Verfassungsrichter zeigen Red-Shirts Führer an

 Die Nation – 10. Mai 2013 – …… Drei Verfassungsrichter haben am Freitag gegen drei Führer einer Red-Shirt Gruppe bei der Polizei Anzeige erstattet , dem zufolge die Red-Shirt Führer eine falsche Anzeige bei der Polizei gemacht hätten. 
Die drei Richter, die eine Petition gegen die Änderung von Artikel 68 angenommen hatten, schickten Beamte vom Büro des Verfassungsgerichts mit Ihrer Anzeige zur Thung Song Hong Polizeistation.
In der Klage wird behauptet, dass Pongpisit Kongsena, alias Lek Bandon, Malairak Thonchai und Charn Chaiya, bei der Polizei eine Beschwerde eingereicht hätten, die auf einer falschen Aussage beruhte und damit eine Beschädigung des Rufes der Richter darstelle. Die drei Red-Shirts sind Führer der Gruppe des Volks-Radios für Demokratie, die bereits einen Protest vor dem Gericht anführten und die drei Richter aufforderten,  zurückzutreten.
Die drei Red-Shirt Führer klagten die Richter des Aufruhrs und der Gesetzesübertretung, bei die Annahme des Antrags auf Überprüfung der Verfassungsänderung, an.
In der Anzeige bestanden die Richter gestern darauf, sie hatten die Legitimation um die Petition zu überprüfen. Er sagte, die drei Führer der kleinen  Rothemdengruppe hätten ihren Ruf geschändet, indem sie den Medien Interviews gaben, in denen sie sie Kopien ihrer Beschwerde bundesweit an andere Rothemden Gruppen schickten und diese gruppen auffordern,  ebenfalls auf Polizeistationen im ganzen Land solche Beschwerden einreichen.
Die Richter behaupten, der Akt der drei Red-Shirts wäre ein böswilliger Versuch, ihren Ruf zu schädigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
12. Mai 2013 7:00 am

An Dummheit mangelt es in Thailand wahrlich nicht,
deshalb hat Thaksin einen nichttendenwollenden
Nachschub an unterbelichteten Bueffeln
die in der Hoffnung auf eine kleine Gage
sich fuer den grossen Fuehrer zum Affen machen.
Ist fuer einige von denen ein wirklicher Fortschritt
auf der persoenlichen Evolutionsleiter.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
12. Mai 2013 2:06 am

… der Akt der drei Red-Shirts wäre ein böswilliger Versuch, ihren Ruf zu schädigen

Richtig!
Auch hier kann die breite Masse nur wegen der Ungebildetheit vor den Dreckkarren gespannt werden.