Südthailand: Waldbrände in Indonesien verursachen Smog, der sich bis Thailand ausbreitet

Durch Waldbrände in Indonesien verursachte Smog erreichte am Sonntag die südlichen Provinzen in Thailand, Songkhla, Satun, Narathiwat und Yala.

Laut Thananchai Suwansuk, Leiter des regionalen Umweltbüros, wurden am Sonntag auf der Insel Sumatra in Indonesien 19 Hotspots entdeckt, gegenüber 12 am Samstag.

Von den vier Provinzen wurde Songkhla am stärksten vom Smog mit einem Durchmesser von weniger als 2,5 Mikrometern getroffen.

epa04916300 Indonesian fire fighters and military personnels extinguish the wildfire on a peat land in Rimbo Panjang , Kampar, Riau Province, Indonesia, 06 September 2015. More than 25 million Indonesians on Sumatra and Borneo islands are exposed to smog caused by forest and plantation fires, an official said. Six provinces on Sumatra and Borneo have declared haze emergencies and advised residents to stay indoors, said Tri Budiarto, emergency response deputy at the National Disaster Management Agency. The haze from Indonesia has also travelled to Malaysia and southern Thailand. EPA/RONY MUHARRMAN

In den letzten Jahren litt die Bevölkerung der südlichen Provinzen Thailands stark vom Smog aus Indonesien, da dort neben den regelmäßigen Waldbränden auch Wälder für die Landwirtschaft gerodet werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Südthailand: Waldbrände in Indonesien verursachen Smog, der sich bis Thailand ausbreitet

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Waere durchaus moeglich,aber wir haben Suedwestmonsun!

    Der Wind kommt aus einer falschen Richtung fuer so ein Kunststueck!

    Tatsache ist: Nachdem man gegen den selbst fabrizierten Smog

    ueberhaupt nix getan hat benutzt man jede Moeglichkeit der Ausrede.

    Zuerst kam Covid-Nineteen zu Hilfe, und jetzt wo die Laecherlichkeit

    der Covid-Nineteen Oper mit angeschlossenem Notstandsrecht

    und Ausnahmezustand langsam auch dem letzten Deppen daemmert

    macht man wieder die Nachbarn zu den Suendenboecken.

    Natuerlich wird in den Nachbarlaender gebrandrodet ,

    aber genauso in Thailand.

    Und hier gibt es seit 6 Jahren eine allmaechtige Militaerdiktatur

    die dem ganzen Theater ein schnelles Ende setzen koennte.

    Tut sie aber nicht weil sie populistisch ist und ausserdem die

    Brandrodungen und Waldbraende von grossen Firmen

    angeordnet wurden die Geld sparen wollen und ihre Nutzflaechen

    billigst vergroessern wollen.

    Und nebenbei: Genauso wie die meisten Thai gerne Nixtun und Maulhelden sind,

    so gokeln sie gerne.

    Wir leben auf einer Halbinsel , aber es vergeht kein Tag wo nicht einer

    der landseitigen Nachbarn seinen Baum- und Heckenverschnitt abfackelt

    oder ein Fischer/Muschelzuechter seinen Sperrmuell verbrennt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)