Offiziere der Armee in Menschenhandel verwickelt

Bangkok Post -……..Offiziere der Armee des Internal Security Operations Command  ( ISOC )  werden verdächtigt am Menschenschmuggel der Rohingya Migranten beteiligt zu sein, ergab eine polizeiliche Untersuchung.  Armee Oberbefehlshaber Gen. Prayuth Chan-Ocha hat dies gegenüber der Bangkok Post am Sonntag bestätigt. Eine hochrangige Quelle der Polizei erklärte, dass die Untersuchung ergab, dass der Menschenschmuggel mit Rohingya Flüchtlingen schon seit Jahren unter der Kontrolle von thailändischen hochrangigen Armee-Angehörigen steht.

Mitarbeiter in Myanmar arbeiten als Vermittler und helfen dabei die Flüchtlinge auf Booten Richtung Thailand zu bringen.

Bei der Ankunft in Thailand wurden die Rohingya per Lkw nach Songkhla gebracht und in einem Wald versteckt.

“Manchmal wurden sogar Militär-Lkw genutzt, um diese Rohingya Migranten zu transportieren”,  sagte der Polizist.

Wenn die örtliche Polizei die Fahrzeuge aufgrund einer Kontrolle stoppten, bekamen sie einen Anruf von  einem hochrangigen Armee-Offizier, um die Fahrzeuge freizugeben.

Der Überfall auf eine Gummi-Plantage an der Grenze zu Malaysia, wo 397 Rohingya Migranten in eine Notunterkunft gebracht wurden, war das Resultat eines Konflikts zwischen den Offizieren.

Die Gummi-Plantage wird von einem ehemaligen stellvertretenden Bürgermeister der Padang Besar Gemeinde geführt. Prasit Lemlae befindet sich aber weiterhin auf freiem Fuß, obwohl er des Menschenhandels beschuldigt wird.

Gen. Prayuth bestätigte die Beteiligung der ISOC Offiziere an dem Menschenhandel.

Mindestens 949 Rohingya befinden sich derzeit in Songkhla, Narathiwat, Trang, Pattani und Phangnga.

http://www.bangkokpost.com/news/local/331655/army-officers-linked-to-rohingya-smuggling

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Offiziere der Armee in Menschenhandel verwickelt

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Der Text der BP ist anders als von den Verdrehern hier dargestellt.
    Die gehen einfach davon aus dass ihre “Leser” genauso wenig Englisch
    verstehen wie sie selbst.

  2. Avatar bukeo sagt:


    geschrieben von nonotti , Januar 20, 2013
    Hanseat, Du lernnt aber auch gar nichts…
    Habe ich nicht geschrieben das die Chinesen ihr System mit nach Thailand genommen und dann hier intriegiert haben!

    richtig, und Thaksin ist ebenfalls ein Chinese, ein blaublütiger aus dem Hause Chakri noch dazu.

    Es ist das System der Gelbsucht, die Macht der Herrschsucht und der Gier, es ist das chinesische Mafiasystem.

    kann man nicht sagen. Abhisit gilt sogar bei den Rothemden, als nicht korrupt.
    Thaksin jedoch als äusserst korrupt.

    So wurde dieser Staat dann auch aufgebaut und nur die Obrigkeit patipiziert davon… Zur Erleuterung: ob Staatsdiener, Generalitaeten von der Armee und der Polizei, alle werden nach diesem System “beloht”, all das schmierige Geld wird eingetrieben und nach Rang dann verteilt!!!

    richtig – und am meisten eingesackt in diesem System hat Thaksin. Warum wohl wurde er so schnell zum reichsten Mann in Thailand. Durch Spenden sicher nicht…

    Was denkst Du denn eigendlich warum die Generaele alle vor Kohle nur so strotzen? Von ihrer Arbeit koennen die nicht reich werden und nur ganz ganzzz wenige hatten reiche Eltern! Ich sag Dir was, die Kohle bringen die ganzzzz kleinen Nebenjobs, kapito!

    gut möglich, am meisten sieht man das aber bei der Polizeitruppe, die Thaksin nahesteht.

    WERDE ENDLICH WACH! Takki musste gesturzt werden damit diese gierige Brut weiter machen kann, denn Takki ging gegen dieses System vor!!!
    Nonotti

    ja, Thaksin ging gegen die Fredmwilderei vor, er liess hierbei keinen von der Elite an seinen Futtertrog. Er durfte sich nur alleine bedienen.

  3. Avatar bukeo sagt:

    Die Sache ist in vielerlei hinsicht sehr interessant…………….
    geschrieben von Walter Roth , Januar 20, 2013
    Da kommt mir gerade mal wieder die Sache mit Oberst Romklao in den Sinn welcher ja bei Rajaprassong “vermutlich” von konkurierenden Offizieren getötet wurde.

    Oberst Romklao wurde von der Truppe eines übergelaufenen Generals getötet. Dieser hat das auch in der The Nation und auf CH 3 am 11.4.2010 zugegeben.
    Dieser General stand in den Diensten Thaksins und wurde dann später, aufgrund seiner Indiskretionen von einem Polizeioffizier erschossen.
    Man munkelt ja, das Jatuporn hier den Auftrag gegeben hatte. Es gab ja ziemlich, massive Kämpfe um die Führung der Rothemden. Veera, Weng und Korkeaw hatte man schon vorher ausgebootet, danach wollte ja Seh Deng selbst die FÜhrung übernehmen, konnte es dann letztendlich als Toter nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)