Bangkok: Die Regierung ändert das Verkehrsgesetz von 1979

Das Kabinett hat einen Gesetzentwurf zur Änderung des Verkehrsgesetzes von 1979 gebilligt, der es Ärzten erlaubt, bewusstlose Autofahrer auf Alkoholkonsum zu testen, sagte die stellvertretende Regierungssprecherin Rachada Dhnadirek.

Nach dem geltenden Gesetz ist es Ärzten untersagt, ohne die Zustimmung des Fahrers Alkoholtests durchzuführen. Ärzte müssen warten, bis Fahrer wieder bei Bewusstsein sind und die Erlaubnis für einen Tests geben.

Darüber hinaus enthält der Änderungsentwurf einen Vorschlag, wonach Fahrzeuge, einschließlich Motorräder, die äußerste rechte Fahrspur einer Straße benutzen dürfen, die derzeit dem Überholen anderer Fahrzeuge vorbehalten ist. Darüber hinaus werden die Vorschriften über das Anlegen der Sicherheitsgurte verschärft. Sowohl Fahrer als auch Passagiere sind gesetzlich verpflichtet, die Gurte während der Fahrt jederzeit anzulegen.

Kindern unter sechs Jahren ist es untersagt, auf dem Beifahrersitz zu sitzen, es sei denn, sie befinden sich auf einem Sicherheitssitz. Beifahrersitze dürfen während der Fahrt nicht von zwei oder mehr Personen besetzt werden.

Um von Straßenrennen abzuschrecken, können Personen, die zusammen in einer Gruppe von mehr als fünf Fahrzeugen fahren, von der Polizei als an illegalen Rennaktivitäten beteiligt angesehen werden. Sie müssen beweisen, dass dies nicht der Fall ist. Personen, denen der Führerschein entzogen wurde und die dennoch fahren, droht eine Gefängnisstrafe von bis zu drei Monaten, eine Geldstrafe von maximal 10.000 Baht oder beides.

Der Führerschein wird eingezogen, wenn der Fahrer alle Minuspunkte ausgeschöpft hat oder wenn er einen schweren Verkehrsverstoß begangen hat.

Der Änderungsentwurf wurde vom Staatsrat, dem rechtlichen Arm der Regierung, geprüft und wird jetzt dem Parlament vorgelegt. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Bangkok: Die Regierung ändert das Verkehrsgesetz von 1979

  1. Avatar "Forentroll" sagt:

    Bisher koennte jeder beim Arzt seinen Rausch ausschlafen, bevor der Arzt Blutabnehmen konnte. Das geht jetzt auch ohne Zustimmung.

    Zweiraeder koennen vorm U-Turn die rechte Spur benutzen, was Tausende Tote verhinden wird!!!

    Kinder (bis zu 80% der VTs) sind besser geschuetzt!

    STIN sagt:

    18. September 2020 um 9:19 pm

    Was sieht denn die soooooo stränge Gesetzeslage vor,
    wenn der liebe Thai nie einen Führerschein besessen hat und fährt. Also wegnehmen kann man dem keinen mehr.

    Haft, wie ich es eigentlich auch machen würde.
    Leider folgt die Polizei den Anweisungen aus BKK i.d.R. nicht.
    Also werden sich landesweit dann wohl eher die “Teegelder” erhöhen.
    Aber wenigstens das ist schon positiv. Weil wenn ein Thai 1000+ Teegeld zahlen muss,
    wenn er one FS fährt, dann geht er doch vll mal zur Füherscheinstelle, weil dort kostet der FS weniger.

    Es braucht keine Polizei und Fuehrerscheinstelle mehr, auch der "Einberufungsbescheid ins Gefaengnis", wird vom Programm ausgedruckt!

    Die Geschichtserkennung weiss WER gefahren hat und ob er einen Fuehrerschein hat und man kann nicht mehr sagen, der burmesische Gaertner haette gefahren.

     

    Die Innsassen müssen sich anschnallen, was ist mit den 2o die hinten auf dem Pickup stehen?

    bevor Prayuth das durchsetzt, müsste er den Nahverkehr ausbauen. Also jedes der 70.000+ Dörfer eine Buslinie.
    Sonst geht in der Tat das Volk unter…. – die Firmen können keine Leute mehr transportieren, die kommen nicht zur Arbeit,
    wie denn auch aus dem Dschungel raus usw.

    Daher hat Prayuth das wieder aufheben müssen – der Aufschrei der Bevölkerung war zu groß.

