Bangkok: Thailand beginnt im Oktober mit Test-Impfungen an Menschen gegen Corona-Virus

Thailand wird von August bis September Freiwillige verpflichten, um den Covid-19-Impfstoff zu testen und im Oktober die erste Studie an einem Menschen durchzuführen, sagte der Minister für Hochschulbildung, Wissenschaft, Forschung und Innovation, Suvit Maesincee.

Suvit sagte, er sei vom Chula Vaccine Research Center der Chulalongkorn University und dem National Research Council of Thailand darüber informiert worden, dass die zweite Testrunde des mRNA-Impfstoffs an Affen am 22. Juni zu einem zufriedenstellenden Ergebnis geführt habe.

Er fügte hinzu, dass der Test am Menschen in drei Phasen durchgeführt wird.

Das Zentrum wird am 12. Juli die Einzelheiten des Plans zur Herstellung dieses Impfstoffs für Tests am Menschen und zur Verwendung in Thailand bekannt geben. / WB-BP

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Bangkok: Thailand beginnt im Oktober mit Test-Impfungen an Menschen gegen Corona-Virus

  1. Avatar Claus Skolimowski sagt:

    Ich würde es komplett lassen mich gegen eine Erkältungskrankheit impfen zu lassen. Dafür haben wir ein Immunsystem! 

    • STIN STIN sagt:

      Ich würde es komplett lassen mich gegen eine Erkältungskrankheit impfen zu lassen. Dafür haben wir ein Immunsystem!

      nicht immer. Bei mehreren Erkrankungen, Diabetes, ab 60 Jahre usw. – sollte man sich schon impfen lassen. Mach ich
      aber 62 jetzt jährlich. Das Immunsystem ab einem bestimmten Alter ist nicht mehr 100%ig und ich möchte nicht an einer
      Grippe krepieren.

  2. Avatar HDS sagt:

    Ich warte schon auf den neuen "Contergan-Skandal". Sobald es einen Impfstoff offiziell gibt, warte ich erst mal mind. 3 Monate ab wie die Nebenwirkungen sich so entwickeln. Jeder versucht jetzt so schnell wie möglich einen Impfstoff zu erfinden und zu vermarkten. Es geht ums große Geld. Und wer will da schon Versuchskaninchen sein?

    • STIN STIN sagt:

      Ich warte schon auf den neuen “Contergan-Skandal”. Sobald es einen Impfstoff offiziell gibt, warte ich erst mal mind. 3 Monate ab wie die Nebenwirkungen sich so entwickeln. Jeder versucht jetzt so schnell wie möglich einen Impfstoff zu erfinden und zu vermarkten. Es geht ums große Geld. Und wer will da schon Versuchskaninchen sein?

      ich würde ein Jahr warten. Dann dürften alle Nebenwirkungen, sofern es welche gibt – bekannt sein.
      Dann weiß man auch, ob es überhaupt 1 Jahr Immunisierung gibt, wie bei der Grippe-Impfung. Da sind sich einige Virologen nicht sicher.
      Einer hat sich nach einer Heilung, 3-4 Wochen später wieder angesteckt. Wegen 4 Wochen lass ich mich nicht impfen.

  3. Avatar "Forentroll" sagt:

    GsD gibt es keine freiwilligen Kinder im Knast! 

    • STIN STIN sagt:

      GsD gibt es keine freiwilligen Kinder im Knast!

      es gibt auch keine freiwilligen Erwachsenen im Knast. Sind alle unfreiwillig dort.

  4. Avatar Dirk+Meier sagt:

    Ein m- RNA Impfstoff verändert das Erbgut der Menschen, wollen wir das oder die Pharmalobby?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)