Chalerm: Polizei kann um Geld bitten

Bangkok Post – ……..Polizisten können während des chinesischen Neujahrs um Geld bitten, weil es eine Tradition ist und keine Bestechung, sagte der stellvertretende Ministerpräsident Chalerm Yubamrung am Dienstag. Chalerm reagierte damit auf Fragen zu einem Vorfall bei dem drei Polizisten dabei gefilmt wurden wie sie von einem indischen Schneider Geld verlangten.

“Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Polizei nach  “tae-ear”  fragt   ( ein roter Umschlag mit Geld ).  Dies ist eine Praxis, die eingeführt wurde bevor ich bei der Polizei diente.

“Ich glaube nicht, dass eine Änderung der Vorschriften notwendig sei“,  sagte der ehemalige Polizeichef.

Allerdings, sagte er, verlangten die drei Offiziere Geld von einem Inder und nicht von einem Chinesen. Die Beamten werden angezeigt falls es sich um Bestechungsgelder oder erpresstem Geld handeln sollte.

“Ich schütze nicht die Polizei, denn dies ist ein Teil der Gesellschaft, der Tradition,  sagte Chalerm.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/335525/chalerm-cops-can-ask-for-money

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
15. Februar 2013 1:09 pm

..Polizisten können während des chinesischen Neujahrs um Geld bitten, weil es eine Tradition ist und keine Bestechung, sagte der stellvertretende Ministerpräsident Chalerm Yubamrung am Dienstag

Thailand geht sicher nicht an dem Kleingeld was da bezahlt wird zu Grunde.
Aber an der Tatsache dass die Chefs dieser Leute ihren “Polizei” Job
nur dazu benutzen um sich selbst die Taschen zu fuellen und
wirkliche Polizei Arbeit garnicht mehr stattfindet.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
13. Februar 2013 1:43 pm

Traditionell gibt man nur den Kindern Geld!

“Es ist

nicht ungewöhnlich

, dass die Polizei nach “tae-ear” fragt ( ein roter Umschlag mit Geld ).

Na, dann … 🙄