    Dummes Gequatsche! Vor >50 Jahren wurde in D Bauarbeiter mit VW- und Ford-Bus zur Arbeit gebracht!!

    Das war jetzt nur eine Uebergangszeit!!! Gibt ja genug gebrauchte Minibusse in TH!

    Auf der Ladeflaeche vom Pickup nur noch 6 Personen sitzend und dann wohl nur noch max 60km/h. Damit koennen die nicht mehr auf Schnellstrassen! Aufkleber "60" kann erfasst werden.

    Jeder Verstoss wird von den Kameras erfasst und von den Programmen ausgewertet, auch in Verbindung mit Gesichtserkennung. Sitzt einer auf der Bordwand, oder steht oder es sind mehr als 6, faehrt er zu schnell, alles gibt automatisch einen Knollen und Punktabzug!

    Eben werden Berge versetzt, wofuer D ua Jahrzehnte gebraucht haben!!

    Nahverkehr gibt es schon mit Sonthews! In D faehrt 3-4mal am Tag ein Bus, da ist man auch aufgeschmissen!Aber es gibt Leute, die damit zurechtkommen.

    Problematisch ist die Zersiedlung!

    Im Ort der Zentralschule koennen die Kinder laufen, aus den Vororten gibt es Busse. Wenn die Kinder aber 2-3 km Anmarsch aus dem Dschungel bis ins Dorf haben, fahren sie auch als 12jaehriger mit dem Moped ins naechste Dorf und dann gleich weiter bis in die Schule!

    Die Zersiedlung muss aus vielen anderen Gruenden rueckgangig gemacht werden!!

    Also alles wieder nur Humbug und das Papier nicht wert auf dem es dann geschrieben steht.

    nein, steht ja auf keinem Papier – ist ja aufgehoben. Also weiterhin Sondergenehmigung bei Pickups.
    Nur bei geschlossenen Autos gilt die Anschnallpflicht.

    Sie kennen das vollstaendige Gesetzt doch gar nicht! Ich bin sicher, es kommt einen Geschwindigkeitsbegrenzung ODER eine Anschnallpflicht auf der Ladeflaeche.

    Ich habe als 19jaehriger in D solche Busse selbst gefahren (hoechsten 8 Personen) und als 13jaehriger bin ich damit zur Arbeit gebracht worden.

    Ich kenne auch Leute, die ohne Fuehrerschein fahren!

    Die haben halt ihr Teegeld bezahlt, wenn sie erwischt wurden.

    Jetzt muessen sie an jeder Bruecke und Kreuzung damit rechnen und werden sie EINMAL OHNE erwischt, gehen sie in den Knast!!! SO (!!) steht es im neuen Gesetz!

    Die Kinder, die erwischt werden, duerfen erstmal keinen Fuehrerschein machen mit 15. Werden sie ab 15 erwischt, gehen sie auch in den Knast.

    • STIN STIN sagt:

      Zweiraeder koennen vorm U-Turn die rechte Spur benutzen, was Tausende Tote verhinden wird!!!

      nein, weil viele keine Fahrschule besuchen, wo man diese neue Regelungen lernen könnte.
      Kaum einer bei uns liest auch regelmäßig eine Zeitung. Internet schon gar nicht – also woher
      sollen die Menschen das erfahren und auch verstehen?

      Wird also nix bringen. Auch deswegen nicht, weil die Thais sowieso fahren, wo sei möchten – auch gegen den Verkehr, gegen die Einbahn
      usw.

      Kinder (bis zu 80% der VTs) sind besser geschuetzt!

      nein, eben nicht.
      Ich werde aber die VT nach Einführung dieses Gesetzes mal 6 Monate überprüfen ob es eine Kurve nach unten gibt.
      Ich nehme es nicht an.

      Es braucht keine Polizei und Fuehrerscheinstelle mehr, auch der “Einberufungsbescheid ins Gefaengnis”, wird vom Programm ausgedruckt!

      ja, wäre schön – wenn es so etwas geben würde.
      Ist aber nicht möglich, nicht geplant und auch nicht finanzierbar. TH ist derzeit ziemlich pleite – DACH natürlich auch.

      Die Geschichtserkennung weiss WER gefahren hat und ob er einen Fuehrerschein hat
      und man kann nicht mehr sagen, der burmesische Gaertner haette gefahren.

      außer das Auto hat getönte scheiben und der Fahrer eine Schutzmaske auf 🙂
      Viele Thais fahren nun so….. – auch bei SMOG mit offenen Fenster.

