NBTC setzt den Mobilfunkanbietern eine Frist

Bangkok Post – ……….Die Nationale Rundfunk und Telekommunikations Kommission  ( NBTC )  hat den Mobilfunkanbietern bis Freitag eine Frist gesetzt, um die Regelungen der Kommission umzusetzen. Sollten die Betreiber nicht in der Lage sein den Anforderungen zu folgen drohen Sanktionen und Geldbußen. Hauptsächlich geht es dabei um die Abschaffung des Verfalls von Guthaben auf den Prepaid Karten und der Registrierung von Karteninhabern. Dies wurde am Montag nach einer Sitzung der Kommission mit den Mobilfunkanbietern angekündigt.

Zunächst ordnete die NBTC im Bezug auf die Registrierung der Prepaid-Karten in Übereinstimmung mit § 64 des Telecom Business Acts von 2001 eine Geldstrafe von 80.000 Baht pro Tag an.

Die vier Betreiber Advanced Info Service ( AIS ),  Total Access Communication  ( DTAC) ,  TOT Plc und CAT Telecom müssen dafür bereits rückwirkend 14,6 Millionen Baht an Strafen zahlen.

Das NBTC hat zudem verfügt,  das sollten die Guthaben auf den Sim-Karten weiterhin verfallen,  müssen AIS, DTAC und True Move eine zusätzliche Strafe von 100.000 Baht pro Tag zahlen. Die drei Betreiber müssen dafür außerdem rückwirkend Geldbußen in Höhe von 21,9 Millionen Baht zahlen.

Herr Takorn sagte, dass Kunden ab diesem Freitag bei dem Erwerb einer Prepaid-Karte registriert werden müssen.

Außerdem müssen die Betreiber das Verfallsdatum des Guthabens abschaffen.

http://www.bangkokpost.com/business/telecom/330819/nbtc-sets-sim-card-deadline

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu NBTC setzt den Mobilfunkanbietern eine Frist

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Es wäre ja schön wenn der Kunde in Thailand seine Rechte gegen die Gesellschaften
    durchsetzen könnte.Aber die stehen nur auf dem Papier.
    In Wirklichkeit geht es darum:

    Herr Takorn sagte, dass Kunden ab diesem Freitag bei dem Erwerb einer Prepaid-Karte registriert werden müssen.

    Damit der Herr Chalerm weitere Daten bekommt die er nur missbrauchen kann.
    Denn noch nie hat Thaksins Deputy etwas getan was zu einer ordentlichen
    Polizeiarbeit geführt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)