Prea Vihear Anhörung im IGH hat begonnen

Bangkok Post – ……. Vor dem  Internationalen Gerichtshof   ( IGH )   in Den Haag begann heute Montag,  kurz nach 15.00 Thailand Zeit, die Anhörung im juristischen Kampf zwischen Thailand und Kambodscha über das umstrittene Gebiet um den Tempel von Preah Vihear. Kambodscha eröffnete seinen Fall am Montag. Thailand wird am Mittwoch seine Argumente vortragen. Das Gericht wurde gebeten, über das Eigentum an einem umstrittenen 4,6 Quadratkilometer großen Gebiet zu urteilen welches unmittelbar an die Tempelruinen angrenzt, und von beiden Ländern beansprucht wird. Das Eigentum an dem umstrittenen Gebiet und die gemeinsamen Grenzen wurden in dem ursprünglichen Urteil von 1962 über den Tempel in Kambodscha nicht erwähnt.

Das kambodschanische  Rechtsanwalts-Team argumentiert, das zur Entscheidung im Jahr 1962 auch das umstrittene Gebiet um den alten Khmer-Hindu-Tempel gehört.

Der Kambodschanische Außenminister Hor Namhong führt zur mündlichen Verhandlung eine Phnom-Penh Delegation mit drei ausländischen Rechtsanwälten an, die das Land beraten, sagte Ministeriumssprecher Koy Kuong.

“Wir sind bereits vorbereitet …. Was wir wollen, ist Gerechtigkeit.  Wir wollen nichts von der anderen Seite, aber wir wollen auch nicht verlieren was wir rechtlich bereits besitzen”,  sagte er AFP. Seine Argumente werden von einem Thailändischen Verteidigungs-Team unter Leitung des Außenministers Surapong Tovichakchaikul erwiedert, zusammen mit dem Thai Botschafter in den Niederlanden, Virachai Plasai, ein wichtiger Mann der dabei mit ausländischen Anwälten zusammenarbeitet.

Verteidigungsminister Sukumpol Suwanatat ist ebenfalls in Den Haag mit Herrn Surapong.

Nach einem Treffen am Sonntag zur Vorbereitung auf die Anhörung in Den Haag, zeigten sich Herr Surapong und ACM Sukumpol zuversichtlich, gut vorbereitet zu sein.

Die Anhörung in Den Haag ist jeweils in zwei Sitzungen geteilt,eine am Morgen und eine am Nachmittag. Thailands Zeiten für die beiden Sitzungen sind jeweils von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr  und von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr.

Die Öffentlichkeit kann der Anhörungen in Französisch folgen, mit Englischer und Thai-Übersetzung, via    www.phraviharn5    und auch drei Radiosendern, die Radio Thailand Frequenzen sind FM-92.5 und AM-891 und Saranrom Radio AM-1575, …. AM-891 und Saranrom Radio AM-1575.

Thailand wird seine erste Argumentation am Mittwoch vortragen, gefolgt von Kambodscha am Donnerstag und Thailand wirder am Freitag.

Das IGH-Urteil wird voraussichtlich im Oktober erfolgen.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/345488/thailand-cambodia-begin-oral-statements-on-disputed-area-at-world-court

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
8 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
17. April 2013 10:11 am

Vielleicht sollte man den Verdrehern ja mal nahebringen das die
von ihnen hochgejubelte Thaksin Marionettenbühne
offiziell so tut als würde sie Prah Viharn verteidigen.
Ganz vorne weg Thaksins Selbstverteidigungsminister Sukhumpol!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. April 2013 12:55 pm

Das Ausländer hier dafür stimmen, das auch das umstrittene Gebiet zu Kambodscha gezählt werden soll, versteht hier niemand. Antworten wie: die sollen sich lieber um ihre Probleme zuhause kümmern – höre ich immer öfter.

Es gibt viele, die hier leben, und sich von den thailandfernen Verdrehern in den Schmutz ziehen lassen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
16. April 2013 8:33 am

Man in Black unter dem gelben Banner??!
geschrieben von Eunomia , April 16, 2013
Solche Bilder hätte es schon vor 3 Jahren geben sollen, dann wären uns viele dumme Anschuldigungen der gelb-monarchistisch-faschistischen Seite erspart geblieben.smilies/cheesy.gif
nonotti

geschrieben von nonotti , April 16, 2013
In Pattaya waren diese Soeldner in blauer Bekleidung und spaeter dann bei dem Massaker in Bangkok in schwarzer Bekleidung, was auch sonst immer ihre Farbe ist und diese Soeldner werden von Newin angefuehrt!
Nonotti

Wo immer es geht müssen die Resteverdreher ihr gesammeltes Unwissen
über Thailand vorbringen.
Unter dem Schutz ihres Blockwarts der verhindert dass die Meinungsfreiheit auch
im ST.de einzieht können sie wirklich jeden Unsinn behaupten und tun es auch.

Ich möchte nur darauf hinweisen dass ich damals anfing in ST.de zu posten
weil dort von einem gewissen(losen) Mark Teufel
ein “Augenzeugenbericht” über die Vorfälle 2009 in Din Daeng brachte
bei dem Thaksins Rote Terroristen versucht haben einen Gastanker
als Bombe zu benutzen.
Ich sass im Bus und konnte alles genau sehen.
Der “Augenzeugenbericht” war genau das Gegenteil von dem was ich
selber sehen konnte.
Als ich dies berichtigen wollte wurde ich unflätigst beschimpft
und 37 mal gelöscht , zensiert ,verdreht und gesperrt.
Ich habe mir natürlich auch genau die “Augenzeugenberichte”
über Thaksins Volksrevolutionsoper 2010 durchgelesen
weil ich vom 8.3. bis zum 29.4.2010 fast täglich auf dem Demogelände
war , genau wie 2008 bei den Gelben.
Alle STBerichte waren einseitig gefärbt und hatten mit der Realität
auf dem Demogelände nichts mehr zu tun.
Vieles waren glatte Lügen.
Deshalb nenen wir unsere Thailandfernen Freunde ja auch zu Recht Verdreher.

