Bangkok: Beide Seiten werden nun Kundgebungen abhalten – es könnte bald eskalieren

Die Konfrontation zwischen den regierungsfeindlichen Demonstranten und Gegnern, die sie ständig warnen, die hohe Institution nicht mehr in ihren Aktivismus zu ziehen, wird befürchtet, da beide Seiten heute Morgen Kundgebungen außerhalb des Parlaments planen.

Die regierungsfeindliche Bewegung wird vom Freien Volk und der Studentenvereinigung Thailands angeführt, während die royalistische Bewegung von der Gruppe Archeewa Chuay Chart (Berufsstudenten, die der Nation helfen) und einer anderen Gruppe geleitet wird, die sich selbst als Studentenvereinigung Thailands bezeichnet.

Beide Seiten haben bereits ihre Pläne angekündigt, sich heute (10. August) um 10 Uhr vor dem Parlament zu versammeln.

Die regierungsfeindliche Seite fordert die Regierung auf, keine Menschen mehr zu bedrohen, die sich für die Ausübung ihrer demokratischen Rechte und Freiheiten einsetzen.

Die Gruppe hat Ungerechtigkeiten und Ungleichheiten in der Gesellschaft kritisiert, eine Neufassung der Verfassung und die Auflösung des Hauses gefordert.

Die andere Seite beschuldigt die erste Seite, eine versteckte Agenda zu haben, die sich gegen die hohe Institution richtet, und warnt regierungsfeindliche Demonstranten, an ihrem behaupteten Ziel festzuhalten, einen Ausweg aus der „politischen Krise“ des Landes zu finden.

Die regierungsfeindliche Seite hat ihre Anhänger gebeten, sich am Morgen vor dem Wiedersehen auf dem Rangsit Campus der Thammasat Universität um 17 Uhr vor dem Parlament zu versammeln, wenn Tausende von Menschen, hauptsächlich Studenten, erwartet werden.

Generalleutnant Nuntdach Makswat, ein ehemaliger Exekutivdirektor der Aktionskoalition für Thailand und ehemaliger Unterstützer des inzwischen aufgelösten Komitees für demokratische Volksreformen (PDRC), behauptete am Sonntag auf Facebook, die royalistische Seite habe die friedliche Kundgebung von heute vor der anderen Seite angekündigt.

„Wir planen, einfach unsere Erklärung zu lesen, die Nationalhymne und die königliche Hymne zu singen und uns anschließend wieder friedlich zu zerstreuen“, sagte er.

„Aber die andere Gruppe mit ihren widersprüchlichen Überzeugungen kündigte später an, dass sie sich am selben Ort versammeln würden, anscheinend mit der Absicht, um einen Kampf auszufechten.“

Er sagte weiter, er sei aus der Partei ausgetreten und handele nun allein in dieser Bewegung.

Panatsaya Sitthichirawatthanakun, eine Leiterin der Universitätsstudenten, die sich heute Abend in Thamamsat versammeln wollen, rechnet mit einer Konvergenz zwischen 5.000 und 10.000 Personen. Der Zweck der Versammlung ist es, die Regierung zu stürzen, sagte sie.

Jatuporn Prompan, der Vorsitzende der Vereinigten Front für Demokratie gegen Diktatur (UDD), warnte die Regierung unterdessen, dass jede unangemessene Verzögerung der Neufassung der Charta in Verbindung mit einer Verschlechterung der wirtschaftlichen Not zu einer Krise führen könnte.

„Wenn sie tatsächlich erst im November 2020 [Datum der nächsten Parlamentswahlen] beginnen wollen, wird dies in Wirklichkeit ein Countdown für Thailands nächste Katastrophe sein, da die Proteste gegen die Regierung bereits ab dem 16. August eskalieren dürften“, sagte er.

Die regierungsfeindlichen Bewegungen haben angekündigt, am 16. August eine große Kundgebung durchzuführen.

