Bangkok: Goldpreis steigt nach Lösung vom Baht – Thailänder stürmen Goldgeschäfte um zu verkaufen

Besitzer von Gold standen am Mittwoch in den Goldgeschäften Schlange, um nach dem Preissprung das Edelmetall gegen Bares einzutauschen.

Krisenzeiten sind Goldzeiten – das zeigt sich an der rasanten Preisentwicklung des gelben Edelmetalls in der Coronakrise. Bis 10.12 Uhr am Mittwochmorgen war der Preis für Goldbarren auf 29.050 bzw. 28.950 Baht pro Baht-Gewicht für Kauf und Verkauf gestiegen und lag damit um 250 Baht pro Baht-Gewicht über dem Schlusspreis am Dienstag.

Medien zufolge eilten viele Goldbesitzer zum Goldgeschäft „Hua Seng Heng” im United Centre Building in Silom, um ihr Gold zu verkaufen. Ein Investor sagte, er besitze etwa 100 Baht Goldgewicht und erwarte aus dem Verkauf einen Gewinn von etwa 100.000 Baht.

Wie andere im Geschäft sagte auch er, dass dies der beste Zeitpunkt sei, Gold zu verkaufen, da sein Preis in Zukunft fallen werde. Bis 12.12 Uhr morgens war der Goldpreis auf den Weltmärkten um 2,5 US-Dollar auf 1.947,10 US-Dollar pro Unze gestiegen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)