Bangkok: Ex-Polizeioffizier rastete am Flughafen aus, als er den Flug verpasste

Die Flughäfen von Thailand (AoT) haben bei der Polizei von Don Muang in Bangkok eine Beschwerde gegen einen ehemaligen Polizisten eingereicht, der die Mitarbeiter von Fluggesellschaften belästigt und beschimpft hatte, und ihren Computer zur Steuerung des Flugsteigs zerstört hat, nachdem er am Samstag (8. August) seinen Flug verpasst hatte.

Die Airports of Thailand (AoT) beauftragte am Montag seine Vertreter, um eine Klage bei der Polizei von Don Muang einzureichen, obwohl sich der Mann später für sein Benehmen entschuldigte und zugab, dass er zu spät gekommen war, um noch rechtzeitig an Bord des Fluges zu gehen.

Der Mann, dessen Name am Montag noch zurückgehalten wurde, hat den von ihm verursachten Schaden zuzüglich einer Entschädigung für die Fluggesellschaft bezahlt, berichtet die Bangkok Post.

Ein Video des Vorfalls wurde am Samstagabend viral und zeigte eine Frau, die die Mitarbeiter der Fluggesellschaft und den Mann beschimpfte, der einen Wutanfall auslöste und drohte, eine Beschwerde beim Verbraucherschutzamt einzureichen.

Sie wurden dabei gefilmt und gesehen, wie sie die Mitarbeiter am Flugsteig beschimpfen, obwohl sie um 17.56 Uhr für einen Flug nach Khon Kaen ankamen, der nur vier Minuten später um 18 Uhr abfliegen sollte. Alle Passagiere wurden wie immer gewarnt, dass die Tore am Abflug Gate 20 Minuten vor Abflug geschlossen werden.

Der Mann, der ein Polizeimajor auf der Polizeistation Na Mon in Kalasin war, bevor er 2014 aus dem Unternehmen ausschied, um sein eigenes Unternehmen zu führen, greift nach dem Computermonitor des Personals und schleudert ihn zu Boden.

Die thailändische Fluggesellschaft AirAsia, die den Flug durchgeführt hatte, sagte, sie sollte um 18 Uhr abfliegen und um 19.15 Uhr in Khon Kaen ankommen. Die Passagiere sollten ab 17.20 Uhr an Bord der AirAsia Maschine gehen. Danach blieb die Fluggesellschaft noch weiter am Gate und machte über die Lautsprecher die Passagiere, die noch nicht an Bord waren, darauf aufmerksam, dass das Gate routinemäßig geschlossen wurde.

Die Fluggesellschaft sagte, dem Paar sei die Erlaubnis zum Einsteigen in das Flugzeug verweigert worden, da sie nicht den bekannten Anweisungen des Personals gefolgt seien. / TP-BP

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Bangkok: Ex-Polizeioffizier rastete am Flughafen aus, als er den Flug verpasste

  1. Avatar HDS sagt:

    Da weiß man gleich wieder wo die Bezeichnung "Staatsgewalt" herkommt. cheeky Scheint dem Herren auch noch nicht klar zu sein wie das in der Luftfahrt gehandhabt wird. In der Regel z.B. pünktlich am Gate zu erscheinen oder Check In. Das bekommen aber nicht nur viele Thais auf die Reihe. Bei uns gibt es da auch viele Trödler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)