Der Menschenrechtsanwalt Arnon Nampa, der in einem gegen ihn im Zusammenhang mit einer regierungsfeindlichen Versammlung am 18. Juli im Democracy Monument gegen ihn erhobenen Aufruhrverfahren gegen Kaution freigelassen wurde, hat geschworen, dass die Kundgebung am 16. August auf Hochtouren laufen wird, egal was passieren wird.

Am Sonntag bekräftigte er seine Entschlossenheit, weiter zu kämpfen, auch wenn dies bedeutet, dass er wieder im Gefängnis landen wird. Er forderte die Anhänger der regierungsfeindlichen Bewegung auf, bei der Kundgebung am 16. August in der Ratchadamnoen Avenue zahlreich aufzutauchen.

Er wurde am Freitag zusammen mit Panupong Chadnok, bekannt als „Mike Rayong“, verhaftet, einem der jungen Leute, die Plakate hielten, auf denen General Prayuth angeprangert wurde, als der Premierminister seine Heimatstadt Rayong besuchte.

Herr Arnon, der in der Vergangenheit mehrere demokratiefreundliche Aktivisten vertreten hat, sorgte früher für Aufsehen, als er am 3. August bei einer Kundgebung in der Nähe des Demokratiedenkmals eine Rede hielt. In der Rede ging er auch auf die Beziehung zwischen Monarchie und Verfassung ein.

Während am Sonntag (9. August) in Chiang Mai, Nakhon Ratchasima und Maha Sarakham regierungsfeindliche Kundgebungen stattfanden, veröffentlichte die thailändische Studentenvereinigung auf Facebook, dass seit Sonntagmittag drei Protestführer in Phitsanulok vermisst wurden.

Es wurde angenommen, dass sie sich in der Provinz in Polizeigewahrsam befanden, um den Erfolg der Kundgebung am Sonntag zu verhindern.

Der Abgeordnete von Mits Forward von Phitsanulok Padipat Santipada sagte jedoch, die 31. Kompanie, die zuständige Einheit der Grenzschutzpolizei in der Provinz, habe ihm mitgeteilt, dass die Studentenführer nicht festgenommen worden seien. / TP-BP

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Bangkok: Beide Seiten werden nun Kundgebungen abhalten – es könnte bald eskalieren

  1. Avatar ben sagt:

    @ ‘Rotkäppchen Trump Troll’ – ‘tremendous stupid’ mit Tunnelblick: …Aber statt die Menschen über ihre Rechte und Möglichkeiten aufzuklären, was von der Junta schon bei der letzten Charta verboten war, denkt stin wahrscheinlich, ist es doch besser sie dumm zu halten, dann ändert sich wenigstens am System nichts…

    und warum machst Du das nicht, statt Dir jeden Tag einen runter zu holen, wenn Thailand Probleme hat, für die, natürlich nur die Junta verantwortlich ist… Buddha gib dem Ober Deppen Hirn…

    • Avatar Jean CH sagt:

      ben-benchen, ein wahrer Meister der “Steintisch-Terminologie”. Schuss ab, einen runterholen, Kompliment! Oder ist benbenchen gar neidisch, da dies bei selbigen noch klappt, und benbenchen buchstäblich in die Röhre guckt ? 555

  2. Avatar ben sagt:

    @ ‘Rotkäppchen Trump Troll’ – ‘tremendous stupid’ mit Tunnelblick: … Zufall oder Absicht?…

    Hoffe Absicht, dass das ewige Gekläffe unseres Forum Deppen endlich verstummt… 555

  3. Avatar Wolf5 sagt:

    Da unser Scheuklappen-ben aufgrund seiner fortschreitenden Demenz nicht mehr in der Lage ist, dass aktuelle Geschehen wahrzunehmen und zu erfassen, macht er dass, was er am besten kann –
    nämlich seine alten „Beiträge“ und Zeichnungen , welche ein bekannter Künstler von diesem Kläffer fertigte – wieder und wieder einzustellen.

    Üben wir deshalb aufgrund der gesundheitlichen Situation dieses treuen Junta-Anhängers etwas Nachsicht.