      Auf der Ladeflaeche vom Pickup nur noch 6 Personen sitzend und dann wohl nur noch max 60km/h. Damit koennen die nicht mehr auf Schnellstrassen! Aufkleber “60” kann erfasst werden.

      Jeder Verstoss wird von den Kameras erfasst und von den Programmen ausgewertet, auch in Verbindung mit Gesichtserkennung. Sitzt einer auf der Bordwand, oder steht oder es sind mehr als 6, faehrt er zu schnell, alles gibt automatisch einen Knollen und Punktabzug!

      nicht geplant.

      • Avatar "Forentroll" sagt:

        Sie haben ueber die Haelfte und dabei wichtige Sachen NICHT beantwortet. Sie machen es sich sehr leicht!

        STIN sagt:

        19. September 2020 um 1:36 pm

        Zweiraeder koennen vorm U-Turn die rechte Spur benutzen, was Tausende Tote verhinden wird!!!

        nein, weil viele keine Fahrschule besuchen, wo man diese neue Regelungen lernen könnte.
        Kaum einer bei uns liest auch regelmäßig eine Zeitung. Internet schon gar nicht – also woher
        sollen die Menschen das erfahren und auch verstehen?

        Wird also nix bringen. Auch deswegen nicht, weil die Thais sowieso fahren, wo sei möchten – auch gegen den Verkehr, gegen die Einbahn
        usw.

        Dummquatsch! Sie leben nicht in TH! Woher wollen Sie wissen, was hier geht!?

        Hier laufen Seifen-Opern, wo der kriminelle Landlord erschossen wird, Wo die Polizei Helden sind, ….

        Kriegen Sie doch alles nicht mit! Es kommt vieles im TV!

        Es braucht keiner deswegen Fahrschule, was fuer ein Quatsch.

        Die Leute sehen es ausserdem taeglich im Verkehr, wenn sich was geaendert hat!

        Kinder (bis zu 80% der VTs) sind besser geschuetzt!

        nein, eben nicht.
        Ich werde aber die VT nach Einführung dieses Gesetzes mal 6 Monate überprüfen ob es eine Kurve nach unten gibt.
        Ich nehme es nicht an.

        Wenn ein Kind auf dem Beifahrersitz sitzt, gibt es Knollen und Punktabzug. Seien Sie versichert, da wird sich was aendern!!

        Wir brauchen da nicht Ihre "Gnaedigkeit" dass Sie in 6 Monaten mal nachsehen.

        Frage ist, was mit Kraftraedern und Beiwagen kommt.

        DAS ist bereits viel besser geworden, aber immer noch nicht ausreichend.

        Es braucht keine Polizei und Fuehrerscheinstelle mehr, auch der “Einberufungsbescheid ins Gefaengnis”, wird vom Programm ausgedruckt!

        ja, wäre schön – wenn es so etwas geben würde.
        Ist aber nicht möglich, nicht geplant und auch nicht finanzierbar. TH ist derzeit ziemlich pleite – DACH natürlich auch.

        OBER-Dummquatsch! Haben Sie einen Link dafuer, das waere nicht geplant?! 5555

        Das macht das Programm!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

        KOSTEN, PLEITE, …. Ich schaetze, ein Bescheid "Kostet" ~10 Baht und bringt im Schnitt 300TB in die Staatskasse! DAS wird einriesiges Geschaeft.

        Die Geschichtserkennung weiss WER gefahren hat und ob er einen Fuehrerschein hat
        und man kann nicht mehr sagen, der burmesische Gaertner haette gefahren.

        außer das Auto hat getönte scheiben und der Fahrer eine Schutzmaske auf

        SUPER-Dummquatsch!

        Wer mit zu stark getoenten Scheiben faehrt, bekommt einen Bussgeldbescheid und Punktabzug. Vielleicht 5 mal am Tag !? Dann duerfte der Schein schon weg sein. Klar erlaesst man ihm das bis auf einmal, aber am naechsten Tag ist das wieder so!

        Seit Corona erkennt die Gesichtserkennung auch Menschen mit Corona-Maske.

        Nicht moeglich bei geschlossenem Helm oder siehe mein Avatar! ;-)))
        Viele Thais fahren nun so….. – auch bei SMOG mit offenen Fenster.

