Bangkok: Viele gestrandete Ausländer wollen nach Amnestie in Thailand bleiben

Die derzeitige Visumamnestie und was mit Ausländern nach ihrem Abschluss (zu diesem Zeitpunkt am 31. Juli) geschehen wird, ist für viele Ausländer eine ständige Quelle der Verwirrung und für Stress.

Einige waren im Königreich gestrandet, als die Grenzen geschlossen wurden und die Flüge für eine Rückkehr in ihre Heimatländer begrenzt wurden. Andere beschlossen, im Königreich zu bleiben, um den Sturm zu überstehen. Hier ist ein Kommentar eines Lesers mit einem überlegten Argument, wie Ausländer ihren Aufenthalt im Königreich verlängern können.

„Obwohl die thailändische Regierung mit der dreimonatigen Amnestie in der Tat großzügig umgegangen ist und von Anfang an ein klares Datum angegeben hat, ist die Situation alles andere als normal.

Nicht wenige Ausländer, die derzeit bereits im Land sind, würden sich dafür entscheiden, in Thailand zu bleiben, wenn ihnen die Wahl angeboten wird, und haben gute Gründe, dies zu tun.

Es gibt Möglichkeiten für die thailändische Regierung, die Situation der Ausländer zu normalisieren (= den Menschen ein verlängerbares Visum oder eine Aufenthaltserlaubnis auszustellen) und die Kontrolle zu behalten, während sie gleichzeitig die beispiellose Natur dieser Krise anerkennt.

Wenn gebietsfremde Ausländer, die derzeit in Thailand „abwarten“, über einen Geldnachweis verfügen, bereit sind, ein Visum und nachfolgende Verlängerungen zu bezahlen, was ist falsch daran, ihnen die Möglichkeit zu geben, ein wenig länger hier zu bleiben – etwa bis Thailand sich dazu entscheidet die Grenzen für Touristen wieder zu öffnen?

Und Ausländern ihren Aufenthalt zu verlängern, könnte sogar Teil der aktuellen inländischen Tourismus-Anreizpolitik Thailands sein.

Auf einer ähnlichen Weise hat Indonesien gerade sein System zur Genehmigung von Notaufenthalten beendet. Seit dem 13. Juli haben Personen, die bei ihrer Ankunft mit einem kostenlosen Visum in das Land eingereist sind, 30 Tage Zeit, das Land zu verlassen. Alle anderen Visa, einschließlich des bezahlten Visums bei der Ankunft, können ihre Visa gegen eine Gebühr verlängern, bis der Notfall für beendet erklärt wird.“ / WB-TG

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Bangkok: Viele gestrandete Ausländer wollen nach Amnestie in Thailand bleiben

  1. Avatar Wolf5 sagt:

    Im TTIP ist zu lesen:

    „Ausländische Besucher, die noch immer von der Covid-19 Pandemie im Königreich gestrandet sind, können nach Ablauf ihres Visums am 31. Juli eine Verlängerung des Visums beantragen, sagte der Chef der Einwanderungsbehörde (Immigration) am Freitag 17. Juli). Allerdings werden die Bewerbungen von Fall zu Fall bis zum 26. September 2020 geprüft, sagte er weiter.“

    https://thailandtip.info/2020/07/18/auslaender-koennen-nach-dem-31-juli-eine-verlaengerung-des-visums-beantragen/

    Noch sind die Bedingungen nicht endgültig entschieden, da dies erst am kommenden Dienstag (21. Juli) dem Kabinett zur Genehmigung vorgelegt wird.

    Jedoch sind bereits jetzt die Hürden so hoch gehängt, dass wahrscheinlich nur sehr wenige Ausländer in den Genuß einer Visums-Verlängerung kommen werden.

  2. Avatar ben sagt:

    @ unseren geliebten, zurück gebliebenen 'Rotkäppli Trump-Troll': … Endlich haben sich neue User gefunden, welche auf seinem Niveau diskutieren und nun ist es ihm auch wieder nicht recht…

    Da lobt man unseren Forums Deppen 'Rotkäppli Trump-Troll', dass er nun einen noch blöderen Kollegen habe und er weiss es nicht mal zu schätzen…

     

  3. Avatar Wolf5 sagt:

    Über diesen Scheuklappen-ben kann man immer wieder nur staunen.

    Endlich haben sich neue User gefunden, welche auf seinem Niveau diskutieren und nun ist es ihm auch wieder nicht recht.

    Vielleicht versteht unser vereidigter Juntafan auch nur nicht, dass die neuen User diese Junta und den Generalissimo nicht genügend loben, was er natürlich gar nicht akzeptieren kann.

