web analytics

Bangkok Post – ……..Ministerpräsident Yingluck Shinawatra sollte ihrem Außenminister den Mund verbieten und ihn davon abhalten, die thailändisch-kambodschanischen Beziehungen zu schädigen, sagte der Sprecher der Demokratischen Partei, Chavanond Intarakomalyasut. Er sagte gestern, dass Surapong Tovichakchaikuls Bemerkungen über den Preah Vihear Tempel die Interessen des Landes beschädigen würden. Herr Surapongs Aktionen ständen auch im Wiederspruch  zu Frau Yingluck´s Ruf an alle Beteiligten eine Politisierung der Frage zu unterlassen, fügte er hinzu. Letzte Woche zitierte Herr Surapong  Bemerkungen des kambodschanischen Premierminister Hun Sen das die vorherige Abhisit Vejjajiva Regierung  eine hidden agenda gegen Kambodscha hatte.

http://www.bangkokpost.com/news/politics/332914/pm-told-to-muzzle-her-foreign-minister

Von gateot

0 0 votes
Article Rating
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
berndgrimm
30. Januar 2013 1:53 pm

Was soll Thaksins Visa und Pass Beschaffer denn sonst tun?
Das ist sein Job! Thailand braucht keinen Aussenminister
den kein halbwegs zivilisiertes Land empfangen will.

Letzte Woche zitierte Herr Surapong Bemerkungen des kambodschanischen Premierminister Hun Sen das die vorherige Abhisit Vejjajiva Regierung eine hidden agenda gegen Kambodscha hatte.

Auch Hun Sen tut nur den Job der ihm das meiste einbringt!

powered by CTN Group - Chiang Mai / Thailand