Amnestie Gesetzentwurf vorgelegt

Bangkok Post – …….42 Abgeordnete der Puea-Thai Partei haben dem Parlamentssprecher Somsak Kiatsuranont am Donnerstag einen Entwurf für ein Amnestiegesetz vorgelegt. HerrWorachai, Abgeordneter aus Samut Prakan, erklärte, dass der Entwurf aus sieben Artikel bestehen würde. Im Kern soll das Gesetz in Artikel 3 alle Personen, die zwischen dem 19. September 2006 und dem 10. Mai 2011 auf politischen Kundgebungen oder in deren Zusammenhang verhaftet oder angeklagt wurden, von jeglichem Fehlverhalten befreit werden.

Dies würde jedoch nicht für die Anführer der Kundgebungen, den Organisatoren und/oder Befehlsgebern gelten. Dadurch würde Thaksin Shinawatra NICHT von dem Gesetz profitieren, sagte er.

Er sagte, dass das Gesetz die Absicht habe Personen zu helfen, die Opfer der politischen Gewalt wurden und nicht an Taten beteiligt gewesen sind die von einem Gericht als Terrorismus angesehen werden.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/339292/amnesty-bill-to-house-speaker

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
8. März 2013 8:50 am

Er sagte, dass das Gesetz die Absicht habe Personen zu helfen, die Opfer der politischen Gewalt wurden und nicht an Taten beteiligt gewesen sind die von einem Gericht als Terrorismus angesehen werden.

Mir kommen die Tränen vor soviel Menschenliebe.
Irgendwie klappt es mit Thaksins selbstgemachten Persilscheinen wohl nicht!
Dabei will der grosse Führer garnicht zurückkommen!
So wie es jetzt ist kann er weiter seine Opern inszenieren ohne selbst
dafür Rede und Antwort stehen zu müssen.