Bangkok: Immer mehr Todesfälle auf den Strassen Thailands

Medien berichteten von anhaltend hohen Todesopfern auf den Straßen Thailands.

Am Unfallort starben am Dienstag weitere 76 Menschen.

Dies brachte die Zahl der Todesopfer in den ersten elf Augusttagen auf 483.

Die Summe für 2020 liegt bei 8.516.

Viele weitere werden gestorben sein, nachdem Todesfälle auf dem Weg zu und in Krankenhäusern hinzugekommen sind. Die Zahl der Todesopfer auf den thailändischen Straßen wurde auf über 20.000 pro Jahr geschätzt, und einige Schätzungen gehen von 24 bis 26.000 aus.

Daily News berichtete über die jüngsten Todesfälle in einer laufenden Kampagne zur Sensibilisierung für das Gemetzel und gab an, dass ein Mitsubishi Triton, der von einem 63-jährigen Mann gefahren wurde, einen Strommast im Bezirk Muang in Buriram getroffen habe.

Das Fahrzeug ging in Flammen auf und Zeugen des Unfalls schafften es, den Fahrer zu befreien, bevor er verbrannt wurde. Er lebt und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Seine Frau ging später zur Polizei und sagte, er sei von der Arbeit müde gewesen.

Es wird vermutet, dass er hinter dem Lenkrad seines Fahrzeugs eingeschlafen ist.

Die Medien warnten die thailändische Öffentlichkeit davor, übermüdet zu fahren.

In den letzten Jahren wurden auf den Highways in ganz Thailand riesige Schilder mit der Aufschrift „Nguang Jort Phak“ (Wenn schläfrig, machen Sie eine Pause) aufgestellt, um dem entgegenzuwirken. / WB-DN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
14. August 2020 7:01 am

Eine neue Runde für STINs Fahrschul-Propaganda. 

Ich habe STIN an die 100Beispielsfragen gestellt,  die er oder seine Fahrschulen nicht beantworten konnten. 

Wie in Japan wird es niemals genug geeignete Fahrlehrer geben! 

Und die "Ausbildung" bei der DLT ist ein Witz schlecht hin! 

Gelernt (!) hat meine Frau,  weil sie immer neue Fragebogen mit 50Fragen in Wiederholungsprüfungen ausgefüllt hat. 

Die Tahlen halte ich für falsch,  weil ein Toter mehrfach erscheint! 

@HDS,  die Thais fahren nucht ohne Führerschein,  sie haben die Verlängerung vergessen. 

Wäre bei uns nicht anders,  wenn wir alle 5Jahre verlängern müßten! 

exil
Gast
exil
13. August 2020 11:42 pm

Die Thaijangos werfen sich lieber eine Jaba ein und dann Augen zu und Vollgas.

So lange es keine Verkehrspolizei gibt, die dem Namen alle ehre macht, so lange wird auf Thailands Straßen Chaos herrschen und diese zu den gefährlichsten auf dem Planeten zählen.

HDS
Gast
HDS
14. August 2020 12:32 am
Reply to  STIN

Hier in Khon Kaen sind fast täglich Kontrollstellen and den gleichen Orten. Da wird auf Führerschein, Helm usw. geprüft. Jede Woche sehe ich das gleiche Schauspiel. Immer wieder fahren irgendwelche "Deppen" (Sorry, anders kann man es nicht mehr sagen) ohne Helm und Führerschein in die gleichen Kontrollstellen rein.

Warum? Weil die Strafen nicht hoch genug sind. Es tut einfach nicht weh. Schraubt mal die Strafen um 1-2 Nullen hoch, dann ändert sich vielleicht was.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
14. August 2020 8:58 am
Reply to  STIN

Nein! Abschrecken wuerde nur Arbeit.

Die groesste Strafe fuer ein Thai Maennlein.

Aber wer soll die ueberwachen?

Und natuerlich wegnahme der Waffe !