Bangkok: Der Tha Prachan Campus der Thammasat Universität wird dieses Wochenende aus Sicherheitsgründen geschlossen

Der Tha Prachan Campus der Thammasat Universität in Bangkok wird dieses Wochenende aus Sicherheitsgründen geschlossen. Der Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Thammasa -Universität hat die Schließung des Tha Prachan Campus und die Absage von Kursen am Samstag und Sonntag (19. und 20. September) angekündigt, um die Sicherheit von Mitarbeitern, Studenten und Eigentum zu gewährleisten.

Der Befehl zur Schließung des Campus an diesem Wochenende, der mit dem geplanten Protest der Thammasat Alliance Gruppe zusammenfällt, wurde am Mittwoch von Dr. Munin Pongsaparn erlassen.

Gemäß der Anordnung sind alle Tore mit Ausnahme des Tores zur Phra Arthit Road zwei Tage lang geschlossen. Beamte oder Studenten, die den Campus betreten möchten, müssen ihren Personalausweis vorlegen und den Grund für ihre Einreise erläutern.

Zuvor hatten die Administratoren der Universität den Studenten verboten, den Campus von Tha Prachan für den Protest an diesem Wochenende zu nutzen, da die Protestorganisatoren sich geweigert hatten, die Voraussetzungen der Universität zu akzeptieren.

In der Zwischenzeit gab das Sechs Parteien Koalitionsbündnis gestern eine Erklärung ab, in der es die Regierung aufforderte, einen öffentlichen Raum für die protestierenden Studenten zu öffnen, und behauptete, sie hätten das Recht auf freie Meinungsäußerung, ohne dabei von den Behörden belästigt oder sogar eingeschüchtert zu werden.

Das Bündnis forderte auch die Regierungsabgeordneten und die Senatoren auf, die Änderung von Abschnitt 256 der Verfassung zu unterstützen, um den Weg für die Schaffung einer Verfassungsentwurfsversammlung für die Ausarbeitung einer neuen Charta zu ebnen.

Der stellvertretende Premierminister Prawit Wongsuwan, der vom Premierminister mit der Überwachung der Sicherheit während der Proteste beauftragt wurde, versicherte heute, dass es zu keinen Zusammenstößen zwischen den Demonstranten und der Polizei kommen werde.

Ungefähr 9.000 Polizisten des Metropolitan Police Bureau, der Border Patrol Police und acht weiterer regionaler Büros wurden mobilisiert, um während des Protests an diesem Wochenende für Frieden und Ordnung zu sorgen.

Die Polizei wird auf dem Tha Prachan Campus, dem Grand Palace, dem Democracy Monument, der Kreuzung Chor Por Ror, der Makkawan Brücke, den Kreuzungen Wissukamnoraman und Thewesnarumit, den Kreuzungen Suan Miksakawan und U-thong Nok sowie mehreren anderen Kreuzungen in der Region und im Umfeld ihren Stationen eingesetzt.

Der Gouverneur von Bangkok, Aswin Kwanmuang, sagte unterdessen, dass das Rathaus alle Einheiten angewiesen habe, sich auch auf den angekündigten starken Regen und mögliche Überschwemmungen an diesem Samstag vorzubereiten, da der tropische Sturm Noul voraussichtlich morgen mittag in Zentralvietnam landen wird.

Der Sturm Noul, der sich bei Annäherung an Vietnam wahrscheinlich zu einem Taifun entwickeln wird, wird in den nordöstlichen, nördlichen, zentralen, südlichen und östlichen Regionen Thailands, einschließlich Bangkok und seinen Vororten, weitverbreiteten starken bis sehr starken Regen verursachen.

Er empfahl den Bewohnern, die in den tiefer gelegenen Gebieten leben, ihre Habseligkeiten auf eine höhere Ebene zu bringen und ihre Elektrogeräte zu überprüfen, um sicherzustellen, dass sie sicher sind.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Bangkok: Der Tha Prachan Campus der Thammasat Universität wird dieses Wochenende aus Sicherheitsgründen geschlossen

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Natuerlich unternehmen die Herrschenden Alles um die Demonstrationen

    irgendwie zu verhindern.

    Prayuths laecherliche Covid-Nineteen Argumentation und nun die Warnung

    vom BKK Kalfakter Aswin der bei den naechsten Wahlen sowas von

    weggefegt wird vor dem Sturm und dem Regen.

    Ich bin jetzt 2 Wo in BKK. Ja, hier gibt es mehr Regen als bei uns.

    Aber die Mengen sind gering.

    Wenn es hier trotzdem Hochwasser gibt dann nur wegen der vermuellten

    Khlongs und der fehlenden Abfluesse weil Alles zubetoniert wurde.

    Der Wasserstand im Chaopraya ist relativ niedrig.

    Hochwasser vom Fluss her wird es nicht geben.

    Ich werde Morgen an der Thamassat und am Sanam Luang sein

    um zu sehen was Sache ist.

    Es ist lustig, vor 10 Jahren fing ich an das erste Mal in einem Blog

    zu schreiben (st.de) weil dort ein angeblicher Augenzeugenbericht

    von Vorgaengen publiziert wurde bei denen ich zufaellig wirklich

    Augenzeuge war.

    Morgen werde ich schreiben was nun wirklich laeuft.

    Natuerlich nicht objektiv weil jeder Mensch nur subjektiv sieht.

    Aber ich habe keine Aktien fuer irgendetwas hier.

    Wir werden TH auf jeden Fall verlassen, selbst wenn

    die Militaerdiktatur gestuerzt werden sollte.

    Hier wird sicherlich garnix so schnell besser.

    Sie sitzen ueberall und koennen garnix, nur blockieren.

    Tuerstopper eben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)