Phuket: Fahrschulen, Kontrollen und neue Technologien reduzieren Verkehrsopfer um die Hälfte

(STIN) Phuket ist mit ihren Kampagnen in Thailand zum Vorreiter geworden.

Während in Phuket im Jahr 2018 noch 300 Verkehrsopfer zu beklagen waren, ist deren Zahl aktuell um die Hälfte – auf jährlich 150 gesunken. Laut Dr. Wiwat Sitamanote, dem Leiter einer Unfallverhütungsgruppe in Phuket, hat sich die Disziplin der Verkehrsteilnehmer, vor allem der ganz jungen Fahrer, gebessert.

Ebenso haben die Kontrollen wegen der Helmpflicht für Motorradfahrer und der Einsatz von Technologien zur Verbesserung von Unfallschwerpunkten zu weniger Unfällen geführt.

Auch wurden in Phuket Fahrschulen eingerichtet, die eine umfangreiche Ausbildung anbieten und daher von der Regierung dafür verifiziert wurden, selbständig Prüfungen in
Praxis und Theorie abzuhalten und positive Ergebnisse dann mit einer Bescheinigung bestätigen. Vor allem jüngere Thais nehmen diese Angebote gerne an und absolvieren eine Fahrausbildung in einer der verifizierten Fahrschulen. Dadurch entlasten sie auch die
DLT´s  um bis zu 60%.

In der Vergangenheit rangierte die Ferieninsel immer unter den ersten fünf thailändischen Provinzen, wenn es um die Zahl der Todesfälle auf den Straßen ging. Internationale Organisationen wie die WHO, die Safer Road Foundation und Bloomberg Philanthropies haben denn auch Phuket für mehr Sicherheit auf den Straßen gelobt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Phuket: Fahrschulen, Kontrollen und neue Technologien reduzieren Verkehrsopfer um die Hälfte

  1. Avatar "Forentroll" sagt:

    STIN sagt:

    26. September 2020 um 2:04 pm

    Wie können Sie belegen, keiner der die Fahrschule besucht hätte, hätte
    nich keinen Unfall gehabt. In welchem Zeitraum denn? Die ersten 5Minuten Minuten nach der Führerschein übergabe?

    weil ich mittlerweile schon zig Thais kennen, die vorher oft kleinere Unfälle hatten, wilde U-Turns gefahren sind,
    falsche Richtung auf der Autobahn, kaum Verkehrszeichen kannten usw. – danach fuhren die sehr diszipliniert.

    Wendehals! Urspruenglich schrieben Sie:

    STIN: noch keiner hatte danach einen Unfall

    Jetzt sind es nur noch "zig".

    In TH werden jedes Jahr etwa 1,2 mio Fuehrerscheine gemacht!

    WIE will denn eine Fahrschule verhindern, es wird einer sein Leben lang keine wilde U-Turns mehr nutzen!? DUMMQUATSCH!

    Geisterfahrer werden in etwa 2.000/a gemeldet.

    https://www.fuehrerscheine.de/verkehrsrecht/geisterfahrer/

    Mit Dunkelziffer an die 10.000! UND die hatten alle Fahrschuel (seit 1952 Pflicht in D!).

    Warum passiert es trotzdem?

    -unübersichtliche Beschilderung von Auf- und Abfahrten

    -unübersichtliche Beschilderung der Fahrbahnführung in Baustellen

    -starke Sichtbehinderung, etwa durch schlechte Wetterverhältnisse

    -….

    Bei allen drei Hauptursachen ist TH WELTMEISTER , wie sollen das die Fahrschulen verhindern!?????

    Ist ja auch logisch. Woher soll ein Thai fahren können, wenn er noch nie gefahren ist, jedoch den FS schon hat, weil
    er 1500 Baht bezahlt hat oder weil er nur einmal vorwärts und einmal rückwarts vorfahren musste.

    Woher haben Sie diesen Schmaren!? Die fahren auf einem Uebungsgelaende und dann auf der Strasse.

    Beweisen Sie doch mal, dass SIE den Parcour schaffen!!! 5555

    Woher sollte dieser Thai fahren können. Väter lernen den Kindern falsch fahren – sollte nicht sein.
    Deswegen sind bei uns vor ein paar Jahren 3 Mädchen gestorben – weil sie einen wilden U-Turn gefahren sind,
    sicher vom Vater gelernt.

