Land seinen eigenen Impfstoff anbietet
        wäre mir sowieso unwohl. Am Ende endet die Impfung wie die Contergan-Geschichte. Jeder der sich am Anfang
        mit XY im Land XY hat impfen lassen hat dann Folgeschäden (weil der Impfstoff noch nicht ausreichend erprobt wurde).
        Wahrscheinlich sind die Überlebenschancen ohne Impfstoff (zumindest am Anfang) deutlich höher.

        man wird halt ev. eine Bescheinigung/Impfbuch usw. vorlegen müssen, dass man eben geimpft wurde.
        Ob das in der EU, USA oder sonst wo gemacht wurde, dürfte egal sein.
        Dafür gibt es ja die intern. Impfbücher.

Schreibe einen Kommentar zu berndgrimm Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)