Phuket: Hilferuf eines Deutschen an die thailändische Behörde

Ein Deutscher, der sich in Phuket aufhält, hat die thailändische Regierung gebeten zu verstehen, wie die am 26. September auslaufende „Visumamnestie“ viele Ausländer, die sich derzeit in Thailand aufhalten, dazu zwingen wird, in Länder zurückzukehren, in denen sich die zweite Welle von COVID-19 weit verbreitet. Hier ist sein offener Brief an die thailändischen Behörden.

Dieser offene Brief ist eine Bitte und auch ein Hilferuf. Ich heiße Bernhard S.. Ich bin einer der vielen Langzeittouristen, die das Glück hatten, ihren Aufenthalt in Thailand seit dem Ausbruch des Covid-19-Virus verlängern zu können. Ich bin fest davon überzeugt, dass dies vielen Menschen das Leben gerettet hat!

Dank der umsichtigen thailändischen Politik wurde die erste Welle der globalen Ansteckung vorbildlich bekämpft. Auch dafür möchte ich und alle „Gestrandeten“ Ihnen sehr danken. Und natürlich möchten wir uns ganz besonders bei den Thailändern bedanken, die uns mit solch unbeschreiblicher Gastfreundschaft empfangen haben.

Vielen Dank Thailand!

Die Ausweisung am 26. September trifft uns jedoch besonders hart. Anhand meines Beispiels möchte ich Ihnen zeigen, was diese Änderung im Einzelfall bewirkt. Gleiches gilt für viele „gestrandete“ Menschen.

Ich bin Schriftsteller, 68 Jahre alt, lebe in Hamburg und bin derzeit in Phuket. In Bezug auf die Gesundheit ist bei mir alles in Ordnung. Trotzdem bin ich in Deutschland extrem gefährdet. Jedes Jahr im Herbst und Winter werden Deutschland und Europa von einem gefährlichen Grippevirus befallen, das Millionen von Menschen schwer krank macht und Zehntausende, hauptsächlich ältere Menschen, tötet. Und der Krankheitsverlauf wird von Jahr zu Jahr schwerer. Leider bin ich sehr anfällig und bekomme jedes Jahr die Grippe. Es war vor drei Jahren besonders schlimm und ich wäre fast daran gestorben.

Also habe ich beschlossen, den Winter in Thailand zu verbringen, den ich vor langer Zeit lieben gelernt habe. Hier bekomme ich keine Grippe und lebe gesund. Aber das Covid-19-Virus hat sich sehr verändert.

Die zweite Viruswelle droht jetzt in Europa und Deutschland und wird wahrscheinlich noch schlimmer sein als die erste. Zusammen mit dem Grippevirus und dem hohen Alter der meisten Rückkehrer bedeutet dies für viele Menschen ein großes Risiko. Und ich gebe auch mit Unbehagen zu, dass ich Thailand vielleicht nie wieder sehen werde, wenn ich im September nach Deutschland zurückkehren muss. Für mich wie für viele andere ist es wirklich eine Frage von Leben oder Tod.

Meine große Bitte an Sie: Ist es vielleicht möglich, eine vorläufige Aufenthaltserlaubnis für die „Gestrandeten“ zu erteilen, damit sie den Rückflug selbst bestimmen können? Oder ist es möglich, Rückführungen von der im Heimatland bestehenden Gefahr abhängig zu machen? Niemand möchte an einem Corona-Hotspot sterben.

Vielleicht zählt ein kleines Argument, dass wir uns gesetzeskonform verhalten, uns an die thailändischen Bedingungen anpassen, ein sehr gutes Verhältnis zu den Menschen haben, unsere Miete regelmäßig zahlen, auswärts essen und wie alle anderen Beiträge für die Gemeinschaft leisten.

