Schweinfurt: Durian löst Evakuierung im Postamt aus – mehrere Mitarbeiter mußten ins Krankenhaus

Laut einem Bericht von CNN verursachten thailändische Durian bei einem Postamt in einer deutschen Stadt in Bayern eine Pandemie. Sechs Angestellte der Post wurden in ein Krankenhaus eingeliefert und lösten die vollständige Evakuierung des Postamtes aus.

Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Samstag (20. Juni) in einem Postamt in Schweinfurt, nachdem die Mitarbeiter dort einen stechenden Geruch aus einem Paket bemerkt hatten und Alarm schlugen.

In einer Erklärung der Polizei von Schweinfurt heißt es, dass aufgrund des unbekannten Inhalts des Pakets zunächst unklar war, ob der Inhalt des Verdächtigen Pakets ein Risiko für die Mitarbeiter der Post darstelle. Sechs Krankenwagen und sieben weitere Einsatzfahrzeuge stürmten sofort zur Szene.

Insgesamt 12 Angestellte der Post, die sich über Übelkeit beklagten, mussten zunächst von lokalen Helfern vor Ort versorgt werden. Davon wurden sechs Personen nach der ersten Hilfe vor Ort vorsichtshalber in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Das gesamte Postgebäude wurde schließlich evakuiert, und rund 60 Mitarbeiter mussten das Gebäude verlassen, bevor das Paket von den Mitarbeitern der Post und der Polizei untersucht werden konnte.

Es wurde festgestellt, dass das Paket vier thailändische Durian Früchte enthielt, die von einem Freund in Nürnberg an einen Anwohner in Schweinfurt geschickt wurden. Nach der Untersuchung des Pakets wurde die ungewöhnlich stinkende Frucht schließlich an den dafür vorgesehenen Empfänger geliefert.

Dies ist nicht das erste Mal, dass die ungewöhnlich riechende Durian ein Problem verursacht hat. Im November 2018 wurde ein indonesisches Flugzeug vorübergehend eingestellt, nachdem sich ein Passagier über einen üblen Geruch in der Kabine beschwert hatte. Auch hier war eine Durian der Grund für die Beschwerden der Passagiere. /TP-PBS

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Schweinfurt: Durian löst Evakuierung im Postamt aus – mehrere Mitarbeiter mußten ins Krankenhaus

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Nach der Untersuchung des Pakets wurde die ungewöhnlich stinkende Frucht schließlich an den dafür vorgesehenen Empfänger geliefert.

    Durian stinkt immer so, nix ungewoehnlich. Bei Nichtgefallen nach China weiterschicken.

  2. Avatar HDS sagt:

    Keine Ahnung was die Leute für ein Problem mit dieser Frucht haben. Ich habe jedenfalls keines.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)