  4. Avatar berndgrimm sagt:

    STIN schreibt:

    Betest du eigentlich nachts um einen Bürgerkrieg. Du weißt aber schon, dass du dann aus TH raus bist?

     

    Der Hauptgrund fuer STIN diese unfaehige und unwillige Militaerdiktatur

    an der Macht zu belassen, ist also dass sie nur durch einen Buegerkrieg

    zu beseitigen waere.Dies stimmt wahrscheinlich.

    Es stimmt auch dass wir Farang dann ganz vorne auf der Abschussliste

    der Militaers stehen.

    Dies liegt aber an unseren Regierungen und den untaetigen westlichen

    Botschaften hier. Chinesen und Japaner werden von ihren Regierungen

    durchaus geschuetzt.

    Ich persoenlich glaube nicht an einen Buergerkrieg hier.

    Wer sollte fuer die Militaers kaempfen?

    Etwa die Rekruten die den Generaelen die Kloschuesseln putzen muessen

    und bei nichtgefallen totgeschlagen werden?

    Ich habe immer geschrieben:

    Wenn das Geld Alle ist, gehen die Generaele von selber.

    Die Auswirkungen des Covid Theaters ist noch nicht abzusehen.

    In Thailand wird es Millionen Arbeits- und Brotlose geben

    weil es keine Bauern mehr gibt zu denen man heimgehen kann.

    Dieses Land hat jahrzehntelang nur Wirtschaftswachstum gehabt

    und selbst 1998 keine Rezession.

    Alles hier ist auf Wachstum um jeden Preis ausgerichtet.

    Selbst jetzt wo die Haelfte der Condos und Muban Huetten leersteht

    wird noch weiter gebaut.

    Die Japaner werden hier gross abbauen und nach Vietnam gehen.

    Die Chinesen werden zuerst an ihre eigenen Arbeitsplaetze denken.

    Westliche Laender waeren dumm, hier zu investieren.

    • STIN STIN sagt:

      Der Hauptgrund fuer STIN diese unfaehige und unwillige Militaerdiktatur

      an der Macht zu belassen, ist also dass sie nur durch einen Buegerkrieg

      zu beseitigen waere.Dies stimmt wahrscheinlich.

      naja, 2010 war es schon recht heftig und nur durch Abhisits kluge Entscheidung, doch mit Militär das ganze zu beenden, dürfte
      schlimmeres verhindert worden sein.
      Ko Tee hat ja seinerzeit in seinem Manifest erklärt, seine Gruppe habe genug Waffen um den Kampf fortzuführen.
      Bis heute findet man noch seine Waffenlager.

      Doch, es würde zu einem blutigen Bürgerkrieg kommen. Vermutlich Gelbhemden gegen Rothemden und vll die mit ihnen
      verbündeten Militärs auch gegeneinander. Siehe Saeh Daaengs Truppe usw.

      Etwa die Rekruten die den Generaelen die Kloschuesseln putzen muessen

      und bei nichtgefallen totgeschlagen werden?

      nein, aber die Elite-Truppen, die der König unter sein Kommando gestellt hat.
      Sind derzeit wohl 2 Einheiten. Dann die Sirikit-Guard, KingsGuard usw. – Rangers dürften gegen die kämpfen,
      also Saeh Deangs Truppe.

      • Avatar Jean CH sagt:

        Kurz nachgefragt, STIN, was rauchst Du zur Zeit, oder wirfst Du irgend ein Halluzinigen ein ?

        • STIN STIN sagt:

          Kurz nachgefragt, STIN, was rauchst Du zur Zeit, oder wirfst Du irgend ein Halluzinigen ein ?

          bin Nichtraucher und auch mit Medikamenten hab ich es nicht so toll.

          Hab nochmals nachgesehen – nein, passt alles was ich geschrieben habe.
          Aber beantworte dir gerne weitere Fragen dazu – wenn möglich, auch mit Quelle.

          Wo hapert es denn mit dem Verständnis?

