Bangkok: Bau-Tycoon Premchai Karnasuta verlor den Einspruch vor dem Berufungsgericht

Das Berufungsgericht hat die vom Strafgericht wegen versuchter Bestechung gegen den Bau-Tycoon Premchai Karnasuta verhängte einjährige Gefängnisstrafe bestätigt.

Premchai, Präsident des Baukonzerns Italian-Thai Development Corp., wurde vom Gericht gegen eine Kaution von 500.000 Baht freigelassen.

Der Tycoon wurde verurteilt, weil er im Februar 2018 im Wildschutzgebiet Thungyai Naresuan in der Provinz Kanchanaburi Parkwächter bestechen wollte, nachdem er dort zusammen mit seinem Fahrer und zwei Helfern wegen Wilderei verhaftet worden war.

Nach seiner Festnahme soll Premchai den Parkrangern gesagt haben, dass er ihnen alles geben würde, was sie wollten, wenn sie ihn gehen ließen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Bangkok: Bau-Tycoon Premchai Karnasuta verlor den Einspruch vor dem Berufungsgericht

  1. STIN STIN sagt:

    nach dem Gefängnisaufenthalt dürfte er besser aussehen, etwas schlanker.
    Jatuporn hat auch stark abgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)