Koh Samui: Fähre kentert auf dem Weg zur Insel – 7 Personen werden noch vermisst

Sieben Menschen werden im Meer vermisst und neun weitere wurden sicher gerettet, nachdem eine Fähre von einem starken Sturm getroffen und gekentert worden war. Die Fähre hatte die Insel (Ko) Samui verlassen, und sich am Samstagabend auf den Weg zum Don Sak Bootsanleger auf dem Festland gemacht, berichteten die lokalen Medien.

Die Fähre Raja 4 der Raja Ferry Plc, dem Betreiber von Fähren zwischen Don Sak und Ko Samui, wurde mit Müll, drei 10-Rad Lastwagen und einem Kleintransporter beladen. An Bord der Fähre befanden sich noch 11 Besatzungsmitglieder, vier Fahrer der drei Lastwagen und der Abholung sowie eine Verkäuferin.

Die Fähre legte um 20.48 Uhr von Ko Samui ab. Gegen 22 Uhr wurde die Fähre Raja 4 von einem starken Sturm und hohen Wellen getroffen und kenterte etwa 2 Seemeilen von Ko Samui entfernt zwischen den Inseln Ko 4 und Ko 5.

Wichawut Jinto, der Gouverneur von Surat Thani, eilte zur Bootsanlegestelle der Raja Ferry Plc in der Gemeinde (Tambon) Lipa Noy auf Ko Samui, um die Rettungsaktion zu leiten. Er wurde im Rettungszentrum von Suthipong Klai-udom, dem stellvertretenden Gouverneur, Teerapong Chuaychu, dem Bezirksleiter von Ko Samui, und dem medizinischem Personal des Ko Samui Krankenhauses begleitet.

Die Marinepolizei von Ko Samui entsandte zwei Patrouillenboote, R6 und R10, zur Rettung der Schiffbrüchigen. Es gelang ihnen, insgesamt neun Personen sicher aus dem stürmischen Meer zu holen – sieben Fährmannschaften, darunter der Skipper und die Fahrer von zwei 10-Rad-Lastwagen.

Sieben weitere Personen – vier Besatzungsmitglieder der Fähre, die Fahrer des anderen 10-Rad-Lastwagens und des Pick-ups sowie die Verkäuferin – werden bisher noch immer vermisst.

Herr Wichawut sagte, die Rettungsaktion sei bei Regen schwierig, während die Meereswellen 2 – 3 Meter hoch seien.

Das Rettungsteam setzte die Suche nach den Vermissten bis in die Nacht fort. / TP-BP

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)