Bangkok: Ausländer müssen weiterhin nach Einreise 14 Tage in Quarantäne – kein Ende in Sicht

Der Minister für Tourismus und Sport, Pipat Ratchakitprakan, erklärte gegenüber Medien, dass alle einreisenden Ausländer, unabhängig von ihrem Status oder ihrer Herkunft, zumindest „in absehbarer Zeit” eine obligatorische 14-tägige Quarantäne antreten müssen.

In seiner Erklärung gießt Minister Ratchakitprakan auch heißes Öl ins Feuer und meinte, dass die vorgeschlagenen „Reise-Blasen”, wenn sie überhaupt eingeführt werden, bis Ende dieses Jahres auf Eis gelegt werden.

Die thailändische Regierung hat sich bei ihrem fortgesetzten Umgang mit der Covid-19-Pandemie als äußerst risikoscheu erwiesen und öffentlich erklärt, dass sie die öffentliche Gesundheit vor die Wiederbelebung der Wirtschaft stellt und dies erst dann beenden werde, wenn der Virus weltweit unter Kontrolle gebracht wird.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
HDS
Gast
HDS
30. Juli 2020 10:40 pm

Ha! Und seit heute will die gleiche Person nun plötzlich nächste Woche Reiseblasen ab Oktober vorschlagen. Auf der einen Seite den harten Max spielen mit 14-Tagen Quarantäne, und am nächsten Tag wieder von Touristenblasen im klassischen Sinn träumen. Der versteht einfach nicht das es mit 14-Tagen Hotelknast keine Touristen geben wird. Wir reden hier von Touristen nicht von Expats die wieder her kommen wollen.
Übrigens: “Medizintouristen, Filmcrews, Inhaber von Thailand Elite-Karten und Aussteller” sind für mein Verständnis keine Touristen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. Juli 2020 7:37 pm

Ab November karren Emirates und Etihad angeblich einige Tausend sonnenklar TV

Urlauber an die in Khao Lak ,Phuket und Koh Chang/Chiang Mai

die Betten vollmachen sollen. 2 Wochen in Quarantaene zum Sonderpreis……

HDS
Gast
HDS
30. Juli 2020 12:02 pm

Der Virus wird weltweit so schnell nicht unter Kontrolle zu bringen sein. Es gibt einfach zu viele Menschen die zu sorglos u. unmotiviert mit dem Thema umgehen und deswegen Chancen auf ein schnelles Ende verspielen.

Die 14-Tage Quarantäne finden anscheinend viele gut. Zumindest wenn es darum geht überhaupt eine Chance zu bekommen um wieder ins Land zu dürfen. Mir wäre das zu lange. Wie im Knast. Deswegen bleibe ich baw. einfach hier und erspare mir den Reise- und Papierärger. Fragt sich nur noch wie lange das Spiel dann noch geht. Vielleicht das ganze nächste Jahr auch noch….umpf.