Thai Air Streik beigelegt

Bangkok Post – ……..Über die Forderungen einer Lohnerhöhung von 7,5% und eines Bonuses für das Personal der Thai Airways International wird am 8. Februar entschieden, sagte THAI Präsident Sorajak Kasemsuwan am Sonntag. Herr Sorajak erklärte auf einer Pressekonferenz detailliert die neuesten Entwicklungen nachdem ca. 400 Mitarbeiter des Bodenpersonals der Fluggesellschaft ihren Streik am Sonntagmorgen beendeten. Durch den Protest mussten Dutzende Flüge verschoben werden, auch internationale.

Im Rahmen der Vereinbarung würden die Mitarbeiter 7,5% mehr Lohn bekommen und eine Bonuszahlung basierend auf die Leistung der THAI.

Im Prinzip, sagte Herr Sorajak wird es die 7,5% Erhöhung nur für Mitarbeiter mit Gehältern zwischen 7.000 und 30.000 Baht pro Monat geben. Die Zahl der Mitarbeiter in dieser Kategorie stellt 30% der gesamten Belegschaft der Fluggesellschaft. Miarbeiter in höheren Postionen, die bereits hohe Löhne bekommen, sind nicht berechtigt eine Lohnerhöhung zu erhalten.

Transportminister Chadchat sagte, dass er die Führungskräfte der staatlichen Unternehmen unter dem Verkehrsministerium dazu aufgefordert habe Notfallpläne zu entwickeln, um etwaige Streiks zu bewältigen. Zu den Betrieben gehören die State Railway of Thailand (SRT), die Bangkok Mass Transit Authority (BMTA) und die Mass Rapid Transit Authority  ( MRTA ).

Diese Maßnahmen sollen Störungen im Personenverkehr vermeiden, da die Passagiere im Prinzip nicht als Geiseln genommen werden können, sagte er.

Er sagte, dass er im Notfall außerdem auf die Hilfe der Streitkräfte zurückgreifen wird.

Außerdem wurden die THAI Führungskräfte aufgefordert zu untersuchen, ob es durch eine Pflichtvernachlässigung der Mitarbeiter zu Verspätungen gekommen ist.

http://www.bangkokpost.com/news/local/331735/thai-to-decide-staff-demands-feb-8

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Thai Air Streik beigelegt

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Wieder viel heisse Luft von zwei Thaksin Lakaien.
    Der Grund weshalb es so schnell ging ist die hervorragende
    Vorsitzende der THAI Gewerkaschaften Jaemsri.
    Diese Frau kümmert sich mehr um das Wohlergehen
    der Firma als die unzähligen Sesselpuper in Vorstand
    und Aufsichtsrat deren einzige Fähigkeit darin besteht
    abzukassieren.
    Er sagte, dass er im Notfall außerdem auf die Hilfe der Streitkräfte zurückgreifen wird.

    Da hat sich dieser Thaksin Lakai wohl vertan.
    Thaksins Privatarmee ist die “Polizei” und nicht das Militär.
    Ach so! Esgeht um Arbeit. Na dann hat er recht,
    für produktives Handeln ist Thaksins Privatarmee nicht
    zu gebrauchen. Die haben vom grossen Führer nur Eines gelernt:
    Abkassieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)