SAMUT PRAKAN: Schlägerei zwischen rivalisierenden Gruppen – 1 Toter, 2 Verletzte

Nach einer Schlägerei zwischen zwei rivalisierenden Gruppen, bei der ein Mann getötet und zwei weitere verletzt wurden, haben junge Männer in zwei Krankenhäusern im Bezirk Phra Pradaeng medizinische Geräte beschädigt.

Polizei Oberstleutnant Sumeth Salee, ein Ermittler des Polizeichefs von Samrong Tai, sagte, zwei Gruppen von Männern hätten am frühen Sonntagabend (19. Juli) vor einem Haus im Dorf Moo 10 in der Gemeinde Bang Ya Phraek angefangen zu kämpfen.

Ein 22 Jahre alter Mann, Herr Ratchapong Wassana (22) wurde bei dem Kampf in die rechte Brust gestochen und dabei schwer verletzt. Er wurde bewusstlos und kurz darauf von Freunden in das Vibharam Chaiprakarn Krankenhaus im Bezirk Phra Pradaeng gebracht.

Zwei Mitglieder der anderen Gruppe, die später von den Ermittlern als der 21 Jahre alte Thanapol Thongchaiya und der 20 Jahre alte Chayakorn Hachai identifiziert wurden, wurden ebenfalls während des Kampfes verletzt. Sie wurden in das Muangsamut Krankenhaus eingeliefert, das nur wenige Kilometer vom Vibharam Chaiprakarn Krankenhaus entfernt liegt.

Im Vibharam Chaiprakarn Hospital, wo Ratchapong in einer Notaufnahme behandelt wurde, kamen ungefähr 20 seiner Freunde gegen 18 Uhr auf Motorrädern an.

Ein Arzt erzählte ihnen und einer Gruppe von Verwandten, dass Ratchapong trotz all ihrer Bemühungen, sein Leben zu retten, gestorben war.

Dies machte seine Freunde wütend, und sie begannen in dem Krankenhaus herumzutoben. Sie griffen dabei auch die Ärzte, die Krankenschwestern und das andere Krankenhauspersonal an, die daraufhin vor Angst flohen.

Die aufständischen Männer beschädigten zahlreiche medizinische Geräte, zertrümmerten die Glastüren und die Fenster der Notaufnahme und zerstörten dabei alles, was sie in die Hände bekamen.

Der Mob erfuhr dann, dass die beiden verletzten Mitglieder der anderen Bande im Muangsamut Krankenhaus waren. Sie stoppten abrupt ihre Zerstörungen und fuhren kurze Zeit später mit ihren Motorrädern zu dem anderen Krankenhaus.

Gegen 19.30 Uhr kamen sie im Muangsamut Hospital in der Poo Chao Saming Phrai Straße an. Mit Holzstücken und sogar Bodenwischern drangen sie in die Notaufnahme ein, wo die beiden Verletzten behandelt wurden, griffen die Freunde der Männer an und begannen, hier ebenfalls die Ausrüstung und die Möbel des Krankenhauses zu zerstören.

Zeugen sagten gegenüber der lokalen Presse, der tobende Mob sei blitzschnell in alle Richtungen geflohen, als die Polizei am Tatort eintraf.

Die polizeilichen Ermittlungen werden noch weiter fortgesetzt, sagte ein Sprecher der lokalen Polizei. / TP-BP

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)