    Wie wollen Sie das beweisen. Die waren vielleicht in der Fahrschule!

    Ein Unfall ist ein Unfall, deswegen heißt er auch so,
    und niemand ist davor gefeit, deswegen wird ja alles getan, um die Unfallfolgen niedrig zu halten.

    richtig, nur macht man weniger Unfälle, wenn man fahren kann.
    Bei uns kann nicht ein einziger Thai Berg fahren – nicht einer.

    Die in der Fahrschule waren , auch nicht? 55555

    Ich habe es gelernt, als ich 2.000km spaeter 10t hinten drauf hatte.

    Keine Fahrschule faehrt mit Last!!!!

    Es gibt Fahrschulen, die muessten 2-300 Fahren, um "im Berg zu fahren". Ich kann es echt nicht mehr hoeren? Wie oft wurde das hier im Blog schon widerlegt!

    Ob 8Std mit der Mutter auf dem Sozius oder 8std mit einem Fahrlehrer UND Fahrer
    in einem Begleitfahrzeug, in beiden Fällen ist der Anfänger nicht “fertig” und
    NIEMALS ist er vor allen Unfällen sicher.

    Mütter lernen ihren Kindern in TH i.d.R. nie fahren. Machen Väter….

    Wo haben Sie denn den Schmarn her!??? Wissen Sie, wieviele alleinerziehende Muetter es gibt? Wissen Sie, bei wievielen im Alter von 15 der Vater schon verstorben ist?
     

    Der einzige Unterschied der Anfängerbraucht etwa 10.000TB,
    die sich viele durch kriminelle Taten beschaffen werden müssen!

    ob ich nun als Thai dem Beamten 1500-2000 Baht zahle, damit er für mich die Prüfung macht,
    oder ich lege noch 1500 Baht dazu und mache eine ordentliche Ausbildung – spielt keine
    Rolle mehr – rettet aber mein oder andere Leben.

    Na super! DAS befuerworten Sie.

    keiner bekommt fuer 3.500TB den Schein in der Fahrschule.

    Wie wollen Sie, die Polizei, das Gericht, … belegen, der ist bei
    der praktischen Prüfung durchgefallen, man hat ihn aber einfach aus
    Geschäftsinteressen Bestehen lassen!?

    aus Geschäftsinteressen würde man ihn lieber durchfallen lassen, bringt mehr Geld für die
    zusätzlichen Stunden.
    Aber wird bei seriösen Fahrschulen nicht so gemacht.

    "Serioese Fahrschule" 555555

    Ich schätze du bist in D mal durchgefallen – daher ist dein Hass auf Ausbildungen so groß.
    Ich goutiere es genau so, wie du es gemacht hast – bei dir und bei deiner Freundin.

    Hasst du deine Kinder, dann lass sie einfach fahren, sie sterben dann von selbst.

    SIE sind das ALLERLETZTE!

    Sie beantworten nicht, warum Sie meine Kommentare gelöscht haben.

    alles Fakes und Verschwörungstheorien – hat hier keinen Platz.

    Werden Sie doch mal konkret!

    So, wenn ich Ihnen noch mehr widerlege, loeschen Sie wieder.

    Also beantworten Sie das erstmal, dann kommt der Rest nach.

    Wir haben Besuch!

    • STIN STIN sagt:

      weil ich mittlerweile schon zig Thais kennen, die vorher oft kleinere Unfälle hatten, wilde U-Turns gefahren sind,
      falsche Richtung auf der Autobahn, kaum Verkehrszeichen kannten usw. – danach fuhren die sehr diszipliniert.

      Wendehals! Urspruenglich schrieben Sie:

      STIN: noch keiner hatte danach einen Unfall

      bitte richtig lesen.

      Vor der Fahrschule konnte keiner fahren – die hatten keine Ahnung
      von Praxis, Theorie.

      Danach fuhren bis heute alle korrekt.

      Ohne lernen – learning by doing – kann man halt nix.

