Bangkok: Regierung verlängert Visa-Amnestie bis zum 26. September

Wie erwartet bestätigte die thailändische Regierung am Dienstag eine Verlängerung der Visumamnestie für Ausländer in Thailand.

Die Amnestie wurde bis zum 26. September verlängert, kündigte Regierungssprecher Traisuree Taisaranakul an.

Dies bedeutet, dass Ausländer in Thailand ebenfalls von der obligatorischen 90-Tage-Berichterstattung befreit sind.

Die Anordnung ermöglicht es Ausländern in Thailand, entweder ein neues Visum zu erhalten oder genügend Zeit zu haben, um Reisen in ihr Heimatland zu arrangieren.

Die Nachricht von der Verlängerung der Visumamnestie wurde am vergangenen Freitag erstmals von Reuters gemeldet, bevor sie vom Kabinett auf einer Sitzung am Dienstag (21. Juli) genehmigt wurde.

Die Verlängerung wird voraussichtlich noch in dieser Woche in der Royal Gazette veröffentlicht und bestätigt.

Thailand verfügt derzeit ein pauschales Einreiseverbot für ausländische Touristen, mit Ausnahme bestimmter Gruppen. / WB-TV

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Bangkok: Regierung verlängert Visa-Amnestie bis zum 26. September

  1. Avatar ben sagt:

    Ich werde sowohl meine 3 Monats Meldung, wie auch das Jahres Visa termingerecht erneuern – so schnell und problemlos ging es noch nie! Und ausgenommen wurde ich auch noch nie in Jomtien!

  2. Avatar HDS sagt:

    Schön für die für die es schön ist.Wenn die allerdings auch so lange warten müssen wie ich, könnte es wieder knapp werden.

    Bei einem Anruf heute bei meiner Immi ob denn nach 4 Wochen schon meine jährliche Heiratsextension fertig ist war die Antwort: Nein. Jetzt darf ich wieder in der Under Consideration Phase herum hängen bis Ende nächsten Monat. Sehr deprimierend. Nun brauchen die sogar in Zeiten wie diesen knapp 2 Monate für sowas. Wenn das so weiter geht hängt man 1 ganzes Jahr in der Under Consideration Loop drin.

    Planungssicherheit und Perspektive kann man da vergessen 🙁

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Was hier nicht steht:

    Vorher hat man versucht seitens der Immi viel Geld von den Betroffenen zu erpressen.

    Ausserdem ist sich das ganze Regime nicht daueber einig wie man die verbliebenen

    Aliens am besten abzockt.Deshalb die nochmalige Bedenkzeit.

Schreibe einen Kommentar zu berndgrimm Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)