  4. Avatar ben sagt:

    @ Peters: … Donald Trump geht gegen den tiefen staat vor, gegen kinderschänder auf höchster ebene, gegen den ganzen abschaum der menscheit, und wird von jeden cocksucker in den dreck gezogen, der der sich grad mal halbwegs artikulieren kann!..

    Jetzt hat unser 'Rotkäppli' wirklich Konkurenz bekommen… dieser Peters ist ja doofer als es Gott erlaubt! Der schlägt unseren geliebten Wolfi um Längen…. Buddha gib ihm Hirn..

  5. Avatar Peters sagt:

    Merkt eigentlich niemand, dass wir alle nur verarscht werden!

    Wenn jeder bisher aufgetauchte virus so publiziert worden währe in form von erkrankungen und todesfällen,befänden wir uns seit hundert jahren in dauerquarantäne!

    Kennt jemamnd von euch jemand der jemand kennt der corona hat?

    Und was den ballermann betrifft, dort wird seit jahrzehnten gesoffen bis der arzt kommt!

    Kein schwein hat das in den letzten jahrzehnten interessiert!

    Wenn die einheimischen das angeblich so scheisse finden, warum haben die dann die kneipen gebaut und betrieben und sich jahrzehnte dumm und dämlich verdient!

    Donald Trump geht gegen den tiefen staat vor, gegen kinderschänder auf höchster ebene, gegen den ganzen abschaum der menscheit, und wird von jeden cocksucker in den dreck gezogen, der der sich grad mal halbwegs artikulieren kann!

    Millionen von kindern auf der ganzen welt werden missbraucht in jeglicher form, umgebracht in jeglicher form!

    Wen interessiert das? Mit ein paar ausnahmen keine sau!

    Nur noch geistesgestörte unterwegs!

    Aber mit mädchen durch pataya ziehen, wo der arsch so gross ist meine hand und die beine so dünn wie ne red bull büchse!

    Ich spreche hier niemand an, ist allgemein gesagt!

  6. Avatar Peters sagt:

    Da seit mehr als sechs Wochen kein lokal übertragener Fall gemeldet wurde, liegt die Viruszahl in Thailand seit Januar bei 3.220 Infektionen und 58 Todesfällen.

    58 angeblich coronatote bei 105 millionen einwohnern

    Und millionen menschen verlieren ihre gesamten einnahmen und kein ende in sicht!

    Wie bescheuert ist das denn!

  7. Avatar HDS sagt:

    …und noch etwas um das Thema von meiner Seite abzuschließen. Weil, es hängt mir inzwischen hinten und vorne zum Hals raus und hat mich schon fast 2000.-€ gekostet. (keine Details)

    Liebe 3 Monats-gratis-Aufenthalts-gestrandeten-Touristen!

    Bitte geht in Eure Länder zurück und erklärt Euren Regierungen und Landsleuten wie man mit dem Virus-Problem richtig umgeht. Damit ihr in Zukunft nicht mehr im Ausland um Amnestie betteln müsst um einen Aufenthalt erzwingen zu wollen den es nicht gibt.

    Und an die Deutschen Ballermann Touris in Mallorca.Wie man aktuell lesen darf. Armseliges Verhalten, echt! Was glaubt ihr was ihr damit erreicht? Genau das Gegenteil!!!

    So, jetzt reicht es mir. Genug Unmut abgelassen. Tut mir Leid, es musste einfach noch raus… 🙂

  8. Avatar berndgrimm sagt:

    Hier mal ein Bericht von Heute ueber die Realitaet in Thailand!

    Die beiden Toechter meiner Freunde die in England studieren

    bzw noch zur Schule gehen sind auch von dem 31.Juli betroffen.

    Die Eltern wegen derer sie vorher hier 10 Jahre lebten und zur Schule

    gingen und aufgrund deren Work Permit sie hier "geduldet" wurden

    fuhren mit ihnen zur Immi weil die Uni fuer die der Vater arbeitet

    eine Verlaengerung nicht erreichen konnte.

    Die Immi schickte sie von Pontius zu Pilatus.Zweimal 250km

    hin und zurueck wei keiner entscheiden wollte.

    Da platzte dem Vater der Kragen und er bot Geld.

    Die Haelfte des Preises fuer einen Visa Run Flug nach Vietnam.

    Dies war dem Herrn offensichtlich zuwenig.

    Er forderte die Haelfte des Overstays.

    Jetzt fliegt die ganze Famile Ende Juli in Urlaub nach UK.