      In TH werden jedes Jahr etwa 1,2 mio Fuehrerscheine gemacht!

      eher nicht gemacht, eher gekauft.
      Dafür sterben von dieser Million auch 30.000+ jährlich.
      Dunkelziffer ist sicher höher.

      WIE will denn eine Fahrschule verhindern, es wird einer
      sein Leben lang keine wilde U-Turns mehr nutzen!? DUMMQUATSCH!

      natürlich wird es Idioten geben, die es trotzdem machen – gibt ja auch in D ab und zu welche,
      die bei Rot durchfahren.

      Aber nicht mehr soviele – weil sie es wissen, dass es gefährlich ist. Also fahren viele dann keine mehr.
      Auch bleiben sie bei Rot stehen, auch wenn keiner zu sehen ist usw.

      Bei allen drei Hauptursachen ist TH WELTMEISTER , wie sollen das die Fahrschulen verhindern!?????

      mit Übungen, learning by doing direkt im Strassenverkehr
      mit Theorie

      Funktioniert überall weltweit, wo es Fahrschulenpflicht gibt, oder wo die Fahrprüfung so streng ist,
      dass der Fahrschüler selbst die Fahrschule aufsucht – auch wenn keine Pflicht besteht, wie in der Schweiz.

      Ist ja auch logisch. Woher soll ein Thai fahren können, wenn er noch nie gefahren ist, jedoch den FS schon hat, weil
      er 1500 Baht bezahlt hat oder weil er nur einmal vorwärts und einmal rückwarts vorfahren musste.

      Woher haben Sie diesen Schmaren!? Die fahren auf einem Uebungsgelaende und dann auf der Strasse.

      bei uns, in Rayong, in Trang, in Surat, in Roi Et und Korat nicht.
      Nur Gelände – einmal vorwärts und einmal rückwarts – oft mit einparken.
      Das lernen die Fahrschüler zuhause im Garten oder Einkaufszentrum und dann können sie nur das, mehr nicht.
      Führschein geschafft – ab in den direkten Strassenverkehr und tot.

      keiner bekommt fuer 3.500TB den Schein in der Fahrschule.

      nein, man bekommt eine Bestätigung und mit der kann man den Schein dann abholen – beim DLT.
      Keine Prüfungen mehr, nur mehr abholen. Funktioniert in Phuket sehr gut, wie man sieht.
      DLT entlastet und kaum noch Unfälle.

      aus Geschäftsinteressen würde man ihn lieber durchfallen lassen, bringt mehr Geld für die
      zusätzlichen Stunden.
      Aber wird bei seriösen Fahrschulen nicht so gemacht.

      “Serioese Fahrschule” 555555

      ja, seriöse Fahrschule wäre z.B. Chotima…. – alle Revisionen vom DLT bisher ohne Beanstandung.
      Einfach mal hinfahren und fragen, ob man Teegeld zahlen kann, dann abwarten – was passiert 🙂

      So, wenn ich Ihnen noch mehr widerlege, loeschen Sie wieder.

      Also beantworten Sie das erstmal, dann kommt der Rest nach.

      nein nach § 57 geht nicht mehr, hab schon angerufen – DLT Chiang Mai, Rayong geht es auch nicht und lt. Thaivisa
      auch in vielen anderen Teilen TH nicht – die haben auch dort angerufen.

      Fahren ohne Versicherung/Führerschein kann bei UNfällen zu einer hohen Haftstrafe führen.
      Steht aber eh auch im § 57 drin. Haftung durch Fahrer und Fahrschüler.

      Wer also ein paar Jahre in den Knast möchte, kann das machen.

      • Avatar "Forentroll" sagt:

        Link oder :Liar:

        Neben(nicht oertlich) den Pruefungsgelaende, gibt es immer mehr Privatanbieter!

        Wir haben zB unseren Grashill mit befestigten Feldwegen.

        Da gilt keine StVO!

        Bei dem Rest fuehle ich mich vera*scht.

         

        • STIN STIN sagt:

          Neben(nicht oertlich) den Pruefungsgelaende, gibt es immer mehr Privatanbieter!

          Wir haben zB unseren Grashill mit befestigten Feldwegen.

          Da gilt keine StVO!

