PAD Führer angeklagt

Bangkok Post – Die Führer der People’s Alliance for Democracy (PAD) wurd nun vom Strafgerichtshof in zwei Fällen zu den Protesten der Gelbhemden aus dem Jahr 2008 angeklagt. Sondhi Limthongkul, Maj-Gen Chamlong Srimuang, Pibhop Dhongchai, Somkiat Pongpaiboon, Prapan Khoonmee und Maleerat Kaewka wurden von der Staatsanwaltschaft vorgeladen und angeklagt.

Die erste Klage betrifft 10 PAD-Anführer, angeführt von Sondhi, die das Parlament vom 5. – 7. Oktober 2008 belagerten.

Die zweite Klage betrifft sechs PAD Führer, darunter Sondhi, für das Eindringen in das Regierungshaus vom 26. – 31. August 2008.

Die Anklage musste gegen die PAD-Anführer in den beiden Fällen bisher 15-mal verschoben werden.

PAD Anwalt Suwat Apaipak sagte, dass er für seine Klienten Kaution beantragen werde.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/328150/pad-leaders-indicted

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
29. Dezember 2012 3:28 am

Die werden dann wieder zu 6748 Jahren Gefängnis verurteilt,
während Thaksins Rote Hassprediger und Teilzeitterroristen
bisher überhaupt nicht strafrechtlich belangt wurden.
Der einzige Urteilsspruch gegen Jatuporn kam aus einem
Zivilprozess den Abhisit angestrengt hatte.
Natürlich wird in Thailand niemand ins Gefängnis geworfen
der genug Geld und/oder die richtigen Freunde hat.

Im Knast landen hier nur Geisteskranke (soweit sie keinen Job
in der Regierung bekommen konnten)
und arme Teufel ohne Beziehungen.
Und ab und zu mal ein Farang zwecks Abschreckung
um ihn mit der “Leidkultur” dieses einstmals schönen Landes
vertraut zu machen.