    Der August ist ja auch dort nicht so schlecht.

    • STIN STIN sagt:

      Da platzte dem Vater der Kragen und er bot Geld.

      20.000 Baht und alles wäre erledigt gewesen – der Schweizer mit seiner Thai-Frau sitzt in Pattaya und verdient sich nun
      dumm und dämlich, weil er der Freund des Immi-Chefs dort ist.

      • Avatar berndgrimm sagt:

        Na ja, dumm und daemlich war er ja vielleicht schon frueher.

        Aber woran verdient er heute als "Freund" des Immi Chefs

        im Seebad?

        • STIN STIN sagt:

          Aber woran verdient er heute als “Freund” des Immi Chefs

          im Seebad?

          der macht das ja nicht hauptberuflich.

          Offiziell machen wir keine Werbung für ihn – aber hier ist nix offiziell.
          Bekannte haben gute Erfahrungen gemacht.

          https://ningnaja.com/

          • Avatar "Forentroll" sagt:

            Scheiße

            TiS

            • STIN STIN sagt:

              Scheiße

              ja, in der Tat so. Nur für einige die einzige Option, wenn sie nicht weiterkommen.
              Spielt für die dann auch keine Rolle mehr, wenn es auffliegt, weil sie so oder so nachhause müssen,
              wenn sie nix unternehmen.

              Also wäre ich Kleinrentner, in TH mit Thai verheiratet und habe Kinder, dann würde ich es auch wagen,
              bevor ich meine Kinder verlassen muss oder die Frau.
              Nicht alle Frauen wollen in die EU. Kenne einige, die würden niemals von TH weggehen.
              Meine ältere Schwägerin auch nicht – hab ihr mal angeboten, sich das ganze bei uns anzusehen.
              Nein, meinte sie – ist ist Thai und bleibt in Thailand.

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Nochmal zurueck zur Realitaet in Thailand:

      Meine Freunde muessen nun doch nicht nach UK in Urlaub.

      Nach Intervention der Uni Leitung duerfen die beiden Maedel

      bis zum 31.August in TH bleiben.

      Es floss kein Geld und die von STIN vorgeschlagenen 20.000THB

      waere mir Thailand bestimmt nicht wert.

      Derzeit ist es mir noch nicht mal die 1900++THB fuers Jahresvisum wert.

      Dies ist eben der Unterschied:

      STIN , der die meiste Zeit 2020 in D verbringt verdient hier sein Geld

      und hat hier Vorteile, ich eben nicht.Im Gegenteil.

      Ich werde hier Geld an einer Immobilie verlieren die ich 10 Jahre

      gehalten habe.Meine letzten beiden Immobilien in D/LUX

      haben in der Zeit ihren Wert mehr als verdoppelt. TiT!

  9. Avatar Wolf5 sagt:

    Wenn HDS sich fragt:

    „Warum soll die Immi nun Visa verlängern oder neu ausstellen unter Bedingungen die bisher immer ausgeschlossen waren?“

    ist für mich die Antwort relativ einfach.

    Die hier gestrandeten Ausländer haben bisher keine Anzeichen des Coronavirus, weshalb man davon ausgehen kann, dass sie kein Risiko darstellen – im Gegensatz zu allen Anderen, welche aus den verschiedensten Ländern nach TH zurück kehren.

    Und da die wirtschaftliche Situation in TH derzeit mehr als bescheiden ist, hätte die Regierung wenigstens auf diese Art eine Möglichkeit, wenigstens etwas Geld zu generieren, bestehend aus den Visumgebühren sowie den Ausgaben der Ausländer.

    Und auch das mit evtl. langen Warteschlange könnte die Immi relativ einfach regeln.

    • Avatar HDS sagt:

      Ich versteh Dein Ansinnen irgend wie. Thailand ist aber nicht da um ausländischen Glücksrittern dauernd einen Gefallen machen zu müssen. Nur am Rande erwähnt: Was bei uns in Deutschland mit den Wirtschafts-Flüchtlingen abläuft ist keinem auf der Welt erklärbar. Warum soll Thailand genauso blöd sein wie Deutschland. Die sind halt knall hart. Etwas das es bei uns leider nicht mehr gibt. Dafür dürfen sich nun Deutsche Frauen vergewaltigen oder ermorden lassen. Weil wir so ein “offenes Land” für illegale Einwanderer geworden sind. In diesem Punkt gefällt mir Thailands Härte leider besser, sorry!

