Bangkok: Demonstranten stellen 3 Forderungen vor der nächsten großen Demonstration

Eine regierungsfeindliche Gruppe hat am Donnerstag (8. Oktober) ihre drei wesentlichen Forderungen vor der geplanten Kundgebung in der nächsten Woche am Demokratie Denkmal (Democracy Monumen)t bekannt gegeben und dabei gleichzeitig erklärt, sie sei offen für die Verhandlungen mit der Regierung.

Die Gruppe sagte, sie wolle den Rücktritt von Premierminister Prayuth Chan o-cha, die Verabschiedung von Änderungsgesetzen, um den Weg für eine brandneue Charta zu ebnen sowie Reformen der Monarchie.

Der Aktivist Arnon Nampa sagte, die Kundgebung am Mittwoch, die mit dem Jahrestag des Volksaufstands vom 14. Oktober 1973 zusammenfällt, sei langwierig, aber die Gruppe sei bereit zu verhandeln.

Nachdem die Gruppe ihre Forderungen formuliert hatte, befand sich der Ball in der Hand der Regierung, und Premierminister Prayuth Chan o-cha sollte entscheiden, was als nächstes zu tun ist, sagte Arnon.

Er forderte die Öffentlichkeit auf, am 14. Oktober um 14 Uhr am Democracy Monument zusammenzukommen und das Denkmal der Bangkok Metropolitan Administration (BMA) „zurückzuerobern“, die das politisch symbolische Wahrzeichen mit dekorativen Pflanzen und Blumen gestaltet hat, um die Menschen davon abzuhalten, das Gebiet zu besetzen.

Er sagte, er erwarte, dass die Versammlung größer sein würde als die Menge, die sich für die Kundgebung vom 19. bis 20. September im nahe gelegenen Sanam Luang herausstellte, weil er glaubte, dass viele Menschen aus den Provinzen in die Hauptstadt reisen würden, um daran teilzunehmen.

Die Protestorganisatoren sollen ursprünglich geschätzt haben, dass die Beteiligung sogar eine Million Menschen überschreiten könnte.

Herr Arnon bestand darauf, dass der Protest friedlich und ordentlich sein würde.

„Ich bitte alle Gruppen [die planen, an den Aufstand vom 14. Oktober 1973 zu erinnern], eine gemeinsame Haltung einzunehmen, um an der Kundgebung teilzunehmen“, sagte er.

„Ich verspreche, es wird Überraschungen geben und wir werden kämpfen, bis wir gewinnen. Wir sind so weit gekommen und werden nicht aufgeben“, betonte er.

Herr Arnon sagte, er habe sich nicht vorgestellt, dass die Demonstranten vom Demokratie-Denkmal zu anderen Orten marschieren würden, aber ihre Pläne könnten sich je nach Entwicklung der Situation und der Anzahl der Demonstranten jederzeit ändern.

Auf die Frage, wie die Demonstranten reagieren würden, wenn die Abgeordneten ein von den Koalitionsparteien gesponsertes Koalitionsänderungsgesetz akzeptieren würden, aber das erste oder zweite Kapitel der Verfassung nicht ändern würden, sagte er, es würde ihnen nichts ausmachen, solange es darum ging, eine neue Charta zu schaffen.

Unterdessen reichte Adul Khiewboriboon, der Vorsitzender einer Selbsthilfegruppe für Angehörige der Opfer des Schwarzen Mai 1992, am Donnerstag eine Petition an die Demokratische Partei ein, in der sie aufgefordert wurde, sich aus der Koalitionsregierung zurückzuziehen und die Abgeordneten zu zwingen, über die Wahl eines neuen Premierministers abzustimmen.

Er äußerte sich optimistisch über eine positive Reaktion der Demokratischen Partei, der derzeit 53 Abgeordnete aus dem System der einzelnen Wahlkreise und der Parteiliste angehören.

Es sei Zeit für die Demokraten, sich von der Regierung zu entfernen, was eine neue Regierung und einen neuen Ministerpräsidenten erforderlich machen würde, sagte Adul.

Herr Adul fügte jedoch hinzu, dass die Forderung nach Reformen der Monarchie „fehl am Platz“ sei.

Als Antwort auf den Aufruf von Herrn Adul sagte der demokratische Sprecher Ramet Rattanachaweng, die Partei sei sensibel für die öffentliche Meinung und stellte fest, dass ihr Ziel, der Koalition beizutreten, darin bestehe, für das öffentliche Interesse zu arbeiten. / Bangkok Post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Bangkok: Demonstranten stellen 3 Forderungen vor der nächsten großen Demonstration

  1. Avatar "Forentroll" sagt:

    Mit diesen "Antworten" habe ich gerechnet!

