Bangkok: Rothemden geben den Kampf in Thailand nicht auf und sind weiterhin aktiv

Die Rothemden und der frühere Premierminister Thaksin Shinawatra hätten ihren Kampf nicht aufgegeben, sagte ein ehemaliger Abgeordneter der Pheu Thai Partei.

Die Rothemden haben am Sonntag alles Gute zum Geburtstag für den ehemaligen Premierminister Thaksin gepostet, den sie als Figur einer fortschrittlichen politischen Bewegung sehen. Thaksin wurde 71 Jahre alt.

Die Aktivitäten der Gruppe wurden größtenteils über die Seite Red USA – Thai Voice International veröffentlicht.

Letztes Jahr dankte Thaksin den Menschen, die ihn unterstützten, und sagte: „Ich verdanke meinen Leuten, dass meine Partei früher immer die Wahlen gewonnen hat.“

Der Führer der Red USA, Prachuab Charoensuk, veröffentlichte am 14. Juli ein Bild von Thaksin und Yingluck Shinawatra, die mit Personen von Red USA zu Mittag essen.

Sunai Chulpongsatorn, ein ehemaliger Pheu Thai Abgeordneter, kam in die USA und schloss sich den Red USA als politischer Flüchtling im Land an. Er sagte, weder Thaksin noch die Rothemden hätten aufgegeben, aber sie müssten einen anderen Weg finden, um zu kämpfen. / WB-TN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
45 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
ben
Gast
ben
30. Juli 2020 9:29 pm

@ 'Rotkäppchen Trump Troll': ... Zuletzt war dies ab November 2013 der Fall, als die oppositionelle Protestbewegung PDRC (Demokratisches Reformkomitee des Volks) von Suthep Thaugsuban gegen die im Juli 2011 demokratisch gewählte Regierung unter Thaksins Schwester Yingluck Shinawatra mobilmachte….

Gab's da nicht mal einen Reisskandal, als den Bauern der doppelte Preis für Reis ausbezahlt werden sollte, aber Milliarden THB nach HK und zu reichen Müllern floss statt zu den armen Bauern? Da hat 'Rotkäppchen Trump Troll' sicher eine Gedächtnislücke… was in den 2-3 Jahren vor dem Putsch ab ging sollten wir hier nicht wiederholen, den wenn unser 'Rotkäppchen Trump Troll' noch genau weiss, dass der Coup von Suthep vorbereitet wurde, sollte er ja den Rest auch wissen – aber sicher nie im Leben zu geben, denn er ist der bewiesene super Tunnelblick 'Rotkäppchen Trump Troll'

 

ben
Gast
ben
30. Juli 2020 2:27 pm

@ 'Rotkäppchen Trump Troll': .… wollen wir mal wieder etwas Nachhilfe leisten…

Bist Du so ein Ober Depp, dass Du nun von Dir in Mehrzahl schreibst? – wie RD seiner Zeit.. Hast Du Lager gewechselt?

Wolf5
Gast
Wolf5
30. Juli 2020 12:00 pm

Da sich unser Scheuklappen-ben wie immer in seiner gewohnten Blödheit badet, wollen wir mal wieder etwas Nachhilfe leisten.

Und extra für ihn beschränke ich mich auf zwei Schweizer Medien.

So schreibt die WOZ:

„Wie konnte es zu diesem erneuten Putsch in einem Land kommen, das nach dem Ende sich abwechselnder Militärdiktaturen lange als Modell für demokratische Entwicklung in Südostasien galt?

Nahezu jedes Mal, wenn die Parteien Thaksins wieder einen Wahlsieg eingefahren hatten, gingen deren politische GegnerInnen auf die Strasse.

Zuletzt war dies ab November 2013 der Fall, als die oppositionelle Protestbewegung PDRC (Demokratisches Reformkomitee des Volks) von Suthep Thaugsuban gegen die im Juli 2011 demokratisch gewählte Regierung unter Thaksins Schwester Yingluck Shinawatra mobilmachte.

Ihr Ziel: Yingluck sollte gestürzt und ihre Regierung durch einen ungewählten Volksrat ersetzt werden, notfalls durch eine militärische Intervention.

Die PDRC war damit ein Wegbereiter für das politische Chaos.

Deshalb auch noch etwas Kritik am Putsch:

Von der Uno bis hin zu UniversitätsprofessorInnen: Alle verurteilten sie den Putsch.