      Ist mir egal ob die Overstay Touris Corona haben oder nicht. Oyerstay ist Overstay, und die müssen gehen. Sollen wir sonst noch über die Schikanen reden die ich abarbeiten muss um meine jährliche Extension für verheiratet mit Thai abarbeiten muss? Da stimmt das Verhältnis einfach nicht mehr.

      Die vermeintlich, trägen, Touris haben schon 3 Monate gratis bekommen. Was wollen die noch hier? Hier bleiben weil es so schön warm ist? Sollen sie ein ordentliches Visa beantragen und bekommen wenn sie Glück haben, aber nicht auf der Corona-Tränendrüse herum reiten. Jeder kann jederzeit gehen wenn er will. Kostet halt. Ach so zu teuer, na dann dürfte Thailand ja zu Recht blockieren. Ohne Moos nix los.

      Nachtrag: Der Kommentar wurde von mir in Kurzform verfasst. Je nach Lage und Info kann meine Antwort aber abweichen. Abhängig von dem was ich aus dem Kommentar meines Vorschreibers ableiten konnte fällt meine Antwort entsprechend aus. Sollte mein Vorschreiber etwas anderes gemeint haben kann er dies nachfolgend richtig stellen. (Man was für ein Sch**) im Internet scheint das inzwischen auch schon wichtig zu sein sowas zu erklären um nicht falsch verstanden zu werden)

      • STIN STIN sagt:

        Ich versteh Dein Ansinnen irgend wie. Thailand ist aber nicht da um ausländischen Glücksrittern dauernd einen Gefallen machen zu müssen. Nur am Rande erwähnt: Was bei uns in Deutschland mit den Wirtschafts-Flüchtlingen abläuft ist keinem auf der Welt erklärbar. Warum soll Thailand genauso blöd sein wie Deutschland. Die sind halt knall hart. Etwas das es bei uns leider nicht mehr gibt. Dafür dürfen sich nun Deutsche Frauen vergewaltigen oder ermorden lassen. Weil wir so ein “offenes Land” für illegale Einwanderer geworden sind. In diesem Punkt gefällt mir Thailands Härte leider besser, sorry!

        endlich beginnt nun auch in D ein Umdenken der Bevölkerung – hat aber auch gedauert.
        Die wollen nun genau das, was ich hier schon Jahre predige – und außer, dass ich ein Rechtsradikaler, AfD´ler wäre – kam
        da nix gescheites als Antwort.

        Nun hat es der Rest Deutschlands hoffentlich geschnallt, dass es so nicht mehr weiter gehen kann.

        https://www.focus.de/politik/deutschland/umfrage-keine-unerlaubte-einreise-mehr-deutsche-wollen-fundamentalen-wandel-in-asylpolitik_id_12200609.html

        • Avatar HDS sagt:

          Na du weist doch. Bei uns ist jeder neue Fall ein Einzelfall.

          Zählen wir alle Einzelfälle zusammen haben wir eigentlich schon Krieg.

  10. Avatar HDS sagt:

    Nun ja, Die Touristen die hier wirklich gestrandet sind wollten oder sollten ja nach ihrem Urlaub eigentlich wieder nach Hause. In der Regel um zur Arbeit zu gehen. Das manche nun gerne länger bleiben wollen wirft aber bei mir Fragen auf: Haben die inzwischen ihren Job verloren, wartet niemand auf die Zuhause, wenn die hier länger bleiben wollen, warum haben sie dann nicht vorher das richtige Visa beantragt (so wie jeder andere vorher auch), wenn denen evtl. 1 Monat extra gewährt wird, kommt dann nicht in 1 Monat wieder die Frage nach Verlängerung, wie lange soll den noch verlängert werden usw…? Reichlich Fragen zu beantworten. Mir scheint als wollten manche die Situation nur ausnutzen. Warum soll die Immi nun Visa verlängern oder neu ausstellen unter Bedingungen die bisher immer ausgeschlossen waren? Da kann sie dann gleich die ganzen Visa Regeln neu machen. Vielleicht haben dann Expats hier auch noch was davon. Wird wohl aber nie passieren.
    Also, die sollen besser gehen, nach Hause und in sich, und dann wieder legal kommen wenn es geht. Und nicht die Immis vollstopfen und den Legalen hier mit langen Warteschlangen und angesäuerten IOs im Wege stehen. Da kann man ja zum Egoist werden…wie die eben.

    Sollten sich lieber Gedanken machen wie die “Legalen” mit Visa die im Ausland festsitzen wieder ins Land kommen dürfen. Da haben ja schließlich ihre Daseinsberechtigung erhalten und werden nun hängen gelassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)