      • Avatar berndgrimm sagt:

        STIN schreibt:

        naja, 2010 war es schon recht heftig und nur durch Abhisits kluge Entscheidung, doch mit Militär das ganze zu beenden, dürfte
        schlimmeres verhindert worden sein.
        Ko Tee hat ja seinerzeit in seinem Manifest erklärt, seine Gruppe habe genug Waffen um den Kampf fortzuführen.
        Bis heute findet man noch seine Waffenlager.

         

        Zur Verteidigung dieser unfaehigen Militaerdiktatur

        muss STIN in die Mottenkiste Gelber Phantasien greifen.

        2010 gab es eine halbwegs demokratisch gewaehlte Regierung

        und Abhisit war  der beste PM den Thailand seit den ersten

        2 Jahren Thaksin hatte.

        Er musste nur auf die Militaers zurueckgreifen weil die Polizei

        parteiisch war und die Arbeit verweigerte.

        Heute verweigert diese "Polizei" zwar auch die Arbeit

        aber sie hilft dem Regime seine Kritiker zu unterdruecken.

         

        Wenn die Roten Waffenlager existieren wuerden haetten

        wir schon lange einen Buergerkrieg hier.

        Das derzeitige Regime vernichtet gewollt seine Kritiker

        und damit eine bessere Zukunft fuer Thailand.

        Der abgewuergte internationale Tourismus trifft

        ausschliesslich die unterbezahlten Lohnsklaven

        und kleine Hotel/Guesthouse Betreiber.

        Diese Leute werden bewusst in die Armut getrieben

        um sie gefuegig zu machen.

        Genauso wie der Farang Hass hier bewusst betrieben wurde

        um von der Unfaehigkeit der Machthaber abzulenken.

        • STIN STIN sagt:

          Wenn die Roten Waffenlager existieren wuerden haetten

          wir schon lange einen Buergerkrieg hier.

          die Waffenlager waren schon real – nur fehlten die geplanten 600.000 Milizionäre.

          Das derzeitige Regime vernichtet gewollt seine Kritiker

          und damit eine bessere Zukunft fuer Thailand.

          ja, das wird aber noch heftiger.

          • Avatar "Forentroll" sagt:

            Die "Waffenlager" waren hauptsächlich die offiziellen Lager der "Vorneverteidigung" der Meliztruppen. Also das,  was in den Waffenkammern bei Amphör und Tessanban eingelagert ist. 

            STIN weiß das,  und warum verschwurbelt er das? 

            Weil seine Separatisten der LanNa auch darauf zurückgreifen müssen. 

            • STIN STIN sagt:

              Die “Waffenlager” waren hauptsächlich die offiziellen Lager der “Vorneverteidigung” der Meliztruppen. Also das, was in den Waffenkammern bei Amphör und Tessanban eingelagert ist.

              STIN weiß das, und warum verschwurbelt er das?

              nein, die Waffen wurden von der Ko Tee Gruppe von Kambodscha nach TH geschmuggelt. Hat er ja in einem Manifest
              erklärt. Er habe genug Waffen und wird de Kampf fortsetzen. Da kamen ihm aber in Kambodscha dann die Vollstrecker des Militärgeheimdienstes
              zuvor und weg war er.

              Weil seine Separatisten der LanNa auch darauf zurückgreifen müssen.

              ist das gleiche. Es sollte eine Rothemden-Armee mit 600.000 Mann aufgestellt werden.
              Wurden bei unserer Dorfpolizei auch angeworben.

  5. Avatar Wolf5 sagt:

    wenn ich jetzt Beitrag einstellen will, erscheint meist Fehler – gib einen Kommentar ein.
    Zufall oder Absicht?

    • STIN STIN sagt:

      wenn ich jetzt Beitrag einstellen will, erscheint meist Fehler – gib einen Kommentar ein.
      Zufall oder Absicht?

      eher neues Spam-Programm. Hat aber gerade BerndGrimm auch wieder auf Moderation geschoben.
      Also auch keine Lösung.
      Stell ich wieder auf das alte um.

