Bewohner im Süden befürworten die Friedensgespräche

Bangkok Post – ….. Nach einer Umfrage von Deep South Watch, stimmt die Mehrheit der Bewohner im äußersten Süden dem Dialog im laufenden Friedensprozesses, zwischen den thailändischen Behörden und den Separatisten in den südlichen Landesteilen, zu. Eine Befragung von 1.800 Personen die in den drei südlichen Grenzprovinzen und vier Bezirken von Songkhla durchgeführt wurde, eine Woche bevor die thailändische Regierungs Delegation und die Separatisten ihre erste Runde der formellen Friedensgespräche am 28. März in Malaysia abhielten, stellte die Frage, ob sie damit einverstanden seien und ob man Vertrauen in den Friedensprozess habe.

Siebenundsechzig  Prozent der Befragten sagten, sie wollten die Friedensgespräche, sagte DSW Direktor Srisompob Jitpiromsri am Sonntag. Die restlichen 33 Prozent waren nicht damit einverstanden und sagten, das die Sicherheitsbehörden nicht mit den südlichen Rebellen verhandeln sollten.

Die Themen, welche die Menschen im Süden zuerst von beiden Seiten zur Diskussion stellen wollten, sind, wie man einen bilateralen Waffenstillstand erreichen kann oder die Gewalt zu stoppen könnte durch Rückzug der Truppen, ein beschleunigen der Entwicklung in der südlichen Region und die Änderung der Notverordnung oder deren aufhebung, sagte Herr Srisompob, ein Professor für Politikwissenschaft an  der Prince of Songkla Universität.

“Obwohl dem Friedensprozess von fast 70 Prozent der Menschen tiefen Süden das Vertrauen ausgesprochen wird, bleibt dennoch das Gefühl der Ungewissheit in der Region.”

“Die Regierung und die Administrations-Centren in den südlichen Grenzprovinzen müssen Vertrauen und Verständnis schaffen und  Informationen über den Friedensdialog offenlegen,  damit die Menschen diesen Prozess besser verstehen”,  sagte Herr Srisompob.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/343257/peace-talks-hailed-by-most-southerners

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)