Jeng bekommt 2 Jahre für Majestätsbeleidigung

Bangkok Post – ………Der Strafgerichtshof verurteilte am Donnerstag Yossawaris Chuklom, alias Jeng Dokchik, Berater des stellvertretenden Handelsministers und führendes Mitglied der Vereinigten Front für Demokratie gegen Diktaturm  ( UDD ),  für Majestätsbeleidigung zu zwei Jahren Haft. Laut Anklage hat Herr Yossawaris am 29. März 2010 auf einer Bühne der UDD an der Makhawan Rangsan Brücke eine Rede gehalten, wovon ein Teil nach Artikel 112 des Strafgesetzbuches und § 2, 8 und 12 der Verfassung als Majestätsbeleidigung angesehen wird.

Das Gericht befand ihn für schuldig und verurteilte ihn zu drei Jahren Gefängnis. Die Haftstrafe wurde aufgrund seiner Aussage auf zwei Jahre ohne Bewährung verringert.

Herr Yossawaris weigerte sich zu dem Urteil des Gerichtshofs einen Kommentar abzugeben und sagte nur, dass er nicht beabsichtigte Majestätsbeleidigung zu begehen.

Sein Anwalt, Thamrong Lakdaeng, sagte, dass er bis zur Berufungsverhandlung Kaution beantragen werde und 500.000 Baht als Sicherheit anbieten wird.

Falls eine größere Sicherheit erforderlich werden sollte wird der stellvertretende Handelsminister Nattawut Saikuar sein Amt als Sicherheit anbieten, sagte er.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/331271/jeng-gets-2-years-for-lese-majeste

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Jeng bekommt 2 Jahre für Majestätsbeleidigung

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Es ist sehr traurig dass Thaksins Hilfs Hassprediger
    selbst als Bauernopfer nur wegen LM angeklagt werden.
    Die wirklichen Verbrechen von ihm und insbesondere
    seines Chefs Nattawut bleiben nach wie vor ohne Konsequenzen.
    TiT im Jahre 2,5 der Thaksinschen Volksbefreiungsregierung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)