  6. Avatar Wolf5 sagt:

    Na, da waren unsere beiden Junta-Fans mal wieder so richtig in ihrem Element.

    Der eine, namens Scheuklappen-ben verwöhnt uns mehrmals täglich mit seinem inhaltsleeren und zusammenhangslosem Müll und man kann seine zunehmende Demenz schon daran erkennen, dass er mittlerweile noch nicht einmal mehr seinen Namen, welcher aus nur 3 Buchstaben besteht, richtig zu schreiben vermag.

    Und auch unser stin macht wieder das, was er am besten kann, nämlich Panik zu verbreiten und unterstellt anderen, dass sie eigentlich des nachts um einen Bürgerkrieg beten.

    Und wenn stin dann noch behauptet:

    „Ich gehe mal davon aus, dass es noch einige Jahre dauern wird, bis Normalität eintritt.
    Wenn man ein Positiv-Denker ist, wie ich – dann freut man sich auf die Erholung der Natur in TH, auf vll bald einen guten Wechselkurs, saubere Strände, sauberes Wasser usw. – es könnte wieder ähnlich werden, wie vor 20-30 Jahren.“

    heißt das eigentlich nur, was aus der thail. Bevölkerung wird ist stin völlig egal – auch wenn wir ohne Normalität eine Zunahme der Selbstmorde, der Kriminalität usw. in TH zu verzeichnen haben werden.

    Aber unser stin verbringt ja einen Großteil des Jahres sowieso lieber in Europa – kennen wir auch noch jemanden Anderen.

    Das die normale Thai-Bevölkerung stin völlig egal ist, davon zeugt auch diese Aussage:

    „ich würde sogar behaupten, 90% können keine (gemeint ist die Charta) lesen und verstehen. In den Dörfern erklärt der Kamnan / Puh Yai Ban den Dorfbewohnern die Verfassung grob, meist nur das – was die Dorfbewohner direkt betrifft.”

    Aber statt die Menschen über ihre Rechte und Möglichkeiten aufzuklären, was von der Junta schon bei der letzten Charta verboten war, denkt stin wahrscheinlich, ist es doch besser sie dumm zu halten, dann ändert sich wenigstens am System nichts.

    • STIN STIN sagt:

      Und auch unser stin macht wieder das, was er am besten kann, nämlich Panik
      zu verbreiten und unterstellt anderen, dass sie eigentlich des nachts um einen Bürgerkrieg beten.

      ja, das unterstell ich bestimmten Usern hier schon.

      „Ich gehe mal davon aus, dass es noch einige Jahre dauern wird, bis Normalität eintritt.
      Wenn man ein Positiv-Denker ist, wie ich – dann freut man sich auf die Erholung der Natur in TH, auf vll bald einen guten Wechselkurs, saubere Strände, sauberes Wasser usw. – es könnte wieder ähnlich werden, wie vor 20-30 Jahren.“

      heißt das eigentlich nur, was aus der thail. Bevölkerung wird ist stin völlig egal – auch wenn wir ohne Normalität eine Zunahme der Selbstmorde, der Kriminalität usw. in TH zu verzeichnen haben werden.

      richtig, manche meinen biszu 7 Jahren könnte es dauern. Andere gehen wieder von 2-3 Jahren aus und wieder andere meinen: es wird nie wieder so wie vorher.
      Kann man sich nun aussuchen, was man glauben/vermuten möchte.

      Die Thai-Bevölkerung regelt das selbst, wenn sie es möchte. Dafür gibt es Wahlen und wenn auch vll Unregelmäßigkeiten bei der Wahl
      vorgekommen sind – dass niemand Prayuth gewählt hat, glaub ich nicht. Der Süden sicher und das sind auch Thais.

      Dann sollten die auch bei der nächsten Wahl wen anders wählen – weil soviel Wahlbetrug, dass man alles fakt, dürfte auffallen.