In diesen schwierigen Zeiten müssen alle noch mehr zusammenhalten als zuvor. Und wenn Sie uns die Chance geben, werden auch wir „Gestrandeten“ unseren Beitrag leisten. / WB-PN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Phuket: Hilferuf eines Deutschen an die thailändische Behörde

  1. Avatar Wolf5 sagt:

    Wenn stin meint:

    Also einfach ein bißchen nachdenken!!!

    will ich ihm gerne dabei behilflich sein.

    So meint dieser Jammer-Deutsche:

    1. „Jedes Jahr im Herbst und Winter werden Deutschland und Europa von einem gefährlichen Grippevirus befallen, das Millionen von Menschen schwer krank macht und Zehntausende, hauptsächlich ältere Menschen, tötet.“

    Falsch, denn richtig ist, dass mit Ausnahme der Grippe-Epidemie 2017 /18 in den 19 Jahren von 1998 bis 2016 in D insgesamt 4.351 Menschen an Grippe gestorben sind, was bedeutet, dass bei einer Bevölkerung von ca. 83 Millionen Menschen an Grippe durchschnittlich 229 Menschen pro Jahr sterben.

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/5942/umfrage/sterbefaelle-in-folge-von-grippe-seit-1998/

    2. „Die zweite Viruswelle droht jetzt in Europa und Deutschland und wird wahrscheinlich noch schlimmer sein als die erste.“

    Mal abgesehen davon, dass erneut eine weitere Mutmaßung geäußert wurde, starben bei der 1. Corona-Welle in D bisher insgesamt 9.352 Menschen und viele sind der Auffassung, dass die zweite Welle schon da ist.

    Die Aufgabe bestehe darin, mit den Gesundheitsämtern diese Welle jeden Tag neu zu brechen. Das klappe erstaunlich gut.

    Einen Grund für die neuerliche Verschärfung der Corona-Lage sieht Kretschmer darin, dass Reisende das Virus teilweise aus dem Ausland mitbringen.

    Die Deutschen sind auch in der Corona-Krise Reiseweltmeister.

    https://www.tagesschau.de/inland/infektionen-deutschland-101.html

    Auch sollte man nicht unbeachtet lassen, dass man in D im Falle einer Erkrankung kostenlos behandelt wird, zumal die normalen Deutschen auch nicht so sehr in Panik verfallen, wie die Thais und dieser Jammer-Deutsche.

    3. Und zum Abschluß will ich natürlich auch die Verkehrsopfer in TH nicht vergessen, welche bei einer Bevölkerung von knapp 70 Millionen Menschen immerhin jedes Jahr 24.000 Tote betragen.

    Somit kann sich jeder (auch du stin) leicht ausrechnen, wo die Chance größer ist – nämlich an Covid-19 einschließlich Grippe in D oder infolge eines Verkehrsunfalles in TH das Zeitliche zu segnen.

    Und da ich bereits miterlebt habe, dass mehrere Ausländer unserer Anlage in den letzten Jahren Opfer von Verkehrsunfällen in TH wurden (zum Glück nicht tödlich), dagegen ist mir persönlich kein Fall aus meinem Familien- und Bekanntenkreis bekannt, dass einer an Corona erkrankt war, ist für mich diese Frage sehr einfach zu beantworten.

    Und dein Beispiel mit Syrien trifft natürlich zu, da seit 2011 über 400.000 Menschen Opfer des Krieges wurden – zusätzlich zu Corona, Grippe und Hunger.

    Trotz Corona-Pandemie wird Syrien ausgehungert.

    https://www.heise.de/tp/features/Trotz-Corona-Pandemie-wird-Syrien-ausgehungert-4857838.html?seite=all

    • STIN STIN sagt:

      Auch sollte man nicht unbeachtet lassen, dass man in D im Falle einer Erkrankung kostenlos behandelt wird, zumal die normalen Deutschen auch nicht so sehr in Panik verfallen, wie die Thais und dieser Jammer-Deutsche.

      das kann ich so nicht bestätigen. Es gibt in D schon aktuell sehr viele Leute, die sogar auf der Strasse Maske tragen und auch im
      Bekannten-Kreis wird bei uns schon tw. mit WAI begrüßt. Nicht unbedingt Panik, aber sehr, sehr vorsichtig und mehr sind die
      Thais auch nicht. Dazu kommt auch, dass die Thais genau wissen, dass sie nicht das Geld haben, um sich im PKH behandeln zu lassen, sondern
      zu den staatlichen KHßs gehen müssen.

