Bangkok: Landeverbot für Flugzeuge aus Ägypten – nach Corona-Fall

Nach einem Vorfall in der vergangenen Woche, bei dem Mitglieder einer ägyptischen Militärmission gegen die thailändischen Vorschriften verstießen, weil sie sich nicht auf ihr Hotel in Rayong beschränkten, dürfen alle Flugzeuge aus Ägypten nicht mehr in Thailand landen.

Später wurde festgestellt, dass einer aus der Gruppe mit COVID-19 infiziert war, was bei den Bewohnern der Provinz Rayong Alarm auslöste.

Mehrere Schulen wurden vorsorglich geschlossen, während Gesundheitsbeamte versuchen, Menschen aufzuspüren, die möglicherweise in engem Kontakt mit den Ägyptern standen.

Der stellvertretende Oberbefehlshaber der Armee, General Nataphol Narkpanich, sagte in seiner Eigenschaft als stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses, die Lockerung der Sperrbeschränkungen zu prüfen, und dass der Unterausschuss der CCSA der Regierung vorschlagen werde, die Durchführung aller Flüge von und nach Ägypten vorerst zu verbieten. / WB-PBS

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)