          1. fährt man dort einen tot, gelten andere Gesetze – einfach halt Totschlag o.ä.
          2. dort lernt man aber auch nicht im fliessenden Verkehr fahren.

          Aber das haben wir schon ausgelutscht – es ist so wie es ist, ich kann da auch nix dafür.

          Im letzten Satz des $ 57 steht klar und deutlich: der Instructor übernimmt die Haftung für alles – das bedeutet bei Unfall mit Toten, auch Knast.
          Fahren ohne Versicherung ist in TH strafbar – in D auch. Die Versicherung lehnt jede Haftung ab, wenn:

          1. der Fahrer keinen FS hat
          2. der Fahrer betrunken ist
          3. das KFZ nicht den Regeln entspricht, also getunt ist.

          Wurde alles schon nachgefragt, bei DLT, bei Versicherung usw. – ist so.
          Wenn du das nicht glaubst, DLT in Ranong anrufen oder anrufen lassen.

  2. Avatar "Forentroll" sagt:

    Sie löschen ständig meine Kommentare. 

    Wenn die "Fahrschulen" eigenständig  die Prüfungen abnehmen können,  wird der Betrug noch schlimmer als er schon war

    • STIN STIN sagt:

      Wenn die “Fahrschulen” eigenständig die Prüfungen abnehmen können, wird der Betrug noch schlimmer als er schon war

      nein, werden regelmäßig überprüft – und ein Unternehmen, dass ca 10 Millionen Baht investiert, wird das nicht wegen
      Teegeld riskieren. Fahrlehrer nehmen keine Prüfungen ab. Das sind meist die Eigentümer selbst. Die brauchen kein
      Teegeld.

      Läuft in Phuket sehr gut, auch bei uns im Tambon, immer mehr Jüngere machen Fahrschule – noch keiner hatte danach einen
      Unfall – unsere Angestellte auch nicht. Fährt sehr gut, sicher und so wie es sein soll.

      • Avatar "Forentroll" sagt:

        Wie können Sie belegen,  keiner der die Fahrschule besucht hätte,  hätte nich keinen Unfall gehabt.  In welchem Zeitraum denn?  Die ersten 5Minuten Minuten nach der Führerschein übergabe? 

        Ein Unfall ist ein Unfall,  deswegen  heißt er auch so,  und niemand ist davor gefeit, deswegen wird ja alles getan,  um die Unfallfolgen niedrig zu halten. 

        Ob 8Std mit der Mutter auf dem Sozius oder 8std mit einem Fahrlehrer UND Fahrer in einem Begleitfahrzeug,  in beiden Fällen ist der Anfänger nicht "fertig" und NIEMALS ist er vor allen Unfällen sicher. 

        Der einzige Unterschied der Anfängerbraucht etwa 10.000TB, die sich viele durch kriminelle Taten beschaffen werden müssen! 

        Ausgerechnet in TH wollen Sie die Ehrlichkeit der Unternehmer beweisen?!  55555. 

        Wie wollen Sie,  die Polizei,  das Gericht,  … belegen,  der ist bei der praktischen Prüfung durchgefallen,  man hat ihn aber einfach aus Geschäftsinteressen Bestehen lassen!? 

        Sie beantworten nicht,  warum Sie meine Kommentare gelöscht haben. 

        Ich ergänze,  warum habe Sie in dem jetzt veröffentlichten Kommentar der Screenshot von meinem gelöschten Kommentar gelöscht?  Alles kommentar los? 

        Screenshot siehe unten. 

        Die meisten  abgeblichen "Fahrschulen" führen nur Einweisungsfahrten durch,  due sehr wichtig sind,  für die aber das Vorhandensein eines entsprechenden Führerscheins erforderlich ist. 

        Einweisungsfahrten kann jeder auf dem Fahrzeug erfahrene Fahrer machen. 

        Rin Fahrlehrer braucht Ausboldung und Lizenz, die in D etwa ein Jahr dauert und sehr viel kostet. 

        Kaum einer hätte sich so etwas leisten können.  In der Regel waren das nur Kinder von Fahrschulen. 

        Die Masse kam von der Bundeswehr,  die aber seit dem Berufsheer immer mehr gegen Null geht. 

