Bangkok: Protester übergeben Polizeichef 10-Punkte Manifest über eine Reform der Monarchie

Demonstranten haben am Sonntag ihre friedliche Kundgebung auf dem Platz Sanum Luang beendet und dem Kronrat ein 10-Punkte-Manifest zur Reform der Monarchie vorgelegt.

Die Forderung wurde durch Bangkoks Polizeichef Generalleutnant Pakkapong Pongpetra entgegengenommen, nachdem die Demonstranten daran gehindert worden waren, sich dem Sitz des Kronrates zu nähern.

Panusaya Sithijirawattanakul, einer der Anführer der Proteste, erklärte sich nach Verhandlungen mit der Polizei bereit, das Manifest dem Polizeichef zu überlassen.

Die 10-Punkte-Forderung, die zuvor auf dem Platz Sanam Luang verlesen wurde, zielt auf eine Reform der Monarchie ab. Sie beinhaltet die Abschaffung des drakonischen Gesetzes gegen Majestätsbeleidigung, ein Ende der Verherrlichung der Königsfamilie, eine Kürzung der öffentlichen Mittel für die Monarchie und die Abschaffung des Kronrates, das den König berät.

Die Demonstranten haben für den 14. Oktober eine weitere Großkundgebung anberaumt. Der Protestführer Parit Chiwarak rief zudem zu einem landesweiten Arbeiterstreik ab dem 14. Oktober auf, als Teil der Schritte, die für die Wiederherstellung der vollen Demokratie unternommen werden müssten. / Bangkok Post

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)