Uno-Generalsekretär Ban Ki Moon forderte eine «sofortige Rückkehr zu einer zivilen Regierung»,

US-Aussenminister John Kerry sah «keinerlei Rechtfertigung für diesen Putsch».
Die USA haben vorläufig die millionenschwere Militärhilfe für Thailand eingefroren.

Menschenrechtsorganisationen sind entsetzt.
«Die Menschenrechtssituation unter der Militärherrschaft verschlechtert sich ständig», sagt etwa Brad Adams, Asiendirektor von Human Rights Watch.

Mehr als zwei Dutzend ThailandexpertInnen von Universitäten in Asien, Australien, den USA und Europa protestieren mit einem offenen Brief.
Ein Putsch habe mit Frieden nichts zu tun, ein Staatsstreich an sich sei ein Akt der Gewalt, erklären die UnterzeichnerInnen.“

https://www.woz.ch/-5091

Und in der Tageswoche können wir zu diesem Sudeppen lesen:

„Ein ranghoher General Thailands hat Vermutungen zurückgewiesen, die Machtübernahme durch die Armee sei von langer Hand geplant gewesen.
Medien hatten zuvor berichtet, der Putsch vor einem guten Monat sei seit Jahren vorbereitet worden.

Und auch typisch TH:

«Soweit ich weiss, gab es keine Planung im Vorfeld, denn wenn es sie gegeben hätte, wäre es unrechtmässig gewesen»

In thailändischen Medienberichten hatte es geheissen, dass der Anführer von regierungskritischen Protesten, Suthep Thaugsuban, den Putsch zusammen mit Armeechef Prayut Chan-o-Cha vorbereitet habe.

Demnach wollten sie durch den Sturz von Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra das Land dem Einfluss ihre Bruders und früheren Regierungschefs Thaksin Shinawatra entziehen.

https://tageswoche.ch/allgemein/thailaendischer-general-militaerputsch-war-nicht-im-vorfeld-geplant/

Also mein hochverachteter Depp ben, nun bringe endlich deine Beweise zu den vielen guten Taten dieser Junta und des Sudeppen – wir sind gespannt!!!

ben
Gast
ben
30. Juli 2020 10:42 am

@ 'Rotkäppchen alias Trump Troll':  ….warum es zum Putsch kam und endlich mit der „absoluten Rotkäppli Geschichtsfälschung“ aufräumt….

Liebster Tunnelblick 'Rotkäppchen Trump Troll', weisst Du das wirklich nicht, nach all den Diskussionen und Argumenten, die wir hier und in anderen Foren ausgetauscht haben? Oder musst Du so blöde Fragen stellen, weil Du vom Führer als  'Rotkäppchen Trump Troll' angestellt wurdest? Buddha gib dem Weltmeister-Deppen Hirn… oder lass ihn schweigen…

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. Juli 2020 9:59 am

Es ist muessig ueber die Taten und Untaten von Thaksin und dieser Militaerdiktatur

zu streiten.Es waren und sind andere Zeiten .

Aber es ist Unsinn Thaksin allein z.B. fuer die Toten im Drogenkrieg zu verurteilen.

Der grosse alte Koenig und die Mehrheit der Bevoelkerung war dafuer

und Militaer und Polizei haben gemordet und gefoltert.

Der Nepotismus Thaksins war sicher nicht schlimmer als der von Prawit und Prayuth.

Aber ich kann nur immer wieder darauf hinweisen dass die Militaers inzwischen

ueber 6 Jahre unkontrolliert und mit nie vorher dagewesener Macht herrschen

und ausschliesslich ihren Machterhalt geschafft haben.

Covid-Nineteen hat sie gerettet, denn ihre Nutzlosigkeit hatten sogar viele Thai

schon gegen sie aufgebracht.

Wie brutal STINs Knecht Ruprecht Apirat sein kann werden wir erst dann sehen

wenn es ums eigene Ueberleben der Nutzlosen geht.

Vorher ist Alles nur Spekulation.

Nur ich moechte noch einmal darauf hinweisen dass diese Militaerdiktatur

vor 6 Jahren zur Rettung Thailand vor dem Boesen angetreten war 

und sich selber als die Guten bezeichnen.