        Ihr Verhalten ist weit mehr als unseriös! 

        Ich habe in TH schon mehrmals Übungsgelände gesehen. 

        Um das in der praktischen Fahrschule "abzufahren" braucht es Stunden und enorm viel km. 

        Klar kann der Fahrlehrer auch darein fahren,  aber es geht auch ohne,  und das ist fast 1.000 TB billiger. 

        Mit einer brauchbaren Internetseite kann die Theorie individuell geübt werden. 

        Ich habe 7mal den Führerschein gemacht,  bei keiner hätten mehr als 10 % bestanden,  wenn man nicht die Prüfungsbögen für viel Geld zum Üben verkauft hätten. 

        Warum beantworten Sur meinen Ersten Kommentar nicht? 

         

        • STIN STIN sagt:

          Wie können Sie belegen, keiner der die Fahrschule besucht hätte, hätte
          nich keinen Unfall gehabt. In welchem Zeitraum denn? Die ersten 5Minuten Minuten nach der Führerschein übergabe?

          weil ich mittlerweile schon zig Thais kennen, die vorher oft kleinere Unfälle hatten, wilde U-Turns gefahren sind,
          falsche Richtung auf der Autobahn, kaum Verkehrszeichen kannten usw. – danach fuhren die sehr diszipliniert.

          Ist ja auch logisch. Woher soll ein Thai fahren können, wenn er noch nie gefahren ist, jedoch den FS schon hat, weil
          er 1500 Baht bezahlt hat oder weil er nur einmal vorwärts und einmal rückwarts vorfahren musste.

          Woher sollte dieser Thai fahren können. Väter lernen den Kindern falsch fahren – sollte nicht sein.
          Deswegen sind bei uns vor ein paar Jahren 3 Mädchen gestorben – weil sie einen wilden U-Turn gefahren sind,
          sicher vom Vater gelernt.

          Ein Unfall ist ein Unfall, deswegen heißt er auch so,
          und niemand ist davor gefeit, deswegen wird ja alles getan, um die Unfallfolgen niedrig zu halten.

          richtig, nur macht man weniger Unfälle, wenn man fahren kann.
          Bei uns kann nicht ein einziger Thai Berg fahren – nicht einer.

          Ob 8Std mit der Mutter auf dem Sozius oder 8std mit einem Fahrlehrer UND Fahrer
          in einem Begleitfahrzeug, in beiden Fällen ist der Anfänger nicht “fertig” und
          NIEMALS ist er vor allen Unfällen sicher.

          Mütter lernen ihren Kindern in TH i.d.R. nie fahren. Machen Väter….
          Die lernen es den Kindern aber falsch und somit ist es schon ein Unterschied, ob ein Vater der Tochter erklärt:
          sie könne ruhig den wilden U-Turn fahren, weil es alle so machen. Ein Fahrlehrer würde das niemals akzeptieren.
          Der lehrt dem Thai richtiges fahren – nicht alles falsch.

          Der einzige Unterschied der Anfängerbraucht etwa 10.000TB,
          die sich viele durch kriminelle Taten beschaffen werden müssen!

          ob ich nun als Thai dem Beamten 1500-2000 Baht zahle, damit er für mich die Prüfung macht,
          oder ich lege noch 1500 Baht dazu und mache eine ordentliche Ausbildung – spielt keine
          Rolle mehr – rettet aber mein oder andere Leben.

          Wie wollen Sie, die Polizei, das Gericht, … belegen, der ist bei
          der praktischen Prüfung durchgefallen, man hat ihn aber einfach aus
          Geschäftsinteressen Bestehen lassen!?

          aus Geschäftsinteressen würde man ihn lieber durchfallen lassen, bringt mehr Geld für die
          zusätzlichen Stunden.
          Aber wird bei seriösen Fahrschulen nicht so gemacht.

          Ich schätze du bist in D mal durchgefallen – daher ist dein Hass auf Ausbildungen so groß.
          Ich goutiere es genau so, wie du es gemacht hast – bei dir und bei deiner Freundin.

          Hasst du deine Kinder, dann lass sie einfach fahren, sie sterben dann von selbst.