      Somit kann sich jeder (auch du stin) leicht ausrechnen, wo die Chance größer ist –
      nämlich an Covid-19 einschließlich Grippe in D oder infolge eines Verkehrsunfalles in TH das Zeitliche zu segnen.

      ich vermeide solche Vergleiche – weil beim Verkehr sind die meisten selbst schuld.

      1. Betrunken
      2. keinen FS
      3. keinen Helm
      4. zu schnell unterwegs
      usw.

      Bei Corona kann aber keiner was dafür, wenn er aufpasst und es ihn aber
      trotzdem erwischt.

      Und da ich bereits miterlebt habe, dass mehrere Ausländer unserer Anlage in den letzten Jahren Opfer von Verkehrsunfällen in TH wurden (zum Glück nicht tödlich), dagegen ist mir persönlich kein Fall aus meinem Familien- und Bekanntenkreis bekannt, dass einer an Corona erkrankt war, ist für mich diese Frage sehr einfach zu beantworten.

      ja, weil TH hier sehr gut reagiert hat. FÜr viele Expats natürlich überreagiert – aber dafür halt kaum Tote und alles soweit im Griff.
      Siehe WHO – Erklärung dazu.

      • Avatar exil sagt:

        Das ist wirklich wieder eines Thailänders würdige Antwort.

        Selber schuld, wäre der Farang nicht nach Thailand gekommen, so wäre er nicht von einem Thai ohne Führerschein schwer betrunken und viel zu schnell unterwegs über den Haufen gefahren worden.

        Wie viele Thais sterben im Straßenverkehr obwohl sie wirklich nichts dafür können? Der einzige Fehler war das derjenige von A nach B wollte.

        Wenn es dir in den Kram passt so vergleichst du jeden Scheiß in einer Ecke dieser Erde mit etwas in Thailand nur um dieses wiederum gut darstellen zu können.

        Wenn man sich an die Abstandsregeln hält und Maske trägt ist die Gefahr an Corona zu erkranken sicher wesentlich geringer als mit einem Fahrzeug oder zu Fuß von einem Thai angefahren zu werden. Wenn man natürlich in der Pampa lebt verringert sich das Risiko wie auch bei Corona.

  2. Avatar Wolf5 sagt:

    ich kann berndgrimm und HDS nur zustimmen, wenn sie die Auffassung vertreten, dass dieser Jammer-Deutsche es verdient hat, so schnell wie möglich nach Hause geschickt zu werden, denn da können sich die Blöden mit anderen Blöden wesentlich besser austauschen, zumal es nichts bringt, dem Generalissimo in den Hintern zu kriechen.

    Der Freizeitdiktator hat derzeit derart viel eigene Sorgen auf allen Gebieten, dass er wahrscheinlich dieses „Schreiben“ noch nicht einmal zur Kenntnis genommen hat.

    Und was die Argumentation angeht, sollte sich dieser blöde Deutsche und auch sein Verteidiger Bernhard Stöver folgendes vor Augen halten:

    Während der letzten großen Grippe-Epidemie von 1995/96 mit etwa 8,5 Millionen Erkrankungsfällen starben allein in Deutschland ca. 30.000 Menschen an den Folgen der Influenza.

    Die starke Grippewelle in der Saison 2017/2018 hat in Deutschland die höchste Zahl an Todesfällen der vergangenen 30 Jahre gefordert. Sie kostete 25.000 Menschen das Leben.

