Pattaya: Thais und Ausländer ignorierten Versammlungsverbot – keine Festnahmen

Am Mittwochabend wurde die Polizei erneut zur Soi Buakhao gerufen, wo Thais und Ausländer in Gruppen zusammenstanden oder -saßen und somit gegen die Distanzregeln und den Ausnahmezustand verstießen.

Laut Medien hatten sich rund 100 Ausländer und Thais nachts am Markt Tree Town versammelt. Sie tranken und aßen auf dem Bürgersteig und auf der Straße. Einige Frauen, spärlich bekleidet und ohne Masken, unterhielten sich mit den Ausländern, während Motorräder die Fahrbahn blockierten.

Die Polizei soll gegen 23 Uhr den Versammlungsort verlassen haben und keine Nachtschwärmer festgenommen haben.


Foto: Siam Chon News

Der Ausnahmezustand verbietet größere Menschenansammlungen und politische Demonstrationen während der Corona-Krise. Das Notstandsdekret gilt bis Ende Juni und soll bis Ende Juli verlängert werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)