          Sie beantworten nicht, warum Sie meine Kommentare gelöscht haben.

          alles Fakes und Verschwörungstheorien – hat hier keinen Platz.

          Die meisten abgeblichen “Fahrschulen” führen nur Einweisungsfahrten durch,
          due sehr wichtig sind, für die aber das Vorhandensein eines entsprechenden Führerscheins erforderlich ist.

          das sind keine Fahrschulen – die heißen anders.
          Ich meine nur die Fahrschulen – also driving schools. Die machen keine Einweisungsfahrten.

          Rin Fahrlehrer braucht Ausboldung und Lizenz, die in D etwa ein Jahr dauert und sehr viel kostet.

          nein, wird vom Arbeitsamt bezahlt – wenn man sich damit dann einen Beruf schafft.
          In Thailand zahlt es u.U. die Fahrschule – oder gibt einen Kredit, den man danach vom Lohn abgezogen bekommt.
          Man hat dann einen recht guten Gehalt und muss nicht – wie deine Kinder später – bei 7/11 für 10.000 Baht arbeiten.
          Fahrlehrer haben gleich um die 20.000 monatlich. Die Ausbildung zum Fahrlehrer machen die Fahrschulen oft selbst, nach Singapur oder
          Kanada-Lehrplan – und die Prüfung kostet um die 500 Baht.

          Die Masse kam von der Bundeswehr, die aber seit dem Berufsheer immer mehr gegen Null geht.

          Ihr Verhalten ist weit mehr als unseriös!

          Wenn Unseriösität Leben retten kann, sind wir gerne unseriös.
          Viele aus dem Dorf, denen meine Frau geraten hat, Fahrschule zu besuchen, sind ihr heute sehr
          dankbar. So soll es sein…..
          3000-4000 Baht sollte ein Leben schon wert sein – mal 1 Monat weniger saufen.

          Mit einer brauchbaren Internetseite kann die Theorie individuell geübt werden.

          Alleine mit Theorie kann man nacht fahren. Alleine mit Theorie kann ein Arzt niemanden operieren.
          So einfach ist das – man benötigt Praxis.

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Die Gebaeude mag es zwar geben, die Fahrschulen oder gar praktische Fahrpruefungen

    wohl weniger.

    Dieser Artikel wurde wohl lanciert um den Touris die Angst zu nehmen

    wieder nach Phuket zu kommen.

    Selbst wenn es halbwegs der Realitaet entsprechen sollte moechte ich die

    Realitaet in BKK dagegenhalten.

    BKK hat mit Abstand das hoechste Verkehrsaufkommen und die meisten Staus,

    ist deshalb noch relativ sicher weil die Hirnis hier garnicht auf Touren kommen.

    Aber diese Militaerdiktatur hat in BKK und Umgebung soviele Highways-

    und Tollways bauen lassen dass der Verkehr in einigen Stadtteilen schon

    richtig gut laeuft.

    Die Unfaelle auch. Ich wohne ja draussen in Prawet wo sich die Staulage

    besonders entspannt hat.Dafuer haben die Unfaelle zugenommen.

    Hier fahren laufend Ambulanzen vorbei und an der Muendung

    des Chalermprakiat R9 in die Srinakarin wurde extra ein neues PKH gebaut

    um an dieser besonderen Thai Art des Medizintourismus zu verdienen.

    Wer uebrigens einmal einen wirklichen Abenteuerurlaub in TH erleben will

    den lade ich zu einer Wanderung zu Fuss zu den sehenswertesten Unfallschwerpunkten

    in BKK ein.Die meisten touristischen Attraktionen liegen auch an der Strecke.

    • STIN STIN sagt:

      Die Gebaeude mag es zwar geben, die Fahrschulen oder gar praktische Fahrpruefungen

      wohl weniger.

      nein, Chotima u.a. Fahrschulen sind vergleichbar bei Fahrschulen in Deutschland. Auch um die 20-30 Fahrstunden, der Ablauf
      auch gleich – Theorie, danach Fahrpraxis.
      Die sind dann verifiziert, die Prüfung in THeorie und Praxis abzunehmen – danach gibt es eine Bestätigung, dass man die
      Prüfung geschafft hat und damit bekommt man beim DLT den Führerschein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)