Bangkok: Weitere Corona-Fälle bei Rückkehrern von Thais – weitere Verschärfungen bei Einreise drohen

Die thailändische Regierung meldete am Donnerstag (16. Juli) vier neue Fälle von Covid-19 Infektionen bei Rückkehrern aus der Quarantäne aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, aus Ägypten und aus den Vereinigten Staaten.

Dr. Taweesilp Visanuyothin, der Sprecher des Zentrum für die Administration der Covid-19 Situation sagte, zwei der neuen Patienten seien aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) zurückgekehrt. Der eine ist ein 33-jähriger männlicher Arbeiter und der andere ist eine 25 Jahre alte thailändische Masseuse.

Sie kamen am 2. Juli in Thailand an und wurden in der Provinz Chon Buri unter Quarantäne gestellt. Sie wurden am Montag (6. Juli) positiv auf Covid-19 getestet, zeigten zu diesem Zeitpunkt jedoch keine Symptome.

Der dritte neue Fall ist ein 27-jähriger männlicher Student, der am 8. Juli aus Ägypten ankam. Er hatte engen Kontakt zu einem Covid-19 Patienten in Ägypten und wurde in Chon Buri unter Quarantäne gestellt. Er wurde letzten Samstag positiv getestet, zeigte aber ebenfalls keine Symptome.

Die vierte ist eine 51-jährige Frau, die letzten Samstag aus den USA zurückgekehrt ist und in Bangkok unter Quarantäne gestellt wurde.

Letzten Freitag hatte sie Fieber, Kopfschmerzen und Geruchssinnverlust. Zuvor hatte sie engen Kontakt zu einer Covid-19Patientin in den USA, berichtet die Bangkok Post. Sie wurde am Mittwoch (15. Juli) positiv getestet, sagte Dr. Taweesilp.

Von den insgesamt 3.236 Fällen hatten sich 3.095 erholt, darunter drei, die am Mittwoch freigelassen wurden. Dreiundachtzig Patienten blieben noch weiter in Krankenhäusern. Die Zahl der Todesopfer blieb unverändert bei 58.

Die weltweiten Covid-19 Fälle stiegen in den letzten 24 Stunden um 234.169 auf 13,69 Millionen. Die Zahl der Todesopfer stieg um 5.600 auf 586.821. Die USA hatten mit 3,62 Millionen die meisten Fälle, ein Plus von 71.670.

„In Bezug auf die kritische globale Situation können wir nicht länger erwarten, dass Thailand frei von neuen Covid-19 Fällen ist. Aber wir müssen die Anzahl weiter begrenzen“, sagte Dr. Taweesilp.

Insgesamt hatten 21 Personen, die aus dem Ausland zurückkehrten, bei ihrer Ankunft am Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok am Mittwoch (15. Juli) hohe Temperaturen und wurden sofort in die entsprechenden Krankenhäuser eingeliefert.

Sie gehörten zu den 506 Rückkehrern aus Katar, Taiwan, China, Bangladesch und Japan und kamen auf insgesamt fünf Flügen in Thailand an.

Der Flug QR830 von Katar landete um 7.25 Uhr am Flughafen Suvarnabhumi. Ein thailändischer Rückkehrer an Bord wurde am Flughafen einer Gesundheitsuntersuchung unterzogen, hatte kein Fieber und wurde in eine staatliche Quarantäneeinrichtung gebracht.

Flug BR201 aus Taiwan landete mit 223 Rückkehrern, sechs von ihnen hatten hohes Fieber. Sie wurden sofort in Krankenhäuser gebracht. Die verbleibenden Rückkehrer wurden ebenfalls in staatliche Quarantäneeinrichtungen gebracht.

Flug CZ3081 mit 25 Rückkehrern landete um 14.77 Uhr am Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok. Keiner von ihnen hatte nach einem Gesundheits-Screening hohes Fieber. Sie wurden ebenfalls mit Bussen zu staatlichen Quarantäneeinrichtungen gebracht.

Der vierte Flug aus Bangladesch kam um 15.20 Uhr am Flughafen an. Alle 25 Rückkehrer der BG4188 hatten kein Fieber und wurden zu staatlichen Quarantäneeinrichtungen in Pattaya und Bangkok gebracht.

Flug JL031 landete um 15.30 Uhr mit 232 Rückkehrern, zwei davon waren buddhistische Mönche und einer wurde wegen Haftbefehls gesucht. Fünfzehn der Rückkehrer hatten hohes Fieber und wurden in Krankenhäuser gebracht. / TP-BP

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Bangkok: Weitere Corona-Fälle bei Rückkehrern von Thais – weitere Verschärfungen bei Einreise drohen

  1. Avatar HDS sagt:

    Man hat den Eindruck das Thais nur nach Hause gehen wenn es ihnen woanders gesundheitlich nicht gut geht. Gibt es in den Ländern wo sie sich aufgehalten haben keine Krankenhäuser? Und, überhaupt. Wie kann eine Airline es zulassen solche Leute an Board zu lassen. Die Flugzeiten liegen zum Teil unter 5 Std. Da hätte man vor Abflug bestimmt etwas feststellen müssen, wenn man es gewollt hätte. Nur mal so ne blöde Frage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)