    STIN sagt:

    10. Oktober 2020 um 1:45 pm

    Ich bleibe dabei die jungen Leute lassen sich vor viele Dreckkarren spannen.

    Kann man auch anders sehen. Vielleicht haben sie die Schnauze voll, sich von den alten Eliten vor den Dreckkarren spannen zu lassen und
    gehen nur auf die Strasse.

    Was doch verstaendlich ist!!! Trotzdem wird diese Situation/Stimmung ausgenutzt, um sie vor die Dreckkarren zu spannen.

    Die Verwaltungsreform ist soweit fortgeschritten,
    wenn Prayut abgewaehlt wuerde, wuerde es wieder 4-5 Jahre dauern, bis es soweit ist wie heute.

    es gibt keine Reformen – Prayuth hat sich dafür schon letztes Jahr entschuldigt.
    Wäre also egal.

    Sie sind und bleiben ein boesartieger Verdreher! Sie verweigern einen serioesen Link dazu!!! Er hat sich wohl entschuldigt, dass es Verzoegerungen gibt. DAS ist bei so einer gewaltigen Reform NORMAL.

     

    Die Reform sollte in 2 Jahren zum positiven Ende kommen.

    nein.

    Wenn sie das so bestimmt sagen, haben Sie wahrscheinlich schon Informationen, Das Ende ist fuer zB in zweiJahren und zwei Tagen angepeilt!?

    Vorher kann es auch, realistisch betrachtet, kein Referendum zur Verfassungsaenderung geben!

    kommt auch nicht.

    Weil Sie es nicht wollen?

    Was soll denn so eine laecherliche Antwort?

    Eine wichtige Sache waere fuer TH Die Einfuehrung einer sozialen Marktwirtschaft oder etwas was noch besser ist(!??).

    wird nicht passieren – es wird bei der “gelenkten Marktwirtschaft” bleiben.

    5555 und was soll das genau sein? Lex STIN spezialis!?

    Deswegen sage ich ja, sie lassen sich vor MIST-Karren spannen.

    Da wird aber der Unternehmer Thanathorn, voll abblocken. Natuerlich auch andere .

    weiß man nicht.

    Natuerlich wissen Sie das und "man" auch! Was sollen diese "Antworten"? NIEMALS wird Thanathorn es zulassen, die Studenten setzen sich fuer eine Soziale Marktwirtschaft ein! 

    Er schneidet sich doch nicht ins eigene Fleisch! Da ist ganz schnell Schluss mit lustig!

    Da wird er schnell sein wahres Gesicht zeigen! Einfach mal austesten.

     

    Wie schon mehrfach geschrieben braucht es auch Schueler/Studenten Rechte/ Vertretungen.

    gibt es schon, es finden dazu regelmäßig Wahlen an den Universitäten statt.
    Die derzeit auf der Demo-Bühne sprechen – sind meist solche Studentenvertreter.

    Also alles schon am laufen….

    Und wieder verdrehen Sie! Es gibt keinerlei SCHUELERVERTRETUNG! Vieles was aktuell durch die Schlagzeilen geht, haette es bei einer Vertretung nicht gegeben.

    Auch diese Schulraete sind REFORMBEDURFTIG, was Sie auch immer zumuellen!

    Diese Studentenvertreter, wer hat denn da Interessenkonflikte!? Wer ist wie andere bestochen?…….

    Arbeitnehmervertretungen ergeben sich durch die soziale Marktwirtschaft.

    gibt es auch schon. So werden die Arbeitnehmer bei Verkehr und Transport in
    Metro and Rail Transport Workers´ Union“ (MRTU) vertreten – also als Gewerkschaft.

    ANdere Bereiche haben auch ihre Vertreter. Alles schon geregelt. Für Fischerei-AN, egal ob Thai oder Migrant, ist die
    Fishers’ Rights Network zuständig – auch eine AN-Vertretung/Gewerkschaft usw.

    Alles nur Schein, nicht Sein! Ich verfolge hier 15 Jahre die Nachrichten, es gab noch nie einen Streik!

    Der Mindestlohn ist mal auf 300 TB festgelegt worden. Heute nach fast 10 Jahren ist er in vielen Provinzen weit darunter. UND UND UND….

    Wahrscheinlich sind da viele gekauft oder haben berechtigte Angst!

    SIE haben keine Angst!

    Das alles kann es unter einer demokratischen Republik und demokratischen Monarchie geben.

    gab es sogar unter der Militärdiktatur.