        Obwohl Sie es schon wissen, wir werden alle die Aenderung sehen!!

        Auf der Ladeflaeche vom Pickup nur noch 6 Personen sitzend und dann wohl nur noch max 60km/h. Damit koennen die nicht mehr auf Schnellstrassen! Aufkleber “60” kann erfasst werden.

        Jeder Verstoss wird von den Kameras erfasst und von den Programmen ausgewertet, auch in Verbindung mit Gesichtserkennung. Sitzt einer auf der Bordwand, oder steht oder es sind mehr als 6, faehrt er zu schnell, alles gibt automatisch einen Knollen und Punktabzug!

        nicht geplant.

        5555Link oder :Liar:

        Warum sollte das "nicht geplant sein"? Was fuer ein Bloedsinn!

        Ich habe keine Ahnung, wieviel Eintragungen in der Flensburger-Datei es gibt, aber ich denke, da sind >90% ueber solche Programme reingekommen!

        Keine Verkehrspolizei koennte das schaffen! Die haben jetzt Zeit fuer Wichtigeres!

        • STIN STIN sagt:

          Dummquatsch! Sie leben nicht in TH! Woher wollen Sie wissen, was hier geht!?

          es gibt heutzutage Internet – man kann Vdieokonferenzen schalten und sogar über Internet ein Land regieren.
          Also keine Sorge, ich bin bestens informiert – täglich.

          Kriegen Sie doch alles nicht mit! Es kommt vieles im TV!

          und du meinst, in D gibt es kein Thai-TV 🙂
          Alle Kanäle, also auch keine Sorge….. – kann man über Internet gucken, oder verbindet man mit dem TV und guckt dort.

          Macht meine Frau immer, wenn sie in D und A ist – sogar in Portugal. Technik ist schon was feines….

          Es braucht keiner deswegen Fahrschule, was fuer ein Quatsch.

          Die Leute sehen es ausserdem taeglich im Verkehr, wenn sich was geaendert hat!

          doch, braucht jeder – gekaufte FS ist nicht die Lösung.
          Komischerweise fahren alle Frauen bei uns, die Fahrschule haben, besser als die Männer, die keine haben.

          Ja, die Leute sehen im Verkehr einiges, aber meist nur, wie man wilde U-Turns fährt. Also fahren sie nach,
          wenn sie keine Fahrschule haben. Diejenigen – die eine haben, nicht!

          Rest bekanntes Geschwurbel.

  2. Avatar exil sagt:

    Was sieht denn die soooooo stränge Gesetzeslage vor, wenn der liebe Thai nie einen Führerschein besessen hat und fährt. Also wegnehmen kann man dem keinen mehr.

    Die Innsassen müssen sich anschnallen, was ist mit den 2o die hinten auf dem Pickup stehen?

    Also alles wieder nur Humbug und das Papier nicht wert auf dem es dann geschrieben steht.

    • STIN STIN sagt:

      Was sieht denn die soooooo stränge Gesetzeslage vor,
      wenn der liebe Thai nie einen Führerschein besessen hat und fährt. Also wegnehmen kann man dem keinen mehr.

      Haft, wie ich es eigentlich auch machen würde.
      Leider folgt die Polizei den Anweisungen aus BKK i.d.R. nicht.
      Also werden sich landesweit dann wohl eher die “Teegelder” erhöhen.
      Aber wenigstens das ist schon positiv. Weil wenn ein Thai 1000+ Teegeld zahlen muss,
      wenn er one FS fährt, dann geht er doch vll mal zur Füherscheinstelle, weil dort kostet der FS weniger.

      Die Innsassen müssen sich anschnallen, was ist mit den 2o die hinten auf dem Pickup stehen?

      bevor Prayuth das durchsetzt, müsste er den Nahverkehr ausbauen. Also jedes der 70.000+ Dörfer eine Buslinie.
      Sonst geht in der Tat das Volk unter…. – die Firmen können keine Leute mehr transportieren, die kommen nicht zur Arbeit,
      wie denn auch aus dem Dschungel raus usw.

      Daher hat Prayuth das wieder aufheben müssen – der Aufschrei der Bevölkerung war zu groß.

      Also alles wieder nur Humbug und das Papier nicht wert auf dem es dann geschrieben steht.

      nein, steht ja auf keinem Papier – ist ja aufgehoben. Also weiterhin Sondergenehmigung bei Pickups.
      Nur bei geschlossenen Autos gilt die Anschnallpflicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)