Chonburi: Bauarbeiter entdeckt durstige Cobra und gibt ihr Wasser

Eine erschöpfte vier Meter lange Kobra ist letzte Woche auf eine Baustelle in Thailand gekrochen. Ein Arbeiter hatte vor dem Reptil keine Angst. Aus Mitleid bot er der durstigen Schlange Wasser an.

Eine einzigartige Szene spielte sich am 10. Juli in Chonburi im Osten Thailands ab. Eine durstige Kobra schlich sich auf eine Baustelle, wo sie offenbar nach Wasser suchte.

Ein Bauarbeiter, der zu diesem Zeitpunkt vor Ort war, soll erkannt haben, dass das Reptil durstig war und bot der Kobra Wasser aus einer Plastikflasche an.

Das durstige Reptil nahm die Hilfe offenbar dankbar an. So zeigen die Aufnahmen, wie sehr es die Erfrischung genoss. /SP

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)