    Link oder :Liar:

    • STIN STIN sagt:

      Sie sind und bleiben ein boesartieger Verdreher! Sie verweigern einen serioesen Link dazu!!!
      Er hat sich wohl entschuldigt, dass es Verzoegerungen gibt. DAS ist bei so einer gewaltigen Reform NORMAL.

      nein, viele Reformen, wie Polizeireform, Bildungsreform usw. wurden dann abgesagt. Die Kommission für die Polizeireform, mit dem Ex-Chef an der Spitze wurde
      aufgelöst.

      Wie schon erwähnt, es gibt keine Reform – ausser die Visa-Reform, die dir das Leben bald sehr schwer machen wird.

  2. Avatar "Forentroll" sagt:

    Ich bleibe dabei die jungen Leute lassen sich vor viele Dreckkarren spannen.

    Die Verwaltungsreform ist soweit fortgeschritten, wenn Prayut abgewaehlt wuerde, wuerde es wieder 4-5 Jahre dauern, bis es soweit ist wie heute.

    Die Reform sollte in 2 Jahren zum positiven Ende kommen.

    Vorher kann es auch, realistisch betrachtet, kein Referendum zur Verfassungsaenderung geben!

    Eine wichtige Sache waere fuer TH Die Einfuehrung einer sozialen Marktwirtschaft oder etwas was noch besser ist(!??).

    Da wird aber der Unternehmer Thanathorn, voll abblocken. Natuerlich auch andere .

    Wie schon mehrfach geschrieben braucht es auch Schueler/Studenten Rechte/ Vertretungen.

    Arbeitnehmervertretungen ergeben sich durch die soziale Marktwirtschaft.

    Das alles kann es unter einer demokratischen Republik und demokratischen Monarchie geben.

    • STIN STIN sagt:

      Ich bleibe dabei die jungen Leute lassen sich vor viele Dreckkarren spannen.

      Kann man auch anders sehen. Vielleicht haben sie die Schnauze voll, sich von den alten Eliten vor den Dreckkarren spannen zu lassen und
      gehen nur auf die Strasse.

      Die Verwaltungsreform ist soweit fortgeschritten,
      wenn Prayut abgewaehlt wuerde, wuerde es wieder 4-5 Jahre dauern, bis es soweit ist wie heute.

      es gibt keine Reformen – Prayuth hat sich dafür schon letztes Jahr entschuldigt.
      Wäre also egal.

      Die Reform sollte in 2 Jahren zum positiven Ende kommen.

      nein.

      Vorher kann es auch, realistisch betrachtet, kein Referendum zur Verfassungsaenderung geben!

      kommt auch nicht.

      Eine wichtige Sache waere fuer TH Die Einfuehrung einer sozialen Marktwirtschaft oder etwas was noch besser ist(!??).

      wird nicht passieren – es wird bei der “gelenkten Marktwirtschaft” bleiben.

      Da wird aber der Unternehmer Thanathorn, voll abblocken. Natuerlich auch andere .

      weiß man nicht.

      Wie schon mehrfach geschrieben braucht es auch Schueler/Studenten Rechte/ Vertretungen.

      gibt es schon, es finden dazu regelmäßig Wahlen an den Universitäten statt.
      Die derzeit auf der Demo-Bühne sprechen – sind meist solche Studentenvertreter.

      Also alles schon am laufen….

      Arbeitnehmervertretungen ergeben sich durch die soziale Marktwirtschaft.

      gibt es auch schon. So werden die Arbeitnehmer bei Verkehr und Transport in
      Metro and Rail Transport Workers´ Union“ (MRTU) vertreten – also als Gewerkschaft.

      ANdere Bereiche haben auch ihre Vertreter. Alles schon geregelt. Für Fischerei-AN, egal ob Thai oder Migrant, ist die
      Fishers’ Rights Network zuständig – auch eine AN-Vertretung/Gewerkschaft usw.

      Das alles kann es unter einer demokratischen Republik und demokratischen Monarchie geben.

      gab es sogar unter der Militärdiktatur.

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Ich finde es falsch von den Studenten solche Gedenktage zu involvieren.

    Schliesslich gab es 1973 und 1992 eine ganz andere Situation als Heute.

    Es war richtig bei der Demo auf Sanam Luang die Plakette die an das 

    Ende der totalistischen Monarchie 1932 erinnert wieder anzubringen.

    Es war von dieser Militaerdiktatur entfernt worden und ist 

    nach dem Wiederanbringen nochmals entfernt worden.

    Ansonsten ist dieser Artikel und die Uebersetzung voll von

    Gegenpropaganda.

    Niemand hat von 1 Million Teilnehmern geredet.

    2010 waren von Phan Fah bist Kok Wua 

    ca 250.000 Leute, mehr passen dort garnicht hin.

