tausende von Red Shirts als Wahlbeobachter nach Bangkok

Thairedshirts – ……..Tausende von Red-Shirt Freiwilligen versammelten sich am Sonntag in Bangkok´s Thonburi Universität für eine Trainingseinheit für die kommenden Bangkoker Gouverneurswahlen. Die UDD wird mit der Wahlkommission zusammen arbeiten um die Wahl auf foul-spiele zu überwachen und für transparenz zu sorgen. Mitglieder der Wahlkommission zusammen mit UDD Führern  erklärten das Wahlverfahren den Teilnehmenr.

Unter den Themen, die diskutiert wurden, waren die richtigen Möglichkeiten der Kennzeichnung der Stimmzettel und die richtigen Methoden der Berichterstattung ebenso wie falsche Verfahren.

UDD-Führer Tida Tawornseth sagte :

“Während der letzten Gouverneurswahlen gab es 200.000 ungültige Stimmen, wie ist das möglich?     Wir müssen helfen, sicherzustellen, dass die richtigen Verfahren eingehalten werden”

Erwartet werden10.000 Red-Shirt Freiwillige erwartet, die zusammen mit  anderen Wahlbeobachtern am 3. März in die Wahllokale  kommen.

 

http://thairedshirts.org/2013/02/24/thousands-of-red-shirts-to-monitor-bangkok-election/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
26. Februar 2013 9:26 pm

Das Foto sieht auch nur wegen der leeren roten Sitzpolster so voll aus.
… und durch die unnatuerliche Breite ….

emi_rambus
Gast
emi_rambus
26. Februar 2013 9:20 pm

… und dem hat die Wahlkommission bereits zugestimmt???
:((
Bei den naechsten Wahlen duerfen dann “gelb-shirts” als Wahlbeobachter in den Isaan? 😛

berndgrimm
Gast
berndgrimm
26. Februar 2013 12:37 pm

Übrigens, auch den Verdrehern aus ST.de diediese Meldung lanciert haben,
fällt dazu nix mehr ein.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
26. Februar 2013 12:35 pm

Nun schickt Thaksin seine bewährten “Roten Wahlhelfer” um den Sieg seines
Nummernboys sicherzustellen.
Notwendig wäre dies sowieso nicht, weil der höchstwahrscheinlich sowieso gewinnt.
Offensichtlich verkleiden die “Roten” sich jetzt in weiss um nicht unnötig aufzufallen.
Trotzdem sollte die Bangkoker Wahlbevölkerung sich daran erinnern wer vom 8.März
bis zum 19.Mai 2010 und teilweise noch nachher diese Stadt terrorisiert hat
und auch wenn diese “Roten” wohl nicht die gleichen sind ihnen eine tatkräftige
Dankesbezeugung mit auf den Heimweg in ihre Ställe geben.