Erreicht haben sie weniger als Nichts.Im Gegenteil sie haben viel mehr

Geld verschwendet ohne irgendwelchen Gegenwert als Thaksin dies je konnte.

Erst in einigen Jahren koennte das Ausmass an Veruntreuung herauskommen.

Wenn ich mich selber als Retter Thailands hinstelle,

dann versuche ich die besten Koepfe des Landes auf meine Seite und in die

Regierung zu bekommen.

Was haben sie in die Regierung bekommen?

Unfaehige Militaers und deren Verwandschaft, Thaksinabfaelle der minderen Art

und nach der Wahlfarce unfaehige Mitkassierer mit Riesen Ego und Spatzenhirn.

Aber durch geschuerten Rassenhass und hirnlosen Populismus

konnte man die Unterbelichteten ablenken.

Und nochetwas: Thaksin hatte als Raedelsfuehrer nur Jatuporn,Nattawut,Arisaman 

und Veera.Dies war seine ganze Organisation.

Diese Militaerdiktatur hat den gesamten Militaerapparat, die Polizei,

die Staatsanwaltschaft, die Gerichte, die Ministerialbuerokratie 

und die vielen von ihr geschaffenen Behoerden wie die CCSA 

um ihre eigenen Plaen durchzusetzen.

Das sie trotzdem garnix ausser ihrem Machterhalt geschafft haben

zeigt nur das Ausmass ihrer Unfaehigkeit und Unwilligkeit.

Man sollte  nie vergessen dass die Militaerdiktatoren 

auch nur Buettel ihrer Auftraggeber sind!

Wolf5
Gast
Wolf5
30. Juli 2020 8:11 am

wenn dieser Scheuklappen-ben erneut der Meinung ist, dass ich „ja wieder die ganzen Heldentaten seines grossen Führers (ohne Makel) aufgelistet“ habe, wie wäre es dann, wenn dieser ausgewiesene Forumsdepp ben einfach mal die ganzen Heldentaten seiner geliebten Junta einschl. die des Generalissimo aufzeigen würde, damit alle User endlich erkennen können, wie erfolgreich diese Militärregierung in den letzten 6 Jahren war.

Ein paar Bildchen aus der Vergangenheit reichen für solch einen Beweis jedoch nicht, wir wollen schon ein paar nachprüfbare Fakten sehen, z.B. auch, wenn Kläffer ben uns beweisen wird, warum es zum Putsch kam und endlich mit der „absoluten Rotkäppli Geschichtsfälschung“ aufräumt.

Er wird uns die tatsächlichen Zusammenhänge vor Augen führen und vielleicht erfahren wir dann ebenfalls, dass ein thail. Goebbels-Imitator, namens Sudepp bereits in Vorfeld den Putsch mit dem Generalissimo abgesprochen haben will.

Wir sind alle sehr gespannt!!!

Jean CH
Gast
Jean CH
30. Juli 2020 5:04 pm
Reply to  STIN

Erkläre mir bitte, welche Expats es richtig krachen sehen wollen!  Wie kommst Du zu dieser absurden Aussage? Leben solche Idioten in Deinem Umfeld? Wenn ja, unternimm "etwas" !!!!!!!

Habe ich etwas falsch verstanden; die Roten machen Pro-Regierungs-Demo?

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
30. Juli 2020 8:14 pm
Reply to  STIN

So was Krankes kann nur von einem Enkel der LanNa kommen. Luk Salüng! 

Die werden von keiner Seite mehr für voll grnommen! 

ben
Gast
ben
29. Juli 2020 9:46 pm

@ berndgrimm:  ….Ben betreibt Vergangenheitsbewaeltigung um von den aktuellen Untaten dieser Militaerdiktatur abzulenken…

