Songkran: 321 Todesopfer

Bangkok Post – …… Insgesamt kamen landesweit während des Songkran Festivals 321Personen ums Leben und 3.040 Personen wurden bei 2.828 Verkehrsunfällen verletzte, erklärte der Katastrophenschutz am Donnerstag. Am Mittwoch kamen 36 Personen bei 247 Verkehrsunfällen ums Leben. Chiang Mai hatte mit 104 die größte Anzahl von Verkehrsunfälle.Hauptursachen der Verkehrsunfälle waren Alkohol am Steuer und Geschwindigkeitsübertretungen.Motorräder und Kleintransporter waren an den meisten Unfällen beteiligt.

Über 21% der Todesfälle und Verletzungen während der sieben Tage des Songkran Festivals waren auf das Fehlen von Sturzhelmen zurückzuführen.

Über die Hälfte der gesamten Todesfälle, 56.70%, waren Personen im erwerbsfähigen Alter, sagte die Behörde.

Das Road Safety Centre richtet im ganzen Land 2.354 Checkpoints ein und bemannte sie mit 69.369Beamten.

232.600 Motorradfahrer wurden des Fahrens ohne Sturzhelm beschuldigt und 222.601 Autofahrer des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/345861/321-people-were-killed-and-3040-others-injured-in-2828-road-accidents-in-thailand-during-the-songkran-holiday

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. April 2013 3:22 pm

Es ist das Übliche:
Thaksins Braune Ganoven sind noch nicht mal in der Lage
das Grauen realitätsnah zu beziffern.
Geschweige denn irgendwelche Schlussfolgerungen zu ziehen
und geeignete Massnahmen zu ergreifen.
Der angebliche Chef dieser Ganoventruppe der sich kurz vor
Beginn des Schachtfestes noch mit salbungvollen Worten
zum ersten Mal seit Amtsantritt in der Öffentlichkeit ausliess
ist seitdem verstummt.
Wahrscheinlich hat er seinen Rausch noch nicht ausgeschlafen.