    Geht man davon aus, dass etwa alle 30 Jahre in D in einer Grippewelle ca. 25.000 – 30.000 Menschen sterben und dagegen hält, dass in TH jedes Jahr ca. 24.000 Menschen tödliche Opfer eines Verkehrsunfalles werden, so ist die Chance in TH durch einen Verkehrsunfall getötet zu werden wesentlich höher, als in D in eine Grippewelle zu geraten, zumal man bei einem Alter von 68 Jahren die nächste Grippewelle in D kaum erleben wird.

    Also einfach ein bißchen nachdenken!!!

    • STIN STIN sagt:

      Während der letzten großen Grippe-Epidemie von 1995/96 mit etwa 8,5 Millionen Erkrankungsfällen starben allein in Deutschland ca. 30.000 Menschen an den Folgen der Influenza.

      Die starke Grippewelle in der Saison 2017/2018 hat in Deutschland die höchste Zahl an Todesfällen der vergangenen 30 Jahre gefordert. Sie kostete 25.000 Menschen das Leben.

      auch hier wieder nur sehr oberflächlich berichtet.
      Die Wahrheit ist, dass man die Todeszahlen von Grippe und Corona absolut nicht vergleichen kann – es wird anders berechnet.

      https://www.anaesthesie.news/aktuelles/mortalitaetsvergleich-von-influenza-und-sars-cov-2-ist-die-grippe-fast-dasselbe-wie-covid-19/

      Geht man davon aus, dass etwa alle 30 Jahre in D in einer Grippewelle ca. 25.000 – 30.000 Menschen sterben und dagegen hält, dass in TH jedes Jahr ca. 24.000 Menschen tödliche Opfer eines Verkehrsunfalles werden, so ist die Chance in TH durch einen Verkehrsunfall getötet zu werden wesentlich höher, als in D in eine Grippewelle zu geraten, zumal man bei einem Alter von 68 Jahren die nächste Grippewelle in D kaum erleben wird.

      ja, dann müsste man auch in Syrien keine Angst vor Corona haben, weil die Chance von einer Bombe oder Gewehrkugel getroffen zu werden, ist wesentlich höher,
      als an Corona zu sterben.

      Solche Vergleiche hinken aber bekanntlich.

      Also einfach ein bißchen nachdenken!!!

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Ich wuerde diesen Dummbatz Dichter gerne selber aus seinem Paradies heraustreten.

    Dabei passt er von der Bloedheit her sehr gut nach Thailand.

     Auf welchem Visum ist er denn hier?

    Wenn er ein ordentliches Visum hat

    dann muesste mit der Immi zu reden sein ihm ein neues auszustellen.

    Vor 12 Jahren habe ich auf diese Weise mein Retirement Visum bekommen.

    Allerdings hatte mir vorher die Thai Botschaft in Brussel (extra?) das falsche

    Visum ausgestellt.

    Natuerlich muesste er dann die Visabedingungen erfuellen.

    Wenn er sie nicht erfuellt ist er in diesem Paradies nur dann erwuenscht

    wenn er heftig Teegeld gibt.

    Aber betteln bringt garnix.

    Ausserdem: Es gibt noch andere viel billigere warme Laender als Thailand.

    Nein, ich meine nicht Kambodscha.

    Aegypten, Kapverden und Gambia sind viel naeher und billiger als Thailand.

    Ausserdem: Wer jedes Jahr an der Grippe stirbt hat bei Covid-Nineteen

    auch hier schlechte Karten.