Mache ich überhaupt nicht! Ich zeige unserem liebsten 'Rotkäppchen Trump Troll' Fotos zu Tatsachen, die es laut ihm gar nie gegeben hat, da er ja wieder die ganzen Heldentaten seines grossen Führers (ohne Makel) aufgelistet hat – und ich lenke auch keineswegs von irgend welchen Untaten der Junta ab – aber alles seit 2014 nur noch negativ dar zu stellen und was vorher lief -> warum es zum Putsch kam, ist absolute Rotkäppli Geschichtsfälschung und das solltest Du ja wissen, da Du ja diese Taten zwischen 2010 und 2014 auch angeprangert hast…

ben
Gast
ben
29. Juli 2020 10:11 pm
Reply to  ben

noch ein kleiner Anhang: wenn es bewiesene Fakts gibt sind die nach ein paar Jahren nicht ungültig, nur weil die Junta angeblich viel schlimmer ist – da sollen Fakts aufgelistet werden und Zahlen verglichen werden! Die Verluste mit den Gross Projekten der Junta sind noch nicht definitiv… und die Milchmännchen Rechnung der Rotkäppchen – zB. dem Aufrechnen der Reis Preis Manipulation gegen die paar Mio. der Rajaphat King parkes sind einfach nur lächerlich!

Wolf5
Gast
Wolf5
29. Juli 2020 8:44 pm

Da ich diesmal annehme, dass meine Antwort auf stin´s nochmalige Ausführungen bewußt blockiert – man könnte auch sagen zensiert werden, starte ich nach geraumer Zeit erneut einen dritten Versuch:

stin, vielleicht solltest du deine Beiträge nochmals durchlesen bevor du sie freigibst, es sei denn, du merkst schon gar nicht mehr, dass du eigentlich nur rumeierst.

So hatte ich wörtlich Wikipedia zitiert und deine Antwort lautete:

„womit wir wieder bei den falschen Mainstream-Medien wären. Die Realität hab ich ja schon mehrmals erklärt.“

obwohl ich keinerlei Mainstream-Medien anführte.

Als ich dich auf deinen Fehler hinwies, wieder das gleiche Spiel, indem du jetzt behauptest:

„Du kannst natürlich hier auch Wikipedia Berichte einstellen, aus denen man entnehmen kann, dass Prostitution in TH gesetzlich verboten ist.
Damit hättest du auch recht und Wikipedia hat nicht falsch berichtet.
Aber die Realität ist halt eine andere – wie du bei Prostitution sicher wissen dürftest.“

Wieder falsch, denn tatsächlich schreibt Wikipedia:

„Prostitution in Thailand ist illegal, wird von den Behörden jedoch geduldet.

Wesentliche Grundlage ist ein Gesetz zur Vorbeugung und Bekämpfung der Prostitution aus dem Jahre 1996 (B.E. 2539), das Geld- und Freiheitsstrafen vorsieht.

Im Jahre 2003 diskutierte die Regierung eine Legalisierung. Diese Diskussion wurde seitdem nicht weiter geführt.

Aus Thailand werden auch Menschenhandel und Prostitution mit Minderjährigen berichtet.

Zudem sind eine Reihe von in der Prostitution beschäftigen Menschen von HIV/AIDS betroffen.“

stin, statt immer wieder nur vom jeweiligen Thema ablenken zu wollen, solltest du endlich mal beginnen, uns mit Fakten zu überzeugen.

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
30. Juli 2020 9:03 am
Reply to  STIN

Man hat ja auch das Luegen-Wikki ueber 'Khlong' eingestellt, obwohl es schon 'Canal' gab, wo es auch Thai auch 'Khlong' gab!

Wolf5
Gast
Wolf5
29. Juli 2020 8:38 pm

Wenn berndgrimm die Meinung vertritt, dass auch bei Wikiprdia nicht alles mit rechten Dingen zugeht, will ich ihm gar nicht widersprechen.

Denn wo Menschen arbeiten, gibt es auch Seilschaften und Fehler.

So gibt es Kritik an Wikipedia seit ihrer Gründung im Jahr 2001.

Wenn du mehr darüber wissen möchtest, findest du hier etwas.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kritik_an_Wikipedia

Trotz alle dem hat gerade Wikipedia viele Vorteile, da das Wikipedia zugrunde liegende Prinzip einfach ist:
Jede Nutzerin und jeder Nutzer kann Artikel in Wikipedia bearbeiten, verbessern oder sogar hinzufügen.

Dabei werden jedoch nur Bearbeitungen beibehalten, die die Zustimmung erfahrener Autoren und Autorinnen finden.

Die Betreiber von Wikipedia (die Wikimedia Foundation) greifen in der Regel nicht in den “laufenden Betrieb” ein und vertrauen stattdessen auf die Selbstorganisation der Wikipedia-Community.

https://www.klicksafe.de/wikipedia/wie-verlaesslich-ist-wikipedia/

Und weshalb nun deine Artikel gescheitert sind, hat wahrscheinlich daran gelegen, dass sie eben keine Zustimmung fanden und wie du selbst sagtest – konntest du deine Aussagen leider nicht beweisen.

