Bangkok: Prayuth steht am Scheideweg – Corona-Lockdown oder Tourismus?

Es war eine Woche, die der Premierminister am liebsten vergessen will. Was auch immer Premierminister Prayuth Chan o-cha glaubte, was die Regierung im Kampf gegen COVID-19 erreicht habe, war plötzlich in Gefahr, und die drohenden wirtschaftlichen und politischen Probleme wurden durch den Abgang seiner wichtigsten Minister, die die Wirtschaft überwachen, nur noch weiter verstärkt.

Schlimmer noch ist, dass das Elend über diese Woche, diesen Monat oder wahrscheinlich dieses Jahr hinaus anhalten wird, berichten die nationalen Medien.

Die unmittelbare Auswirkung des „VIP-Skandals“ in Rayong im Zusammenhang mit COVID-19 ist offensichtlich. Es hat jede Erhöhung der Zulassungsquoten einer Infektion in den letzten Wochen überprüft, als Thailand international für die Erfassung sehr niedriger Infektionsraten gelobt wurde , die sich nur auf „importierte Fälle“ beschränkten.

Dagegen konnten die inländischen Übertragungen des Coronavirus ein Wachstum von Null verzeichneten. Prayuth muss gewusst haben , was der Skandal bewirken kann, denn obwohl er versuchte, die Folgen des Problems für die öffentliche Gesundheit herunterzuspielen, gab er zu, dass er das Gefühl hatte, von einem Flugzeug getroffen zu werden , weil er wusste, dass ein ägyptischer Soldat und der Sohn eines Diplomaten trotz ihrer Infektionen alle Orte besuchen durften.

Zu den längerfristigen Problemen zählen der viel kritisierte Ausnahmezustand und neue Maßnahmen zur Bekämpfung des Virus in Thailand.

Die Opposition roch das Blut und hat den Ausnahmezustand vergrößert, was lächerlich war, wenn infizierte Personen von der Regierung nach Thailand geschickt wurden. Die Regierung stand unter dem Druck, den Ausnahmezustand aufzuheben, aber der Skandal würde den Widerstand gegen die Sondermächte, die sie in den letzten Monaten hatte, dramatisch verstärken.

Die Maßnahmen der Regierung werden verspottet oder missachtet oder beides, und die Bestrafung von Verstößen kann stark nach hinten losgehen. Die Vorsicht der Regierung vor einer zweiten Welle oder vor der Wichtigkeit, „die Wachen und die Maßnahmen aufrechtzuerhalten“, kann entweder zu einem Witz werden oder dazu dienen, die öffentliche Wut zu entfachen. Einfach ausgedrückt, die Zusammenarbeit der Thailänder könnte schwieriger sein.

Prayuths Probleme werden sich dabei noch gegenseitig nähren, berichtet Thai PBS World in seiner Ausgabe. Wirtschaftliche Probleme, die Thailand bisher heimgesucht hatten, aber durch schmerzhaftes Verständnis bewältigt wurden, würden mit den politischen Auswirkungen des „VIP-Skandals“ verflochten sein und zu weniger öffentlicher Geduld führen.

Darüber hinaus wurde seine Hoffnung, dass sich die Regierung neu formiert und weitermacht, durch den Rückzug des Wirtschaftsteams behindert. Der stellvertretende Premierminister Somkid Jatusripitak, der Finanzminister Uttama Savanayana, der Energieminister Sontirat Sontijirawong und der Minister für Hochschulbildung, Wissenschaft und Innovationen Suvit Maesincee gaben diese Woche auf und sagten, sie wollten den Weg für eine lang erwartete Kabinettsumbildung nach dem Führungswechsel bei der regierenden Palang Pracharath Partei ebnen.

Wie die meisten höflichen, aber hochkarätigen Rücktritte signalisierte dies ein viel größeres Problem oder eine große Herausforderung in Prayuths Fall.

Meinungsumfragen zeigten nicht, dass die abreisenden Männer sehr beliebt waren, aber die gleichen Umfragen deuteten darauf hin, dass diejenigen, die als Ersatz für sie vorgeschlagen wurden, noch weniger gemocht wurden.

Premierminister Prayuth muss jetzt also eine schwere Entscheidung treffen. Entweder wird er sich dafür entscheiden, einer tief verwurzelten, aber ungesunden politischen Tradition zu folgen, und dabei Schlüsselpositionen an Personen zu vergeben, die von den Koalitionsparteien ausgewählt wurden, oder er wird alles riskieren und versuchen, zur Abwechslung die bestqualifizierten Personen für die Arbeit zu gewinnen.