    • Sorry, nichts für ungut, aber du bist ein typisch deutscher Bürokratenwilli. Wir haben eine spezifische Corona Situation, in die hunderttausende Menschen geraten sind, eine Situation, die vorher nicht bekannt war und womit niemand rechnen konnte. Und an der Grippe sind vor drei Jahren, als ich schwer erkrankte, 25 000 Menschen gestorben. Ist klar, bedeutet dir nichts, bist ja nicht betroffen. Das man Stänkerer wie dich weder in Deutschland noch in Thailand haben will, das kann ich gut verstehen. Was sagt Adorno über solche Geistesgrößen? "Bei manchen Menschen ist es schon eine maßlose Übertreibung, wenn sie ich sagen!" Das verstehst du natürlich nicht, sei froh!

      • Avatar HDS sagt:

        Also, du scheinst ja so ein typischer Artgenosse aus unserem Land zu sein der andere nur beleidigen kann. Auch hier nochmal für dich:

        Wenn jemand glaubt irgend ein Land auf der Welt würde einem einen unbefristeten Aufenthalt geben nur weil in seinem Land (wie in anderen Ländern auch) es die Grippe gibt u. man evtl. sterben könnte, ist das schon sehr naiv (um es milde zu sagen).

        Vielleicht sollte ich mal probieren zu fragen ob es eine unbefristete Lösung für mich gibt. Begründung: Mir sind die Steuern u. Abgaben zu hoch, es laufen zuviel kriminelle Asylanten bei uns herum und die vielen Provokanten/Denunzianten und Stänkerer ertrage ich auch nicht mehr. Alles tödlich für mich. Bitte, Bitte lasst mir doch in Thailand. Ich trage auch brav zum Umsatz hier bei. 

        Wie die Reaktionen darauf sein sind werden wir gleich von dir als Beispiel bekommen, vermute ich.

        • HDS Das ist genau dein Problem, mein Freund, du bist mit dir selbst und deiner Situation nicht zufrieden. Ich habe nur in einem Brief eine Meinung mitgeteilt, die viele genauso sehen. Warum du, den ich nicht einmal kenne, mich gleich anpupst, also bitte, schaust du dir aus langer Weile vielleicht zu viel Wrestling an, oder warum so aggressiv? Im Übrigen können wir unseren Disput gerne auf einen Golfplatz austragen, wie Gentlemen, habe meine Golfschläger immer dabei. Was meinst du, um € 1.000,- spielen, oder hast du nur eine große Klappe? 

          • Avatar HDS sagt:

            Also Entschuldigung bitte! Wem hat mein Argument nicht gefallen und mich als gefrusteten Schwätzer hier abgestempelt. Dein Brief nennt sich hier im Internet “Kommentar in einem Forum”. Und ich habe dir dazu mitgeteilt was ich darüber denke. Könnte dir einen Link geben wo X-Leute ähnliches sagen was ich hier schrieb. Sowohl über deinen Stil des Schreibens als auch über das Thema hier. Ich pups doch keinen an. Also bitte. 

            Es ist einfach Fakt, das man mit so einem merkwürdigen Argument wie einer Grippe in Deutschland kein Visa, nirgends auf der Welt erbetteln kann. Wäre ihm doch lieber etwas anderes eingefallen.

            Mein letzes Minigolf liegt schon 20 Jahre zurück. Vielleicht Billiard, oder Radfahren? 1000.-€? Geht dir jetzt das Geld auch noch aus? 1000.-B vielleicht und ein Karton Bier? Leo, Chang, oder Singh?

            Apropos, ich bin wieder Top zufrieden mit meiner Situation. Um was geht es dir eigentlich? Stänkern, provozieren, einem das Wort im Mund umdrehen? Mach das nur nicht in Pattaya in einer Bar. Die mögen sowas überhaupt nicht. Also ich meine so manche Landsleute von uns. Sage das von Beobachtungen von vor 20 Jahren. Dürfte heute auch noch sein da.
            Kein Problem von meiner Seite aus. Von mir gibt es nur Küsschen, und komme wieder runter. Alles wird gut.

            Nachtrag: Weitere Kommentare zu diesem dämlichen Thema sind für mich hiermit beendet, egal was da noch an provokantem Nachschlag produziert wird. Rettet den Rentner vor der Heimkehr wenn es euch so wichtig ist, aber pinkelt Leuten nicht ans Bein die sein Ersuchen als etwas naiv betrachten.