Das ist jedoch im Zusammenhang z.B. mit Thailand etwas völlig anderes, da es international für fast alles, was mit TH zusammenhängt auch genügend Belege gibt.

ben
Gast
ben
29. Juli 2020 5:34 pm

Grosse Momente im Leben unseres 'Rotkäppchen Trump Troll':comment imagecomment imagecomment imagecomment imagecomment image

ben
Gast
ben
29. Juli 2020 6:29 pm
Reply to  ben

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
30. Juli 2020 8:51 am
Reply to  ben

Wie kann man als normaler User 5 Bilder einfuegen?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
29. Juli 2020 7:00 pm
Reply to  ben

Ben betreibt Vergangenheitsbewaeltigung um von den aktuellen Untaten

dieser Militaerdiktatur abzulenken.

ben
Gast
ben
29. Juli 2020 3:22 pm

@ 'Rotkäppchen alias Trump Troll':  ….Unser Forumsdepp, dieser Scheuklappen- ben beweist erneut, dass die ihm attestierte Blödheit zu Recht besteht….

da ist ja unser dummes Hündchen ('Rotkäppchen, alias Trump Troll'), doch noch über's Stöcklein gesprungen… und er wiederholt gerade die ganzen Heldentaten seines nicht mehr existenten Führer's… einfach köstlich! Buddha gib dem Deppen Hirn!

 

Wolf5
Gast
Wolf5
29. Juli 2020 3:20 pm

Wie so oft widerspricht sich unser stin wieder einmal selbst, wenn er behauptet:

„womit wir wieder bei den falschen Mainstream-Medien wären. Die Realität hab ich ja schon mehrmals erklärt.“

So hast du z.B. einmal versucht, unserem “Forentroll” (muß ca. vor einem Jahr gewesen sein) klar zu machen, dass die Artikel in Wikipedia mehrfach auf ihre Richtigkeit überprüft werden und auch jederzeit geändert werden können, wenn jemand das Gegenteil beweist.

Nun paßt dieser Wikipedia -Artikel leider nicht in dein Weltbild und ist deiner Auffassung nach demzufolge falsch, worauf du, wie so oft aus deinem Werk = 99% Dichtung und 1 % Wahrheit zitierst.

Solltest du jedoch von „deiner Wahrheit“ wirklich überzeugt sein und das auch noch beweisen können, dann versuche nicht, diese in deinem Forum als solche zu verkaufen, sondern wende dich einfach an Wikipedia –
aber dazu bist du wieder einmal nicht in der Lage, da du es mit den Fakten bekannter maßen nicht allzu genau nimmst.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
29. Juli 2020 7:12 pm
Reply to  Wolf5

, dass die Artikel in Wikipedia mehrfach auf ihre Richtigkeit überprüft werden und auch jederzeit geändert werden können, wenn jemand das Gegenteil beweist.

 

Da muss ich Wolf 5 leider widersprechen.

Ich habe einige Jahre bei Wikipedia mitgearbeitet um die vielen

Fantasie Airlines in dieser Kategorie https://en.wikipedia.org/wiki/Category:Airlines_by_country

zu beseitigen.

Leider oft vergebens. Wie soll man beweisen dass es eine Airline

die es nie gegeben hat nicht gibt?

Noch heute stehen in dieser Kategorie dutzende Fantasie Airlines

die es nie gegeben hat!

Eines habe ich dabei gelernt.

Es gibt auch bei Wikipedia Seilschaften die zusammenhalten,

nicht nur bei Airlines.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. Juli 2020 12:15 am
Reply to  STIN

Nur ein Beispiel:

Aerolíneas Mas

From Wikipedia, the free encyclopedia

Jump to navigation Jump to search

Aerolíneas Mas, C x A

Founded

Commenced operations

Ceased operations

Hubs

Fleet size

Destinations

Headquarters

Website

IATA
ICAO
Callsign
N3 MAF AEROMAS
c. 2005
2005
2015
3
13
Santo Domingo, Dominican Republic
http://www.aerolineasmas.com

Aerolíneas Mas was an airline with its corporate headquarters in the Ciudad Universitaria (University City) in Santo Domingo, Dominican Republic.[1] It offered flights to several domestic destinations. Its flight operations were based at La Isabela International Airport in Santo Domingo.

