Bangkok: Farang weigert sich auszuziehen – Frau fragt Online-Nutzer was sie machen soll

Eine Frau ging auf eine beliebte Facebook Seite, um die Online Nutzer zu fragen, was mit einem lästigen Farang Mieter zu tun sei, der einfach nicht ausziehen will. Ihr Mieter verursacht nichts als Ärger und zerschmettert fremdes Eigentum, wenn er zum Verlassen der Mieteinheit aufgefordert wird, berichtet sie auf Facebook.

Auf der Website „Yaak Dang Diaw Jat Hai – Reisen“ (wir machen Sie berühmt, wenn Sie wollen) listete die Frau eine Reihe von Beschwerden auf.

Ihr Mieter weigerte sich, die Miete zu zahlen, und er weigerte sich ebenfalls, seine Stromrechnungen zu bezahlen.

Als er von seiner Vermieterin gebeten wurde zu gehen, zerschmetterte er die Spiegel und fast alle Fenster.

Er sagte angeblich, er würde die Wohneinheit alleine mieten. Stattdessen zog er mehr als 10 (birmanische) Jungen mit auf das Grundstück.

Er rauchte und trank auch Alkohol, berichtet sie weiter.

Der Farang behauptete, dass die 60-jährige Mutter der Vermieterin, die sich um das Grundstück kümmerte, angeblich Hausfriedensbruch begangen habe.

Er behauptete weiter, dass ein 40-Zoll Fernseher, den er besaß, ebenfalls spurlos verschwunden war.

Die Vermieterin bestritt allerdings alle seine Vorwürfe energisch.

Sie ging zur Polizei und wollte eine Anzeige gegen den Farang aufgeben. Die Beamten auf der Polizei Wache erklärten ihr allerdings, der Fall sei eine Sache für das Gericht und nicht für die Polizei.

Nach dem sie den Schaden bei der Polizei gemeldet hatte, erhielt sie ein Schreiben der Polizei mit einer Unterschrift des Mieters, dass jeder weitere Versuch, zu ihrem Grundstück zurückzukehren, eine Übertretung darstellen würde.

Sanook sagte, dass viele Leute, die die Geschichte kommentierten, der Vermieterin rieten, sofort vor Gericht zu gehen. / Sanook

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Bangkok: Farang weigert sich auszuziehen – Frau fragt Online-Nutzer was sie machen soll

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Pack schlaegt sich, Pack vertraegt sich!

    Nein ,diese Story glaube ich nicht. Wo spielt sie uebgrigens ueberhaupt?

    Eine Thai die einen Farang nicht herausekeln kann gibt es nicht.

    Wenn er wirklich Miete schuldet kann sie vor Gericht.

    Dass die Polizei nix machen will ist klar.

    Er und seine 10 burmesischen Jungen werden wohl nicht mit

    regulaeren Visa in Thailand sein und deshalb eine gute Einnahmequelle.

    Normalerweise wuerde diese Frau fuer wenig Geld ein paar Helfer

    engagieren die den Farang und sein Hab und Gut oder dessen Reste

    entsorgen.

    Er raucht und trinkt. Wie furchtbar. Koennte ein Thai Mann sein.

     

  2. Avatar HDS sagt:

    Vor dieser Frau würde ich mich auch weigern mich auszuziehen  Spaß bei Seite. Der Typ muss irgendwie krank im Kopf sein. Wird aber nicht der letzte in diesem Land sein, sondern einer unter vielen.

  3. Avatar "Forentroll" sagt:

    Mich verleumden Sie als Rechtsradikalen,  Impfgegner,  Klimawandelleugner,  …, meine Kinder wären nicht meine Kinder und ich würde ihnen unzüchtig zwischen die Beine greifen. 

    Die Briten,  waren unzufrieden,  haben sich absichtlich den Finger in den Hals gesteckt und alles vollgekotzt! 

    So sind 'se die Briten! no

     

     

    • STIN STIN sagt:

      Mich verleumden Sie als Rechtsradikalen, Impfgegner, Klimawandelleugner, …, meine Kinder wären nicht meine Kinder und ich würde ihnen unzüchtig zwischen die Beine greifen.

      richtig, du hast AfD Ansichten, wirst verhindern – dass deine Familie geschützt, also geimpft wird, leugnest absolut den Klimawandel, obwohl schon Fakt
      und du greifst nach eigenen Aussagen deinen Kindern nicht nur zwischen die Beine, du wäschst dem Mädchen die Vagina und dem Jungen spielst du irgendwie mit
      dem Penis – nicht vergessen: sind deine eigenen Erklärungen dazu. Du umschreibst das, dass du denen das zeigen möchtest, dass ist aber nicht deine
      Aufgabe – sondern eher die der Mutter, zumindest beim Mädchen.

      Also keine Verleumdungen, alles Fakten.

      Die Briten, waren unzufrieden, haben sich absichtlich den Finger in den Hals gesteckt und alles vollgekotzt!

      nein, erst nach dem Besäufnis. Die konnten nicht mehr unzufrieden sein, waren schon fast im Koma.
      Hab so etwas zuvor noch kaum gesehen. Springen ja auch von einer Badehütte am Pool und dann daneben, oder saufen sich nach 2 Tagen Thailand
      schon zu Tode.

      So sind ‘se die Briten!

      ja, so sind sie – saufen, saufen und nochmals saufen und meist Whisky pur mit Eis. Bei 40 C – ein Wahnsinn.

  4. STIN STIN sagt:

    aktuell aus Portugal:

    würde mich nicht wundern, wenn es ein Brite ist.

    Nur mit Briten hatten wir in der Zeit, als wie noch Touren veranstalten, massiv Probleme.
    Die kamen schon mit Kartons Bier, Schnaps usw. und soffen während der Fahrt, in diesem Fall zum Goldenen Dreieck, Mae Sai usw. – wie Iditoten.
    Danach kotzten Sie den ganzen Bus voll. Frau hat danach verboten im Bus zu trinken – dann kamen auch keine Briten mehr 🙂

    Auch von anderen Begebenheiten, bis hin zu einem jungen Touristen aus GB, der bereits am Flughafen Heathrow zu saufen begann und dann in
    Bangkok weiter soff – bis er dann 2-3 Tage später tot aufgefunden wurde – kann man darüber ein Buch schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)