          • Avatar HDS sagt:

            Wirklich letzter Kommentar von mir dazu: Ließ mal bei "Der Farang" unter dem gleichen Thema " Deutscher schreibt offenen Brief an die Regierung"
            …die Kommentare darunter (sind sogar in Deutsch). Noch Fragen?

  4. Avatar HDS sagt:

    Der Herr Rentner der wegen Angst vor Erkältung im Winter in Deutschland (mit evtl. geglaubter Totesfolge) nicht nach Deutschland möchte, könnte sich ja mal ein passendes Visa besorgen, dann müsste er nicht betteln. Ich verstehe zwar seinen Wunsch, aber da muss er selbst auch etwas dazu beitragen wie alle anderen auch. Kann ja nicht jeder sagen weil ich in Deutschland krank werde muss mich ein anderes Land meiner Wahl einfach so da behalten und kann mich nicht einfach rauswerfen. Mich dagegen stört das ich als legal, qualifizierter Visa/Extension-Träger nun auch schon fast betteln muss weil hier einiges Unrund zu laufen scheint und dann kommt so Einer daher mit so einer Forderung. Fehlt nur noch das er Asyl verlangt. Da wird ja auch ein halbschlauer Thai sich denken: Was ist denn das für ein alter Spinner? Die Deutschen haben doch so ein gutes Krankensystem, wie kann der an einer Grippe da sterben. Vielleicht rufen die Thais nun eine Reisewarnung aus in Deutschland Urlaub zu machen, weil die Grippe dort schlimmer ist als Corona. Ihr wisst schon. Es geht um Leben und Tot…wie er sagte.

    • Mein lieber HDS (zu feige, deinen Namen zu nennen), wir haben eine Corona spezifische Situation, falls du es noch nicht begriffen hast. Und vor drei Jahren sind 25 000 Menschen an der Grippe in Deutschland gestorben und hunderttausende schwer erkrankt, die Schlimmste seit dreißig Jahren. Aber dir ist das egal, bist ja wohl nicht betroffen. Du ärgerst dich nur und willst deinen Frust hier loswerden. Kann ich ja verstehen, trotzdem rate ich dir, erst denken, dann plappern.

      • Avatar HDS sagt:

        Jedem steht es frei das passendes Visa für sich heraus zu suchen und zu beantragen. Die Grippe und deren Folgen ist mir nicht egal und bekannt. Die Grippe kann man übrigens jederzeit das Jahr über bei uns bekommen und nicht nur in der Winterzeit. Wenn der besagte Herr also meint das ihm ein Winterurlaub in Thailand ausreicht um sich vor dem Grippe Tot zu retten dann hat er sich nur halb vorbereitet. Nun wurde er halt von Corona überrascht u. konnte nicht ausreisen. Die Regierung hat hier übrigens 2 mal eine Visa Amnesty erteilt für Gestrandete. Jeder hatte, oder hat noch die Zeit bis 26.Sep sich ein passendes Visa zu beschaffen. Offensichtlich erfüllt er aber die Anforderungen (z.B. finanziell) nicht. Außerdem lässt die Regierung inzwischen wieder Leute ins Land mit entsprechenden Visas und der ganzen Corona-Bürokratie. Jeder der hier mit den Standard Jahres Visa ist, weiß über wie viel Stöckchen man hier springen muss um überhaupt eines zu bekommen. Da kann es schon mal Frust geben, nicht nur bei mir. Im thaivisa Forum wird das Thema auch diskutiert. Dort sehen das auch viele ähnlich wie ich u. da sind nur wenige aus Deutschland dabei. Nicht mehr und nicht weniger. Der Rest deines Kommentars ist für die Tonne weil er mit dem Thema 0 zu tun hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)