History

Aerolíneas Mas was founded in 2005 as a charter airline. Then it became a regular airline with all flights to the Caribbean.

References

This article needs additional citations for verification. Please help improve this article by adding citations to reliable sources. Unsourced material may be challenged and removed.
Find sources: "Aerolíneas Mas" – news · newspapers · books · scholar · JSTOR (September 2014) (Learn how and when to remove this template message)
  1.  
  1. "Contacto." Aerolíneas Mas. Retrieved on January 15, 2013. "Dirección de la empresa Calle Modesto Díaz # 9, Ensanche la Julia, Ciudad Universitaria, Santo Domingo, Distrito Nacional, Republica Dominicana."

External links

  •  

Der einzige "Nachweis" besteht aus einer Web Adresse

die zu verkaufen war

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
30. Juli 2020 6:47 am
Reply to  berndgrimm

Das mit den "Seilschaften" ist wie im richtigen Leben und nachvollziehbar.

Das ganze Netzwerk der History Faker sind Seilschaften.

 

Aber die Schaffen das ich denke noch zwei Jahre.

Das haengt mit Volljaehrigkeit zusammen.

Wolf5
Gast
Wolf5
29. Juli 2020 1:16 pm

Unser Forumsdepp, dieser Scheuklappen- ben beweist erneut, dass die ihm attestierte Blödheit zu Recht besteht.

Deshalb etwas Nachhilfe.

So wird Thaksin auch heute noch international wie folgt charakterisiert:

„Thaksins Regierung bekämpfte die Armut, besonders in ländlichen Gebieten, führte allgemeinen Zugang zur Gesundheitsversorgung ein und investierte in die Infrastruktur.
Thaksin erklärte einen „Krieg gegen Drogen“, in dem über 2500 Menschen starben, und bekämpfte den muslimischen Aufstand in den Südprovinzen gewaltsam.
Auf der anderen Seite verfolgte Thaksin eine Politik der Privatisierung von Staatsbetrieben.
Diese war zwar bereits nach der Asienkrise unter dem IWF-Programm für Thailand von der von den Demokraten geführten Vorgängerregierung angestoßen worden, Thaksin setzte sie aber zügig fort.
Immer wieder wurde Thaksins Politik aber nicht nur von allgemeinen Konzepten und Zielsetzungen, sondern von ganz eigenen Geschäftsinteressen sowie denen seiner Verwandten und Verbündeten gesteuert.
Auffällig ist auch, dass Thaksin Privatisierung und Deregulierung gerade dort vorantrieb, wo er selbst davon profitierte: im Telekom- und Mediensektor.
Er versuchte, die traditionelle Beamtenelite, die zuvor oftmals Einfluss auf politische Entscheidungen genommen hatte, zu entmachten.
Dazu ernannte er seine eigenen Vertrauten in staatliche Schlüsselpositionen, auch in die Spitzen der von der Verfassung als überparteilich vorgesehenen Organe wie Verfassungsgericht, Nationale Korruptionsbekämpfungs-Kommission und Wahlkommission.
Die wohl umstrittenste Personalentscheidung war die Ernennung seines Cousins Chaisit Shinawatra zum Oberkommandierenden des thailändischen Heeres im August 2003, die ihm den Vorwurf des Nepotismus eintrug.
Die Situation der Pressefreiheit in Thailand verschlechterte sich während Thaksins Regierungszeit merklich.
Die Organisation Freedom House stufte Thailand von „frei“ (2001) auf „teilweise frei“ herunter. Es gab Berichte über die Einschüchterung von Presseorganen durch die Regierung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Thaksin_Shinawatra

Doch trotz aller Mängel hat es Thaksin geschafft, den Großteil der Bevölkerung für sich zu gewinnen und auch 14 Jahre nach seinem Sturz hat er noch immer sehr viele treue Anhänger in der Bevölkerung, obwohl er und seine Anhänger durch das Militär und die Gelben über all die Jahre massiv bekämpft wurden.

Deshalb stellt sich die Frage, warum das auch heute noch so ist und es den Herrschenden in TH in all den Jahren nicht gelang, den Nimbus Thaksins zu zerstören!