      Aber unser stin verbringt ja einen Großteil des Jahres sowieso lieber in Europa – kennen wir auch noch jemanden Anderen.

      derzeit in der Tat, auch wenn ich schon längst in TH sein sollte. Aber ich gehe nicht in Quarantäne, mein Sohn auch nicht.
      Also hängen wir weiterhin in der EU fest, bis sich das ändert. Ihr kommt nicht raus, ich nicht rein 🙂

      Das die normale Thai-Bevölkerung stin völlig egal ist, davon zeugt auch diese Aussage:

      mir sind die Thais, die nicht zu meiner Gruppe/Familie gehören – genausowenig oder viel egal, wie andere Menschen auf dieser Welt.
      Wir sind alle nur Gäste und derzeit würden viele Thais dich auch lieber ausserhalb des Landes sehen und nicht in Thailand.

      Richtig, als in unserem Dorf die Heftchen der letzten Verfassung verteilt wurden, konnte es ausser dem Kamnan keiner
      wirklich lesen und verstehen. Dürften aber auch in DACH nicht allzuviele sein. Nicht jeder ist ein Jurist oder Semi-Jurist.

      Aber statt die Menschen über ihre Rechte und Möglichkeiten aufzuklären, was von der Junta schon bei der letzten Charta verboten war, denkt stin wahrscheinlich, ist es doch besser sie dumm zu halten, dann ändert sich wenigstens am System nichts.

      Mir wäre es sehr recht, wenn sich am System etwas ändern würde. So in Richtung Abhisit-Politik. Also Erleichterung bei der Einbürgerung,
      Ausbildungs-Projekte, Landzuweisung usw.
      Aber ist nun halt mal nicht und mir geht es daher nur darum – dass es in TH sicher bleibt. Ob mit dieser Regierung oder einer anderen,
      wäre mir egal. Wie den meisten Expats auch – keiner will einen Bürgerkrieg, keiner will wieder tote Kinder, M-79 Granaten vor dem BIG-C usw.
      Vermutlich auch keine Gelb- oder Rothemden-Checkpoints.

      P.S. Verwende neuen Spamfilter als Test. Dieser Kommentar ging durch – mal sehen, wie es bei den anderen aussieht.

  7. Avatar ben sagt:

    @ STIN: ..Betest du eigentlich nachts um einen Bürgerkrieg…

    …Das einzige, was unser 'Rotkäppli Trump Troll' in diesem Forum bis zur Perfektion täglich praktiziert, sind Thai Bashing und Desinformation… und natürlich die verdrehten Geschichten über seine Rotkäpplis…ohne jegliche Makel… Dem Wolfi geht jedes Mal ein Schuss ab, wenn er was Negatives über Thailand findet.. und gibt's mal nicht viel zu berichten, bauscht er auf und verdreht die Realität -> natürlich erst ab 2014 richtig, als das Aus für seine Freizeit Terroristen kam… ..Fazit: das nächste Jahr wird für TH aller Voraussicht nach noch übler, als das Jahr 2020…

     

  8. Avatar Wolf5 sagt:

    Es geht nicht um kleine nichtssagende Änderungen einiger Teile der Verfassung, wie sie der Generalissimo und seine Clique evtl. vornehmen lassen wollen, sondern um eine grundsätzliche Neuschreibung, ähnlich der Volksverfassung von 1997.

    So meint die Bangkok Post:

    Die Demonstranten wollen eine neue Charta, keine geänderte Version.

    Anti-Regierungs-Demonstranten haben ihre Position zu Verfassungsfragen klargestellt und gefordert, dass eine neue Charta geschrieben wird, um die anhaltende Machtübernahme durch die Putschisten zu beenden.
    Die vorliegende Charta weist Mängel auf, die das Land daran hindern, voranzukommen.

    Die Position der KPCh steht im Einklang mit einer der drei Forderungen der von Jugendlichen geführten Free People Group, dem Haupttreiber für regierungsfeindliche Kundgebungen.

