Bang Saen: Richard Barrow warnt die Thais, am Wochende den Strand in Bang Saen zu besuchen

Der bekannte britische Blogger Richard Barrow die Thais und Ausländer zum langen Wochenende davon abgeraten, den zugemüllten Strand in Bang Saen zu besuchen.

Er riet jedem, der sich auf den Weg zum besonders bei thailändischen Familien beliebten Strand machte, zuhause zu bleiben, da der Sand mit Abfall verdreckt und das Wasser „voll mit Plastik” sei. Am letzten Freitag stellte er ein Video mit dem zugemüllten Strand ins Internet.

Die Behörden vor Ort traten mit einer sechsstündigen Reinigungsaktion von 4 bis 10 Uhr am Samstag in Aktion, aber es waren noch zwei weitere Aufräum-Aktionen erforderlich, um den Müll zu beseitigen.

Richard Barrow schrieb auf Twitter: „Wenn Sie an diesem Wochenende zum Bang-Saen-Strand fahren, sollten Sie vielleicht jetzt umkehren und nach Hause fahren. Wenn Ihr Hotel keinen schönen Swimmingpool hat, werden Sie wegen des Plastikmülls, der angespült wurde, nicht im Meer schwimmen können. Mitarbeiter der Stadtverwaltung sind dabei, den Strand zu säubern, aber in Wirklichkeit kratzen sie nur an der Oberfläche.

Sie brauchen hier eine Armee von Leuten, um den Strand zu säubern. Aber dann wird der nächste Sturm nur noch mehr anschwemmen. Der Müll wird erst aufhören, wenn die Menschen aufhören, Abfall in die Wasserwege zu kippen.”

Bürgermeister Narongchai „Tui” Khunpluem schrieb auf Facebook, die Beobachtungen von Barrow seien wahr. Seit seiner Kindheit würde in Bang Saen in der Monsunzeit Müll angeschwemmt, insbesondere von Juli bis September. Der Abfall komme von den Flussmündungen und von Schiffen auf See.

Richard Barrow ist ein einflussreicher Reise-Blogger, der in Bangkok lebt. Er ist seit 25 Jahren im Königreich und schreibt seit 1998 über Reisen in Thailand.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Bang Saen: Richard Barrow warnt die Thais, am Wochende den Strand in Bang Saen zu besuchen

  1. Avatar "Forentroll" sagt:

    Dann sollte er (R. Barrow),  daß durch die Irrigation Canals (IC) der Müll eben schneller und geballter im Meer ankommt!  Aber auvh biologischer Dünger (Abwasser)  und chemischer (Über) Düngung. 

    • STIN STIN sagt:

      Dann sollte er (R. Barrow), daß durch die Irrigation Canals (IC) der Müll eben schneller
      und geballter im Meer ankommt! Aber auvh biologischer Dünger (Abwasser) und chemischer (Über) Düngung.

      nein, die filtern das Wasser aus, im Gegensatz zu den Fäkalien-Khlongs.
      Da kommt nix ins Meer. Das Wasser ist sogar so sauber, dass es für Shrimpszucht verwendet werden kann.
      Da ist nix mit Fäkalien, Plastik usw. – auch kein Abwasser kommt da rein. Wird jemand erwischt, gibt es Knast.

      • Avatar "Forentroll" sagt:

        Link oder :Liar:

        Wieviel Fotos soll ich hier einstellen, wo Rohre in Ihre ICs reingehen!?
        Man hat hier das japanische System, wo die Guelle verduennt wird!

         

        • STIN STIN sagt:

          Wieviel Fotos soll ich hier einstellen, wo Rohre in Ihre ICs reingehen!?
          Man hat hier das japanische System, wo die Guelle verduennt wird!

          solltest du sehen, dass Rohre in einen IC gehen, dann bitte sofort Meldung an das Irrigation Department.
          Ist illegal…..

          • Avatar "Forentroll" sagt:

            Dann schauen Sie sich doch mal das Bild an!

            ICH werden hier nichts melden!

            Meine Rest-Gesundheit ist mir zu wichtig dafuer.

             

            • STIN STIN sagt:

              Dann schauen Sie sich doch mal das Bild an!

              ICH werden hier nichts melden!

              Meine Rest-Gesundheit ist mir zu wichtig dafuer.

              das ist kein IC – eher ein Khlong oder normaler Kanal.
              Ein IC sieht so aus:

              Die Seiten bei einem IC sind immer ausbetoniert – sonst ist es kein IC der dem IDP gehört.

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    In Bang Saen waren noch nie auslaendische Touristen. Hoechstens Expats aus BKK.

    Es leben Heute auch einige Expats in BangSaen weil die Mieten dort so billig sind.

    Der eigentlich schoene Strand ist voll von Sonnenschirm Restaurants und die Thai

    gehen nur ans/ins Meer um zu pinkeln (vielleicht auch mehr) und um den Muell

    zu entsorgen.

    Am WE ist dort immer die Hoelle los, aber waehrend der Woche ist es schoen leer.

  3. Avatar exil sagt:

    Das schlechte für die Regierung ist nur, dass man den Müll nicht den Farang Touristen in die Schuhe schieben kann, da keine im Land sind.

    • Avatar HDS sagt:

      Bist du sicher? Ich könnte wetten einer kommt nun um die Ecke und behauptet: Weil keine Touristen da sind braucht auch niemand den Strand sauber zu machen. Alles Natur belassen 😉 Die Farangs sind Schuld das der Strand so schmutzig ist, weil niemand kommen will/darf. Die drehen doch alles wie sie es gerade brauchen.

    • STIN STIN sagt:

      Das schlechte für die Regierung ist nur, dass man den Müll nicht den Farang Touristen in die Schuhe schieben kann, da keine im Land sind.

      ja, das ist richtig. Da werden sie sich schwerer tun 🙂

  4. Avatar HDS sagt:

    Hallo stin! was ist mit deiner Web Page los. Mein Senf wird aktuell auf keinem Browser dargestelllt.

  5. Avatar HDS sagt:

    Dazu braucht man keinen Richard Barrow dazu, den 100%  der Thais sowieso nicht kennen. Ist er doch lediglich ein Farangfürsprecher. Wenn ich diesen Strand so vorfinden würde, würde ich auf dem Absatz sofort wieder umdrehen.

    Haben die Typen hier doch Monate lang Zeit gehabt den Dreck weg zu machen, und dann diese Müllhalde. Jetzt fehlen nur noch die passenden Touristen dazu. Ja wo laufen sie denn?

    Schwachsinn regiert die Welt.

    • STIN STIN sagt:

      Dazu braucht man keinen Richard Barrow dazu, den 100% der Thais sowieso nicht kennen.

      würde ich nicht sagen, dass den 100% nicht kennen. Ich sehe ihn oft auf Fotos mit vielen Thais.
      Er spricht fließend Thai, kann es wohl auch sehr gut schreiben. Der ist also nach 25 Jahren und 1000en Reisen immer wieder quer durchs
      Land – schon bekannt. Keine Sorge.

      Ich lese ihn gerne, weil er nicht bekannt dafür ist, zuu unter- oder übertreiben.

      • Avatar HDS sagt:

        Sicherlich kennt ihn der eine oder andere Lokale. Aber die Mehrheit der Lokalen, selbst viele Ausländer die sich hier aufhalten kennen ihn noch nicht. Er redet ja auch keinen Käse, sondern erklärt nur das was er sieht. Das ist auch OK so.

        Bezogen auf diesen Müllstrand: Da frage ich mich halt ob das irgend einen Thai interessiert was ein Farang irgendwo dazu im Netz kommentiert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)