Vergleicht man die Regierung Thaksins mit der Regierung Prayut´s läßt sich leicht feststellen, dass Thaksin wenigstens wirtschaftliche Erfolge vorweisen konnte, während alle anderen Punkte der Regierung Thaksin sich auch unter der Regierung Prayut ebenfalls wieder finden lassen und oft sogar noch schlimmer gehandhabt werden.

Also Scheuklappen-ben, einfach mal darüber nachdenken (als ob das so einfach wäre) und hol dir auch Hilfe von deinen gelben Freunden!!!

ben
Gast
ben
28. Juli 2020 3:14 pm

Verwundert mich, dass unser geliebtes 'Rotkäppchen alias Trump Troll' hier nichts zum Besten gibt – Thaksin ist doch nicht mehr im Rennen und so gut wie inexistent….

berndgrimm
Gast
berndgrimm
28. Juli 2020 8:59 am

Nachdem man die intellektuell ueberlegene Opposition naemlich Thanathorns Future Forward abserviert hat, sind Thaksins Rote Horden die letzte Hoffnung fuer ein

"besseres" Thailand.

Ich bin ein Gegner Thaksins, aber ich muss grosse Abbitte tun.

Gemessen an den "Taten" seiner Beseitiger war Thaksin Shinawatra

ein demokratischer Politiker,ehrbarer Kaufmann und Ehrenmann.

Er hatte am gleichen Tag Geburtstag wie meine Thai Frau.

Frueher haben wir immer Witze gemacht und wollten nach Dubai

um zusammen mit ihm zu feiern.

Heute meint selbst meine durch und durch Gelbe Frau dass es

wohl viel besser waere wenn er wieder an die Macht kommt.

Wohlgemerkt , dieser Meinungsumschwung kam nicht

durch irgendwelche Taten Thaksins sondern ausschliesslich

aufgrund der Taten und Nichttaten dieser Militaerdiktatur.

HDS
Gast
HDS
27. Juli 2020 9:58 pm

Mir ist Thaksin genauso unangenehm (chinesischer Abstammung, also kommunistisch veranlagt und nur aufs eigen Wohl bedacht) wie Prayuth (Militär und Putsch-General der alles gut machen will und dabei einen Fehler nach dem anderen macht). Obwohl ich eigentlich bei uns zu Hause eher liberal bin (womit man aktuell keinen Blumenstrauß gewinnen kann) sind mir in Thailand die "Roten" fast lieber als die "Gelben" oder Grünen- eg. Militär). In Thailand fehlt der goldene Mittelweg, und niemand der zusammen diesen Weg bestreiten will. Warum tut sich Rot und Gelb nicht zusammen und findet zusammen eine Lösung (ohne das Militär) Andere Länder der Welt machten es doch vor. Stellt euch nicht so an ihr Thailänder!!!

Wer jetzt wieder nicht verstanden hat was ich meinte, darf gerne nachfragen 😉 Auf jede Frage gebe ich detailliert Antwort.

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
27. Juli 2020 7:32 pm

Lord Moltefort Na Dubai nimmt auch eine Abspaltung von Lan Na in Kauf und verheizt alle Studenten,  nur um nach TH zurückzukommen. 

Das wird aber sein letzter Fehler gewesen sein. 

Für mich geht dieser Zwerg über Leichen! Trotzdem muß er nach Recht und Gesetz abserviert werden! 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
27. Juli 2020 9:11 pm
Reply to  STIN

In LanNa alleine,  wird er die Mehrheit haben! 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
28. Juli 2020 7:47 am
Reply to  STIN

In den 17 Provinzen Nordthailands leben 11,8 mio Menschen!

Natuerlich hat er da die Mehrheit, zumal dort noch SakdiNa das Gesetz ist!

Lord VoldemortNa Dubai hat TH laengst aufgegeben und will nur noch nach LanNa-Land zurueckkehren.

Da spannt er auch die Studenten aus ganz TH davor!

SIE haben es selbst ausgeplappert! Jetzt leugnen Sie es, also nichts Neues!

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
28. Juli 2020 9:07 am
Reply to  STIN

Es hilft nichts, wenn Sie es immer wieder loeschen!

Er will nur den Norden und steckt dafuer ganz TH an!

SIE haben das zugegeben , aber dann haben Sie den taktischen Wendhals gemacht!