COVID-19 stellt allerdings auch noch weiter sicher, dass die Straße auch dann holprig bleibt, wenn Prayuth wirtschaftlich die richtigen Entscheidungen trifft. Falsche Entscheidungen können jedoch einen perfekten Sturm für ihn erzeugen. Eine schlechte Wirtschaft, die auf einen schlecht qualifizierten Ersatz des alten Wirtschaftsteams folgt, kann viele alte Wunden wieder öffnen und neue schaffen.

Die Auflösung der Future Forward Partei ist noch nicht ganz verschwunden, aber das Problem kann mit lodernden Waffen wieder auftreten, und der von der Regierung gefürchtete, aber auf Distanz gehaltene Änderungsvorschlag zur Charta wird sicherlich gewaltiger aussehen.

Eine begrenzte gute Nachricht für Prayuth ist, dass politische Verbote und Probleme, mit denen die Pheu Thai, die größte Oppositionspartei, konfrontiert ist, dass sich der Status quo, den er im Parlament genießt, wahrscheinlich nicht ändern wird. Aber das kann seine Rivalen auch mutiger und kriegerischer machen, berichtet Thai PBS World.

Sicher war es eine schlechte Woche für Premierminister Prayuth. Aber es könnte auch erst der Anfang sein und es könnte noch schlimmer für ihn kommen. / TP-PBS

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Bangkok: Prayuth steht am Scheideweg – Corona-Lockdown oder Tourismus?

  1. Avatar ben sagt:

    @ ‘Rotkäppchen Trump-Troll‘: …Deppen aller Länder verbündet Euch…

    Da bist Du ja hier genau richtig…

    …Auch „Schönes Thailand entwickelt sich weiter….

    Im Gegensatz zu Dir, der seit Jahren einseitige, verdrehte Geschichten über den Hergang der Ereignisse seit 2010 bringt…

  2. Avatar ben sagt:

    @ ‘Rotkäppchen Trump-Troll‘: …Deppen aller Länder verbündet Euch…

    Da bist Du ja hier genau richtig…

    …Auch „Schönes Thailand entwickelt sich weiter….

    Im Gegensatz zu Dir, der seit Jahren einseitige, verdrehte Geschichten über den Hergang der Ereignisse seit 2010 bringt…hier ein Bericht über die Demos von Rotkäppchens Seite: prach atai….
    Ich sage damit nicht, dass nichts stimmt was gegen die Junta vorgebracht wird, aber einfach alles politisch aus zu schlachten und seit 2014 jede Tat der Junta zu verteufeln, ist eben typisch ‘Rotkäppchen Trump-Troll‘ Stil!

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Dabei ist das Schüren dieser Angst in Verbindung mit dem Hass gegen Ausländer hausgemacht, um von dem großen Versagen dieser Junta bei der Lösung fast aller Probleme in diesem Land abzulenken.

     

    Dieser Text wurde von mir abgeschrieben. Natuerlich stimmt er.

    Das Fatale ist aber nicht nur die absolute Unfaehigkeit der Militaers

    dieses Land zu regieren (davon hatten wir schon mehrere Regierungen)

    sondern das Fatale ist, dass man diese Militaerdiktatur nicht mehr los wird.

    Weder durch Demonstrationen (ueber die nicht oder falsch berichtet wird)

    noch durch Wahlen (die wenn sie ueberhaupt stattfinden,vorher,waehrend

    und nachher manipuliert werden).

    Und schon garnicht durch einen Gegenputsch.

    Wer traut irgendeinem Thai Militaer nach der Erfahrung der letzten

    6 Jahre noch irgendetwas zukunftsfaehiges zu?

  4. Avatar Wolf5 sagt:

    Endlich mal eine Diskussion zwischen Scheuklappen-ben und Verschwörungstheoretiker Peters auf einem Niveau, welches diesen Beiden angemessen ist und sich jedes Forum darüber nur freuen kann.555

    Das erinnert uns wieder stark an die Zeiten, in welcher dieser Troll RD täglich mehrmals seinen Müll in diesem Forum ablud.

    Macht weiter so, damit auch der letzte User weis, wo er sich hier befindet, immer unter dem Motto:

    Deppen aller Länder verbündet Euch.

  5. Avatar ben sagt:

    @ Peters: ...Ben, kann man dich irgendwo treffen in pattaya! Ich würde dich zu gerne treffen!.. …Ben du kleiner pisser, du hast wohl nen knall du linke bazille!..

    Möchte jemand Peters treffen??? 555

  6. Avatar Peters sagt:

    Ben, kann man dich irgendwo treffen in pattaya!
    Ich würde dich zu gerne treffen!

