Dubai: Ex-Premierminister Thaksin infizierte sich im August mit dem Corona-Virus

Thailands ehemaliger Exil-Premierminister Thaksin Shinawatra wurde in Dubai mit COVID-19 infiziert, hat sich aber bereits von der Ansteckung erholt.

Thaksin erzählte dem thailändischen BBC, dass er sich im August krank fühlte und seinen Geruchs- und Geschmackssinn verlor. Er ging zum Arzt und wurde positiv auf COVID-19 getestet.

Er fügte hinzu, dass er in zwei Krankenhäusern behandelt wurde, eines in Dubai und eines in Abu Dhabi, ohne dass ein Beatmungsgerät erforderlich war.

Er wurde entweder am 12. oder 13. September aus dem Krankenhaus entlassen. Aber bevor er das Krankenhaus verließ, unterzog er sich sieben Tests, um sicherzustellen, dass er frei von dem Virus war.

Der ehemalige Premierminister vermutet, dass er sich in einem Lebensmittelzentrum in Dubai mit dem Virus infiziert hat.

„Ich habe nicht die ganze Zeit eine Gesichtsmaske getragen.“ / PBS

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
5. Oktober 2020 7:50 am

Covid-Nineteen ist eben eine politische Krankheit, in Thailand schon sowieso!

Hier brauchen die Militaerdiktatoren sie um sie Thaksin anzuhaengen

weil er offensichtlich verhindert hat dass sein Politladen von den Militaers

gekauft wurde.

Thaksin selber hatte vor Wochen schon darueber berichtet.

Was hat man ihm nich Alles fuer Krankheiten angedichtet?

Aber Unkraut vergeht eben nicht!

Apropos Unkraut!

Der Ami Moechtegern Diktator Trumpel hatte sich selber auch

Covid verordnet nachdem er die Fernsehdiskussion mit Biden

so verdattelt hatte.

Weisungsgemaess war sein Virus nach 3 Tagen im Regierungskrankenhaus besiegt.

Wahrscheinlich hatte man ihm auf eigenen Wunsch Sagrotan gespritzt.

 

REINER PAPKE
Gast
REINER PAPKE
5. Oktober 2020 5:03 pm
Reply to  berndgrimm

COOLER  KOMENTAR   I  LIKE     HAVE   A GOOD  DAY