Nakhon Sawan: Thailänder schockiert, als sie erfuhren das sie entlassen worden sind

Mehr als 1.000 Menschen in zwei Unternehmen haben aufgrund der angeschlagenen Wirtschaft ihren Arbeitsplatz verloren.

In Nakhon Sawan ereilte mehr als 800 Arbeiter eine unangenehme Überraschung, als sie am Freitag zur Arbeit in eine Badebekleidungsfabrik kamen. Stattdessen wurden sie von einem Schild begrüßt, auf dem stand, dass sie alle wegen des durch die Coronavirus-Pandemie verursachten Umsatzrückgangs entlassen wurden.

Die Mitarbeiter waren in der Fabrik von Body Fashion (Thailand), einer Tochtergesellschaft von Triumph International, aufgetaucht und waren erleichtert, wieder arbeiten zu können, nachdem die Fabrik drei Monate lang vorübergehend geschlossen wurde.

Ihr Lächeln verschwand, dann setzte ein Schock ein, als sie das Schild lasen.

Die Fabrik im Distrikt Muang hatte bereits mehr als 2.000 Arbeiter unter Berufung auf enorme Verluste entlassen und drei Monate lang geschlossen. Sie sollte am Freitag wiedereröffnet werden, blieb aber geschlossen.

Die Bangkok Post interviewte Mitarbeiter, und sie drückten ihren Schock aus, als sie das Schild sahen.

Sie wollten nicht genannt werden, aber die meisten verstanden die Gründe für die dreimonatige Schließung und den früheren Personalabbau. Sie sagten, sie seien zu Hause geblieben und hätten nach anderen Arbeiten gesucht, um durchzukommen.

Sie freuten sich, am Freitag endlich wieder zur Arbeit zu gehen. Ihre Vertreter versuchten, Führungskräfte des Unternehmens zu kontaktieren, aber es gab keine Antwort, sagte ein Mitarbeiter.

Später suchten sie Hilfe beim Arbeitsschutz- und Sozialamt der Provinz Nakhon Sawan, wo die Beamten ihnen sagten, sie sollten die üblichen Formulare ausfüllen und auf Hilfe warten.

Body Fashion produziert Badebekleidung, Unterwäsche und Sportbekleidung für Markennamen, darunter Triumph.

300 Mitarbeiter, die vom Betreiber eines Golfplatzes in Chiang Mai eingestellt wurden, waren am Freitag ebenfalls arbeitslos, als der Landbesitzer bekannt gab, dass die Nutzung des Landes ab heute eingestellt wird.

Panwipa Krisdapong, Geschäftsführerin von Star Dome Co, die den Golfplatz betreibt, sagte, das Unternehmen habe zunächst einen Auftrag für den Betrieb des Golfplatzes von 2007 bis 2037 erhalten und mehr als 200 Millionen Baht in das Geschäft investiert.

Sie sagte, die Luftwaffe (Besitzer des Grundstücks) habe später die Vertragsbedingungen geändert, wonach sie alle drei Jahre erneuert und die Gebühr jedes Mal um 5% erhöht werden müsse. In den letzten Vertragsverhandlungen wurde jedoch eine Gebührenerhöhung von 500% gefordert.

In der neuen Bekanntmachung wurde erklärt, dass der Vertrag zur Nutzung des Golfplatzes durch Star Dome am 30. April abgelaufen ist, sodass dem Betreiber, seinen Arbeitgebern und Kunden künftig die Nutzung des Golfplatzes untersagt wurde.

Frau Panwipa sagte jedoch, das Unternehmen werde für seine Rechte kämpfen. / WB-BP

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Nakhon Sawan: Thailänder schockiert, als sie erfuhren das sie entlassen worden sind

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Die Thailaender die sich zurecht beschweren dass sie stikkum rausgeschmissen wurden

    sind von Thai bzw Sino Thai rausgeschmissen worden.

    Und die Betrueger die sie rausgeschmissen haben, sind vorher vom thailaendischen

    Militaer betrogen worden.

     

  2. Avatar HDS sagt:

    Das waren nicht die Ersten und auch nicht die Letzten. Das kann ja noch heiter werden hier wenn Volkes Stimme plötzlich laut wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)