    Sie wollen auch die Auflösung des Hauses und ein Ende der Einschüchterung von Regierungskritikern.

    https://www.bangkokpost.com/thailand/politics/1965859/protesters-want-new-charter-written-not-amended-version

    Und im Wochenblitz ist zu lesen:

    Das Komitee, das sich heute (10. August) für eine Volksverfassung (CCPC) einsetzt, hat den Parlamentsvertretern einen Entwurf seiner geänderten Charta vorgelegt, als es sich Mitgliedern anderer demokratiefreundlicher Gruppen zu einem Protest vor dem Parlament anschloss.

    CCPC-Mitglieder verbrannten Modelle von Uhren, Flugzeugen, Militärpanzern und Waffen, um die enormen Militärausgaben im Staatshaushalt seit dem Putsch von 2014 zu verspotten.

    https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/6787-demonstranten-liefern-volksverfassung-dem-parlament

    Da verwundert es auch nicht, dass die Junta alles unternimmt, um seine Gegner einzuschüchtern.

    Deshalb haben Akademiker und Oppositionspolitiker das politische Establishments davor gewarnt, sich die Forderungen der pro-demokratischen Demonstranten zu eigen zu machen und sich zu reformieren, um eine Verschärfung des gegenwärtigen Konflikts zu verhindern.

    https://der-farang.com/de/pages/establishment-will-dissidenten-zum-schweigen-bringen

    Fazit: die wirtschaftliche Situation in TH wird immer schlechter, was evtl. dazu beiträgt, dass sich mehr und mehr Thais gegen diese Junta auflehnen werden.

    • STIN STIN sagt:

      Es geht nicht um kleine nichtssagende Änderungen einiger Teile der Verfassung, wie sie der Generalissimo und seine Clique evtl. vornehmen lassen wollen, sondern um eine grundsätzliche Neuschreibung, ähnlich der Volksverfassung von 1997.

      So meint die Bangkok Post:

      Die Demonstranten wollen eine neue Charta, keine geänderte Version.

      man schafft ein paar Tausend Demonstranten auf die Strasse und dann soll die gesamte Verfassung geändert werden, weil die es so wollen.
      Nur wurde diese Verfassung bereits von der Mehrheit der Thais akzeptiert. Die hätten in geheimer Wahl natürlich auch ablehnen können.

      Lustig auch, dass sie schon eine Verfassung parat haben. Klingt nach Handschrift von Thanathorn.

      Fazit: die wirtschaftliche Situation in TH wird immer schlechter,
      was evtl. dazu beiträgt, dass sich mehr und mehr Thais gegen diese Junta auflehnen werden.

      Betest du eigentlich nachts um einen Bürgerkrieg. Du weißt aber schon, dass du dann aus TH raus bist?

  9. Avatar berndgrimm sagt:

    Nicht : Es koennte bald eskalieren  Sondern: Es wird eskaliert

    Und zwar durch diese Militaerdiktatur

    Nachdem die Covid-Nineteen Masche offensichtlich nicht mehr laeuft,

    braucht man einen anderen Grund um das Notstandsunrecht fortzusetzen.

    •  

    11 Aug 2020 | 08:12:49 GMT+7

    top stories

     

    Thailand

    Protesters warned

    Anti-government protesters were warned to avoid involving the monarchy in political conflict even as rallies by both royalists and their opponents ended without incident.

    Also wenn hier jemand die Monarchie in die politische Diskussion bringt

    so sind es die angeblichen "Royalisten".

    Es geht um diese Militaerdiktatur und das von ihr geschaffene Unrecht.

    Sonst um garnix.

    Dass man sich hinter der Monarchie versteckt ist nur eine politische Finte

    dieser Militaerdiktatur.

    Und noch ein Wort zu den "Royalisten":

    Wer seinem Koenig nahe sein moechte der kann dies problemlos.

    Die Swiss fliegt jetzt wieder taeglich nach ZRH.

    Es koennte natuerlich sein , dass man bei eventueller Rueckkunft

    erstmal in Quarantaene muss.

  10. Avatar HDS sagt:

    Es kommt wie es kommt. Darauf können wir wetten. Warum? Weil es in diesem Land Tradition hat! Danach wird aber auch nichts besser, nur anders komisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)