  7. Avatar ben sagt:

    @ ‘braun Wolfi’ alias ‘Rotkäppchen Trump-Troll‘: …Anstatt dass dieser Scheuklappen-ben wenigstens einmal versuchen würde, die angeblich so „erfolgreichen Maßnahmen“ dieser Junta zur Weiterentwicklung TH´s mittels Links zu belegen…

    Wie wär's wen Du als ‘Rotkäppchen Trump-Troll‘ mal belegen würdest wo ich der Junta 'erfolgreiche Massnahmen' bestätigt habe? Du bist und bleibst ein absoluter Depp, der nur über seine Rotkäppchen ohne jeden Tadel postest!

  8. Avatar Wolf5 sagt:

    „Das Thailand Development Research Institute (TDRI) prognostiziert, dass sich der am stärksten betroffene Tourismussektor erholen wird, sobald Ende nächsten Jahres ein Covid-19-Impfstoff eingeführt wird.“

    und vergißt dabei zu erwähnen, dass Ende nächsten Jahres viele Unternehmen der Tourismusindustrie einschl. Bars, Hotels usw. nicht mehr existieren werden und bei Null beginnen müssen.

    „Und Jonathan Head, Korrespondent der BBC für Südostasien und Vizepräsident der FCCT, fragte die Diskussionsteilnehmer nach dem Ausmaß der öffentlichen Angst, die er als „über alles hinausgegangen, was ich jemals in anderen Ländern gesehen habe“ beschrieb.

    Er bemerkte auch, was er als drakonische Maßnahmen der Regierung bezeichnete, darunter das Abwenden des Massentourismus und sogar das Abstellen von Reiseblasen, obwohl es gelungen war, die Ausbreitung des Virus gut einzudämmen.

    Frau Kirida sagte, die öffentliche Angst sei auf die Tatsache zurückzuführen, dass „wir im Unbekannten sind“ angesichts des jüngsten Falles eines ägyptischen Militäroffiziers in Rayong, weil eine zweite Welle des Coronavirus zu einer zweiten Sperrung und weiteren wirtschaftlichen Schäden führen könnte.“

    https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/6507-touristen-werden-zurueckkommen-sobald-impfstoff-gefunden-ist

    Dabei ist das Schüren dieser Angst in Verbindung mit dem Hass gegen Ausländer hausgemacht, um von dem großen Versagen dieser Junta bei der Lösung fast aller Probleme in diesem Land abzulenken.

    Da hilft es auch nicht, dass man versucht, das Geld mit der Gießkanne auszuschütten und nun auch noch auf Aktionen zurückgreift, an welcher schon Yingluck gescheitert ist und dafür verurteilt wurde.

    https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/6511-fuer-fuenf-reissorten-gilt-ein-neues-preisgarantiesystem

  9. Avatar Wolf5 sagt:

    Anstatt dass dieser Scheuklappen-ben wenigstens einmal versuchen würde, die angeblich so „erfolgreichen Maßnahmen“ dieser Junta zur Weiterentwicklung
    TH´s mittels Links zu belegen (was jedoch infolge Fehlens von Beispielen nicht möglich ist) hören wir von diesem Forums-Troll wie immer, nur sein übliches Gekläffe.

  10. Avatar ben sagt:

    @ Rotkäppli etc…etc… …Manchmal habe ich das Gefühl, dass diese Junta alles daran setzt, dieses Land völlig in den Abgrund zu fahren – fragt sich nur, wem sie diesmal die Schuld dafür geben wollen….

    würde Vorschlagen an Dich… 555  Es hat noch nie eine so geballte Ladung Thai Bashing gegeben, wie sie unser geliebter Wolfi betrieben hat – und sogar noch mit Links untermauert – das bringt jedes Land in den Ruin!

  11. Avatar Wolf5 sagt:

    Wenn wir in obigen Artikel lesen:
    „Die Maßnahmen der Regierung werden verspottet oder missachtet oder beides, und die Bestrafung von Verstößen kann stark nach hinten losgehen.“

    fragt man sich sofort,was anderes als Spott bleibt für diese Regierung noch übrig.

    Da wird mehrmals täglich den Thais eingetrichtert, wie gefährlich Covid-19 ist, obwohl gleichzeitig immer wieder in Eigenlob die großartigen Erfolge beim Kampf gegen das Virus betont wird und dies, obwohl bis heute rätselhaft ist, warum die ASEAN-Staaten weitgehend verschont blieben.

    https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/6500-warum-sind-thailands-covid-19-zahlen-so-niedrig

    Aufgrund der thail. Informationspolitik, bei der hauptsächlich die Angst geschürt wird (insbesondere wegen der großen Gefahr durch Ausländer555), überwiegt bei sehr vielen Thais die Angst vor dem Virus, weshalb diesen Leuten eine realistische Einschätzung der Situation in TH kaum noch möglich ist.