    Es ist definitiv ein Fehler ueberhaupt von der Monarchie

    zu sprechen. Sosehr ich die Studenten verstehe.

    Es geht aber um diese Militaerdiktatur.

    Wenn die beseitigt wird regelt sich Vieles von selbst.

    Was den Studenten fehlt ist eine Leitfigur.

    Thanathorn und seine Fuehrungsleute sind solche Leitfiguren.

    Deshalb wurden sie ja auch von der Militaerdiktatur kaltgestellt.

     

    Thanathorn gears up for poll push

    Progressives to field 32 local candidates

    published : 10 Oct 2020 at 07:44

    updated: 10 Oct 2020 at 07:59

     

    The Progressive Movement will field candidates for Provincial Administrative Organisation (PAO) elections in 32 provinces, its leader Thanathorn Juangroongruangkit announced on Friday.

    In its first test of support at the polls, Mr Thanathorn added that more provinces could be added later if suitable candidates can be found.

    The movement will campaign under the slogan, "Changing Thailand starts at home".

    Mr Thanathorn promised there would be no vote-buying and candidates would campaign for support on a platform that will include mass transit projects and solutions to tourism, environment and education issues.

     

    Natuerlich bringt soetwas in Thailand keine Mehrheiten aber es sind ja 

    Kommunalwahlen wo man in einigen Staedten durchaus Chancen  hat.

    Und die angesprochenen Probleme sind die wirklichen Probleme Thailands

    welche diese Militaerdiktatur sugunsten von Propagandastunts negiert.

    • STIN STIN sagt:

      Ansonsten ist dieser Artikel und die Uebersetzung voll von

      Gegenpropaganda.

      Niemand hat von 1 Million Teilnehmern geredet.

      Doch, ich habe die Übersetzung nun nochmals überprüft, stimmt schon inhaltlich überein.
      Du gukcst leider nur immer die falschen Berichte.

      The protest organisers were reported to have initially estimated that the turnout could even exceed a million people.

      Unser Bericht hier ist von der Bangkok Post.

      https://www.bangkokpost.com/thailand/politics/1998947

      Es geht aber um diese Militaerdiktatur.

      Wenn die beseitigt wird regelt sich Vieles von selbst.

      Was den Studenten fehlt ist eine Leitfigur.

      Thanathorn und seine Fuehrungsleute sind solche Leitfiguren.

      Deshalb wurden sie ja auch von der Militaerdiktatur kaltgestellt.

      Also du meinst, die Studenten sollten nun versuchen, die Thai-Army zu entfernen?
      Wie würdest du das angehen – Waffen in Kambodscha kaufen und verteilen?

      Sollte das passieren, dann kannst du dein Appartment fluchtartig verlassen und die LH evakuiert dich. Weil dann kommt es zu einem
      Massaker, dass noch nie in TH passiert ist – weil die Armee noch nie entfernt wurde.

      Das ist dein Traum – einen failed state. Wahnsinn…..

      • Avatar berndgrimm sagt:

        Nichts geht ueber STINs Propaganda fuer diese Militaerdiktatur.

        Woertlich uebersetzt heisst der englische Text dass

        jemand dem BP Reporter gesagt hat er habe gehoert

        dass eine Million kommen sollen.

        Also reine Propaganda um die Studenten unglaubwuerdig

        erscheinen zu lassen.

        Wenn Thailand unter dieser Militaerdiktatur kein "failed state"

        ist, wer dann?

        Ja sicher Kambodscha,Laos und Burma.

        Aber Thailand gehoert zu den 25 fuehrenden Wirtschaftsstaaten!

        Thailand hat keine aeusseren Feinde und braucht

        deshalb nicht dieses grotesk unfaehige Militaer.

        Bei "Katastrophen" im Inland zeigen sie besonders

        ihre Unfaehigkeit.

        Natuerlich braucht es mehr als nur die Studenten

        um die Schmarotzer zu entfernen.

        Es wird nicht schnell gehen und nur mit Kompromissen.

        Andererseits hat diese Militaerdiktatur gezeigt

        dass sie weder reformwillig noch reformfaehig ist.

        Einen Buergerkrieg in einem Land wo fast  jeder nur

        von der Arbeit und Leistung anderer lebt

        moechte ich gern mal erleben!

        • STIN STIN sagt:

          Woertlich uebersetzt heisst der englische Text dass

          jemand dem BP Reporter gesagt hat er habe gehoert

          dass eine Million kommen sollen.

          so steht es auch im Bericht. Man schätzte – dass vielleicht eine Million Demonstranten kommen könnten.

          Passt schon so…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)