PAD – Führer wegen Flughafenbesetzung angeklagt

Bangkok Post  – ……. 31 führenden Mitglieder der Volks-Alliance for Democracy  ( PAD )  wurden beim Strafgericht zu einer Reihe von Klagen, einschließlich des Terrorismus im Zusammenhang mit der Besetzung der beiden Flughäfen,  Don Mueang und Suvarnabhumi  im Jahr 2008 angeklagt. Die Staatsanwälte erklärten in der Anklageschrift, dass die 31 Angeklagten die Notverordnung welche von der damaligen Regierung Somchai Wongsawat  am 29. November 2008 verhängt wurde, verletzt hatten  und  PAD-Demonstranten dazu aufgehetzten die beiden Flughäfen zu besetzen. Ihre Absicht war es die Somchai Regierung zum Rücktritt zu zwingen.

Die Flughafen-Besetzung wurde am 2. Dezember 2008 aufgelöst als das Verfassungsgericht  die Auflösung der People-Power , Chart Thai,  und Matchimathipatai Partei verkündete. Die Auflösung führte dazu, das Herr Somchai den Posten des Premierministers verlor.

Die 31 wurden wegen Terrorismus, illegaler Versammlung, Verletzung der Notverordnung und einer Vielzahl anderer Straftatbestände angeklagt.

Unter ihnen sind :   Gen-Maj. Chamlong Srimuang, Sondhi Limthongkul, Pibhop Dhongchai, Somsak Kosaisuk, Suriyasai Katasila, Somkiat Pongpaiboon, Sirichai Mai-Ngam, Samran Rodphet, Maleerat Kaewka, Sawit Kaewwan, Therdphum Jaidee, Pol.Ge. Pratin Santiprapop und Anchalee Paireerak.

Insgesamt gibt es 114  Personen die für jene Vorfälle, die zur Schließung der Flughäfen führten und massive Störungen der Flüge und Unannehmlichkeiten für Geschäftsreisende, Touristen und Pendler führten, verantworlich gemacht werden können..

Die Staatsanwälte werden gegen die anderen Angeklagten später Anklage erheben.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/340500/pad-leaders-indicted-for-airports-seizure

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
15. März 2013 1:28 pm

Nachdem die Verdreher fast eine Woche Sendepause hatten weil ihnen
zu den “Errungenschaften” ihrer Volksrevolutionsregierung nix mehr
einfiel kommt jetzt wieder die gleiche Lügengeschichte mit der
lächerlichen Verdrehung der Tatsachen.

Tatsache ist:
So unangenehm die Flughafenbesetzung 2008 auch für die davon betroffenen war,
es ist niemals zu irgendwelchen Gewaltanwendungen seitens der Gelben Demonstranten gekommen.
Die am Rande der Demonstration gestorbenen Demonstranten wurden von
Thaksins “Polizei” ermordet.
Während die überwältigende Mehrzahl der Opfer während der Thaksinschen
Volksrevolutionsoper mit angeschlossenem Bauernkrieg von Thaksins
bewusst aufgehetzter Roter Horde verursacht wurden.
Und die Verursacher dieses Massaker:
Jatuporn,Nattawut,Arisaman und Jakprapob
sind heute entweder in Regierungsämtern,durch Parlamentsimmunität (?)
geschützt oder mit Wissen der Behörden auf Erholungsurlaub.
Taksins Hassprediger werden nie für ihre Taten zur Verantwortung
gezogen werden solange der grosse Führer in Dubai hier regiert.