Was Prah Viharn angeht:
Vielleicht sollte man den Verdrehern ja mal nahebringen das die
von ihnen hochgejubelte Thaksin Marionettenbühne
offiziell so tut als würde sie Prah Viharn verteidigen.
Ganz vorne weg Thaksins Selbstverteidigungsminister Sukhumpol!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
16. April 2013 8:19 am

Man in Black unter dem gelben Banner??!
geschrieben von Eunomia , April 16, 2013
Solche Bilder hätte es schon vor 3 Jahren geben sollen, dann wären uns viele dumme Anschuldigungen der gelb-monarchistisch-faschistischen Seite erspart geblieben.smilies/cheesy.gif
nonotti

geschrieben von nonotti , April 16, 2013
In Pattaya waren diese Soeldner in blauer Bekleidung und spaeter dann bei dem Massaker in Bangkok in schwarzer Bekleidung, was auch sonst immer ihre Farbe ist und diese Soeldner werden von Newin angefuehrt!
Nonotti

Wo immer es geht müssen die Resteverdreher ihr gesammeltes Unwissen
über Thailand vorbringen.
Unter dem Schutz ihres Blockwarts der verhindert dass die Meinungsfreiheit auch
im ST.de einzieht können sie wirklich jeden Unsinn behaupten und tun es auch.

Ich möchte nur darauf hinweisen dass ich damals anfing in ST.de zu posten
weil dort von einem gewissen(losen) Mark Teufel
ein “Augenzeugenbericht” über die Vorfälle 2009 in Din Daeng brachte
bei dem Thaksins Rote Terroristen versucht haben einen Gastanker
als Bombe zu benutzen.
Ich sass im Bus und konnte alles genau sehen.
Der “Augenzeugenbericht” war genau das Gegenteil von dem was ich
selber sehen konnte.
Als ich dies berichtigen wollte wurde ich unflätigst beschimpft
und 37 mal gelöscht , zensiert ,verdreht und gesperrt.
Ich habe mir natürlich auch genau die “Augenzeugenberichte”
über Thaksins Volksrevolutionsoper 2010 durchgelesen
weil ich vom 8.3. bis zum 29.4.2010 fast täglich auf dem Demogelände
war , genau wie 2008 bei den Gelben.
Alle STBerichte waren einseitig gefärbt und hatten mit der Realität
auf dem Demogelände nichts mehr zu tun.
Vieles waren glatte Lügen.
Deshalb nennen wir unsere Thailandfernen Freunde ja auch zu Recht Verdreher.

Was Prah Viharn angeht:
Vielleicht sollte man den Verdrehern ja mal nahebringen das die
von ihnen hochgejubelte Thaksin Marionettenbühne
offiziell so tut als würde sie Prah Viharn verteidigen.
Ganz vorne weg Thaksins Selbstverteidigungsminister Sukhumpol!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
16. April 2013 8:00 am

Man in Black unter dem gelben Banner??!
geschrieben von Eunomia , April 16, 2013
Solche Bilder hätte es schon vor 3 Jahren geben sollen, dann wären uns viele dumme Anschuldigungen der gelb-monarchistisch-faschistischen Seite erspart geblieben.smilies/cheesy.gif
nonotti

geschrieben von nonotti , April 16, 2013
In Pattaya waren diese Soeldner in blauer Bekleidung und spaeter dann bei dem Massaker in Bangkok in schwarzer Bekleidung, was auch sonst immer ihre Farbe ist und diese Soeldner werden von Newin angefuehrt!
Nonotti

Wo immer es geht müssen die Resteverdreher ihr gesammeltes Unwissen
über Thailand verbringen.
Unter dem Schutz ihres Blockwarts der verhindert dass die Meinungsfreiheit auch
im ST.de einzieht können sie wirklich jeden Unsinn behaupten und tun es auch.

Ich möchte nur darauf hinweisen dass ich damals anfing in ST.de zu posten
weil dort von einem gewissen(losen) Mark Teufel
ein “Augenzeugenbericht” über die Vorfälle 2009 in Din Daeng brachte
bei dem Thaksins Rote Terroristen versucht haben einen Gastanker
als Bombe zu benutzen.
Ich sass im Bus und konnte alles genau sehen.
Der “Augenzeugenbericht” war genau das Gegenteil von dem was ich
selber sehen konnte.
Als ich dies berichtigen wollte wurde ich unflätigst beschimpft
und 37 mal gelöscht , zensiert ,verdreht und gesperrt.
Ich habe mir natürlich auch genau die “Augenzeugenberichte”
über Thaksins Volksrevolutionsoper 2010 durchgelesen
weil ich vom 8.3. bis zum 29.4.2010 fast täglich auf dem Demogelände
war , genau wie 2008 bei den Gelben.
Alle STBerichte waren einseitig gefärbt und hatten mit der Realität
auf dem Demogelände nichts mehr zu tun.
Vieles waren glatte Lügen.
Deshalb nenen wir unsere Thailandfernen Freunde ja auch zu Recht Verdreher.

Was Prah Viharn angeht:
Vielleicht sollte man den Verdrehern ja mal nahebringen das die
von ihnen hochgejubelte Thaksin Marionettenbühne
offiziell so tut als würde sie Prah Viharn verteidigen.
Ganz vorne weg Thaksins Selbstverteidigungsminister Sukhumpol!