Bangkok: Frau erschießt eine Verkäuferin in einem Tempel und flieht

Eine Frau soll am Montag (21. September) eine Verkäuferin in einem Tempel im Stadtteil Bang Khae in Bangkok erschossen haben und geflohen sein.

Die Polizeistation Phasi Charoen wurde gegen 7 Uhr morgens über das Verbrechen informiert. Ein forensisches Team des Siriraj-Krankenhauses, Freiwillige und Polizisten fanden die Leiche der 39-jährigen Linlada Phattanphan in einem Tempel. Sie hatte vier 9-mm-Schusswunden am Kopf.

Maneerat Srithornrat, das Dienstmädchen des Opfers, sagte, sie seien in den Tempel gekommen, um Verdienste zu sammeln.

Als sie nach Hause zurückkehren wollten, kam eine Frau, die wie ein “Tomboy” im Alter von 35 bis 40 Jahren aussah und sich mit einer Mütze bedeckte, hinter Linlada und erschoss sie aus nächster Nähe.

Die Polizei sagte, dass das Opfer mit ihrer Geliebten und einer Magd lebte. Beamte sichten Aufnahmen von der Überwachungskamera des Tempels, um den Mörder zu identifizieren. / The Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)