Bangkok: Medizin-Touristen dürfen weiterhin wie geplant in Thailand einreisen

Ausländische Medizintouristen dürfen weiterhin wie geplant nach Thailand einreisen, es werden ihnen jedoch strengere Maßnahmen zur Seuchenbekämpfung auferlegt, sagte ein hochrangiger Beamter am Donnerstag (16. Juli) gegenüber der lokalen Presse.

Dr. Taweesilp Visanuyothin, der Sprecher des Zentrums für die Administration der Covid-19 Situationsverwaltung (CCSA) sagte, das medizinische sowie das Wellness Tourismusprogramm des Königreichs werde voraussichtlich frühestens Ende dieses Monats (Juli 2020) wieder aufgenommen.

Alle beteiligten Behörden, wie das Gesundheitsministerium, das Department of Health Service Support und die Krankenhäuser, die sich um die Besucher kümmern, müssen jedoch die Maßnahmen zur Seuchenbekämpfung verstärken, sagte Dr. Taweesilp.

Er sagte, der Schritt sei notwendig, nachdem der Covid-19 Kampf des Landes durch einen Schrecken zurückgeworfen worden sei, der von einem ägyptischen Flieger und einer jungen Tochter eines Diplomaten ausgelöst worden sei, der positiv auf das Virus getestet worden sei. Das Virus erschreckt verärgerte Einheimische, die argumentierten, sie hätten strengere Vorsichtsmaßnahmen beachten müssen.

„Das Ministerium, die Abteilung und die Krankenhäuser, die sich um die Besucher kümmern, müssen zusammenarbeiten, um strengere Maßnahmen zu finden, um die Lücken nach diesen Vorfällen zu schließen“, sagte Dr. Taweesilp.

Gemäß den Bestimmungen des CCSA müssen ausländische Medizin- und Wellnesstouristen auf dem Luftweg anreisen, um eine wirksame Seuchenbekämpfung zu gewährleisten, anstatt über Landgrenzkontrollpunkte ins Land zu kommen.

Diejenigen, die Schönheitsoperationen und Unfruchtbarkeitsbehandlungen suchen, dürfen in das Land einreisen, sagte Dr. Taweesilp. Diejenigen, die eine Covid-19 Behandlung suchen, sind dagegen ausgeschlossen, fügte er hinzu.

Er sagte, die Besucher müssten einen Terminbrief eines Arztes in Thailand und die erforderlichen Einreisebescheinigungen haben, die von thailändischen Botschaften auf der ganzen Welt ausgestellt wurden.

Sie müssen auch nachweisen können, dass sie vor ihrer Ankunft negativ auf Covid-19 getestet wurden, betonte er.

Bei der Ankunft können die Besucher damit rechnen, erneut auf eine Covid-19 Infektion getestet zu werden.

Sie müssen sich in von der Regierung eingerichteten Krankenhäusern behandeln lassen. Jeder Besucher darf dabei nicht mehr als drei weitere Teilnehmer mitbringen.

Die Angestellten und Mitarbeiter unterliegen dabei dem gleichen Überprüfungsprozess wie ihre Kunden.

Nach der Behandlung werden die Besucher 14 Tage lang in den von der Regierung genehmigten Krankenhäusern unter Quarantäne gestellt, bevor sie wieder entlassen werden, fügte er weiter hinzu.

Währenddessen versicherten Sukhum Kanchanapimai, der ständige Sekretär für öffentliche Gesundheit, und hochrangige Gesundheitsbeamte bei einer Pressekonferenz, dass das Gesundheitsministerium gut gerüstet sei, wenn eine zweite Welle von Covid-19 Infektionen auf das Land trifft.

„Es gibt genügend medizinische Ressourcen und Personal, um 1.000 Patienten pro Tag zu behandeln“, fügte er hinzu.

„Wenn es also wirklich eine zweite Infektionswelle geben sollte, sind wir zuversichtlich, dass wir sie auch kontrollieren können.“ / TP-BP

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Bangkok: Medizin-Touristen dürfen weiterhin wie geplant in Thailand einreisen

  1. Avatar HDS sagt:

    "Diejenigen, die Schönheitsoperationen und Unfruchtbarkeitsbehandlungen suchen, dürfen in das Land einreisen"

    Echt jetzt? Give me a break. Das kann doch wohl nicht war sein, das solche Thailand-Gäste nun bevorzugt ins Land gelassen werden.

    "Es gibt genügend medizinische Ressourcen und Personal, um 1.000 Patienten pro Tag zu behandeln"

    Aha, aber für Corona reicht es wohl nicht mal im Ansatz. Mal ein banales Beispiel. Wenn Thailand sich so als super wichtiges Gesundheitsland empfiehlt und darstellen möchte, dann frage ich mich z.B. warum sie Apple für die Apple Watch 4 + 5 noch keine Freigabe für die EKG Funktion gegeben haben. Ihr wollt doch Vorreiter sein? Fragt sich nur in was?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)