Bangkok: Spezial-Visa für Touristen alleine wird nicht reichen

Die TAT (thailändische Tourismusbehörde) und das Tourismusministerium haben ihr STV (Special Tourist Visa) hochgejubelt, um die thailändische Wirtschaft anzukurbeln, aber in Wirklichkeit ist es nur ein Tropfen auf den heißen Stein im Vergleich zur gleichen Zeit im letzten Jahr, berichtet Thai Visa.

Da die Internetnutzer in den Online Foren die Pläne der thailändischen Behörden diskutieren, um das Land für gut betuchte ausländische Langzeittouristen wieder zu öffnen, sind Vergleiche mit den offiziellen Tourismuszahlen des letzten Jahres für Oktober eine interessante Lektüre.

Ein Blick auf die Zahlen des Ministeriums für Tourismus und Sport vom Oktober 2019 zeigt, dass in diesem Monat (10.2019) 3.042.282 Touristen nach Thailand kamen.

Doch selbst wenn das Special Tourist Visa (STV) im Oktober 2020 auf den Markt kommen sollte, liegt das Ziel bei 300 Besuchern pro Woche oder 1.200 Besucher pro Monat. Das ist natürlich nur ein winziger Bruchteil der Vorjahreszahlen.

Nahezu jedes Land auf der Liste von 2019 hat im vergangenen Oktober weit mehr Touristen geschickt. Es gab 826.392 aus China, 75.728 aus Großbritannien, 34.743 aus Osteuropa, 86.527 aus den USA und 67.857 aus Australien sowie über 100.000 aus Indien.

Noch weniger anerkannte Länder für den thailändischen Tourismus wie Argentinien, Brasilien, Sri Lanka und Ägypten schickten weit mehr als 1.200 Touristen pro Monat.

Kritiker solcher Vergleiche werden sagen, dass Thailand irgendwo einen Anfang machen muss und die Visa für Langzeitaufenthalte Menschen mit Eigentumswohnungen und anderem Eigentum eine Möglichkeit bieten können, wieder ins Land zurückzukehren.

Aber nachdem die Pläne für die Reiseblase zurückgestellt wurden und das sogenannte Phuket-Modell nach lokaler Opposition in Trümmern zu liegen scheint, sagen viele Online Nutzer, dass der thailändische Versuch, sich dem ausländischen Tourismus zu öffnen, lächerlich begrenzt ist und auf die falschen Gruppen abzielt.

Einige sagen, es würde nur den Eliten an der Macht zugutekommen und die Interessen der Gesichtsrettung befriedigen. Die Menschen vor Ort, die dringend Hilfe im Tourismussektor suchen, werden überhaupt nicht davon profitieren, und weitere zweieinhalb Millionen Mitarbeiter werden Ende des Jahres ebenfalls arbeitslos sein, heißt es.

Letztes Jahr besuchten 39,8 Millionen Thailand. Das STV soll bis November nächsten Jahres laufen. Das würden dann gerade einmal rund 15.000 Besucher pro Jahr bedeuten.

Es ist unwahrscheinlich, dass sie die 11, 4% des BIP, die 2019 durch ausländische Touristenausgaben bereitgestellt werden, am wenigsten beeinträchtigen.

In den Online Foren, einschließlich bei Thaivisa, werden zunehmend wütende Reisende vorgestellt, die gerne wieder nach Thailand kommen möchten. Sie fühlen sich jedoch durch die Quarantänevorschriften in den teuren Hotels sowie durch die schwer zu beschaffenden Krankenversicherungsdokumente und -versicherungen ausgeschlossen und verängstigt, berichtet Thai Visa.

Viele sind der Meinung, dass die thailändischen Behörden vielen Menschen die Rückkehr in das Land erleichtern sollten, um die Wirtschaft wieder anzukurbeln. Dazu gehören Rentner, die mit Familien in Thailand im Ausland gestrandet sind, andere, die nicht mit Angehörigen im Königreich verheiratet sind, und Menschen wie digitale Nomaden.

Viele von ihnen glauben, sie könnten Thailand in seiner Stunde der Not helfen, fühlen sich jedoch verlassen und diskriminiert, weil ein „Pie-in-the-Sky“ -Programm nur die wohlhabenden Touristen anspricht.

In der Zwischenzeit deutet ein angemessener Anteil der Online Kommentare auch darauf hin, dass ohnehin nur wenige Menschen reisen möchten, und die Pläne, Thailand überhaupt zu öffnen, werden von einer weltweiten Öffentlichkeit, die nicht weit oder gar nicht weit reisen wird, eher gleichgültig aufgenommen. / Thai Visa

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)