Rohingya Flüchtlinge werden zurückgeschickt

Bangkok Post – Die Behörden erklärten, dass 73 Rohingya Flüchtlinge, die vor Phuket aufgespürt wurden, wieder nach Burma zurückgeschickt werden. Der Gouverneur von Phuket, Maitri Inthusut, sagte am Mittwoch, dass die Rohingya erklärten, dass sie es aufgrund ihrer Erschöpfung und ihrer Angst vor Pannen nicht bis nach Malaysia schaffen würden. Unter den Flüchtlingen befanden sich 12 Kinder, von denen alle durch die Einwanderungsbehörden nach Myanmar zurückgeschickt werden.

Die thailändischen Behörden gaben den Asylsuchenden am Dienstag Medizin, Lebensmittel und Treibstoff, um ihre Reise fortzusetzen. Die thailändischen Behörden sind angewiesen keine “boat people” in Thailand aufzunehmen.  Allerdings werden sie dabei unterstützt ihr Ziel zu erreichen.

Im vergangenen Jahr kam es in Myanmar zu Gewaltausbrüchen gegen die dort lebenden Rohingyas, welche Hunderte von Toten zu beklagen hatten. Viele wurden obdachlos.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/328905/rohingya-in-phu

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Januar 2013 10:45 am

Die “Ware” war ein wahrlich Freudscher Verschreiber im Thaksinschen Sinne!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Januar 2013 10:43 am

Also Thaksins Marionetten tun dasselbe wie der von ihnen als
“Rohingya Mörder” hingestellte Abhisit.
Das sind eben ware Menschenfreunde.
Und bestimmt verdienen sie an ihrer “Humanitären Hilfe”
selbst genug und die armen Meerschweine müssen verrecken.
Man muss eben die richtigen Prioritäten setzen.