    Dabei sind sich alle Fachleute einig, dass eine zu strenge Virenpolitik die Wirtschaft erwürgt.

    https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/6486-eine-zu-strenge-virenpolitik-erwuergt-die-wirtschaft

    Und dann noch dieses Geschwafel des Generalissiomo:
    “Der thailändische Premierminister Prayuth Chan-o-cha gab am Donnerstag (16. Juli) zu, dass es eine Schande war, dass der stellvertretende Premierminister Somkid Jatusripitak und sein vierköpfiges Wirtschaftsteam die Regierung verlassen haben und dass ihre Abgänge unter den gegenwärtigen Umständen notwendig waren.”

    https://thailandtip.info/2020/07/17/prayuth-gibt-zu-dass-es-bedauerlich-ist-dass-dr-somkid-und-sein-team-die-regierung-verlassen-haben/

    Als ob diese Leute dies freiwillig zurück getreten sind!

    Und so blieb es auch nicht aus, dass der Thai-Baht schwächer wurde, was dem Rücktritt des stellvertretenden Premierministers Somkid Jatusripitak und vier weiterer Schlüsselbeamter geschuldet ist und was die Besorgnis ausländischer Investoren über die Kontinuität der Wirtschaftspolitik der Regierung widerspiegelte.

    https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/6502-thai-baht-wird-schwaecher

    Ist zwar gut für den Export, welcher kaum stattfindet und die Expats, welche für ihr Geld etwas mehr bekommen,.

    Manchmal habe ich das Gefühl, dass diese Junta alles daran setzt, dieses Land völlig in den Abgrund zu fahren – fragt sich nur, wem sie diesmal die Schuld dafür geben wollen.

  12. Avatar berndgrimm sagt:

    Leider ist Thai PBS inzwischen auch zu einer Propagandanummer

    dieser Militaerdiktatur verkommen.

    Es gibt garkeine Wahl zwischen Touris und Covid-Nineteen Erfolgsland.

    So tun als ob!

    Derzeit tut man so hart weil off season ist und wegen des ganzen Corona

    Theaters soieso nicht viele Leute reisen.

    Spaetestens ab November werden wieder tonnenweise Chinesen angekarrt.

    Russen und Billig Farang kommen auch wieder.

    Die Wahl zwischen Experten oder Mitkassierern hat sich diese Militaerdiktatur

    nie gestellt. Man kennt keine Experten.

    Man hat ja auch keine Fachminister mit Fachwissen.

    Sowohl die Rest DePen als auch die Bhumjai Thai sind ausschliesslich Mitkassierer.

    Alles was Thaksin vorgeworfen wurde haben die Militaers auch gemacht

    und noch viel mehr.

    Es war natuerlich ein grosser Erfolg dass man den Wahlsieger Thanathorn

    und seine Leute so schnell aus den Medien verschwinden lassen konnte.

    Mit der Pheua Thai hat man leichtes Spiel.

    Eine fuehrungslose Partei die zur Haelfte schon auf dem Weg in die

    Militaerpartei war, als das Geld ploetzlich zur Neige ging.

  13. Avatar HDS sagt:

    Klar, der Mann hat es nicht leicht bei seinen Entscheidungen. Haben alle anderen Chefs der Länder der Welt aktuell auch nicht. Jeder andere Regierungschef, egal welcher Partei, hätte es genau so schwer zu entscheiden. Ob Rot oder Gelb oder Militär. Der Herr sollte sich mal fragen ob es in seinem Land überhaupt genügend Corona-Tests gibt, und wenn NEIN, warum nicht, und warum unternimmt er seit Wochen nichts um dies zu ändern? Sich jeden Tag seit über 50 Tagen hinzustellen und zu behaupten: Wir haben keine Neuinfektionen, testen aber lediglich nur Thairückkehrer die den Virus aus dem Ausland mitgebracht haben, ist ein bisschen armselig, oder? …und seine China Kumpels mit denen er so gerne Blasen geblubbert hätte fahren ihm gerade auch in die Parade. Also, selbst ist der Mann. Nicht abhängig vom Big Brother aus USA oder China machen, sondern selbst Lösungen finden die besser sind als die anderer Nationen. Die Arbeit/Lösung kann ihm niemand abnehmen. Deswegen hat er sich illegal zur Wiederwahl Stimmen geschaffen. Nun muss er liefern oder abtreten. Er wollte an der Macht bleiben, dann soll er eben auch schauen wie er mit der Macht klar kommt und was er bieten kann um sein Volk zu beruhigen. Das Leben und die Politik und die weltweiten Krisen sind kein Ponyhof. Der wahre Herrscher beweist sich in einer Krise.

    Nachtrag: Klingt toll was ich sage, oder nicht?! Wohl ist mir dabei trotzdem nicht. Der Teddy soll das als Motivation verstehen, mehr nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)