Bangkok: Bangkoks Gold Line Monorail wird Mitte Dezember eröffnet

Bangkoks Gold Line Monorail wird Mitte Dezember eröffnet, hat der stellvertretende Gouverneur der Stadt, Sakoltee Phattiyakul, bestätigt.

Die Bestätigung kam, nachdem der Gouverneur von Bangkok, Aswin Kwanmuang, am Donnerstag die Krung Thonburi Station der Gold Line des Bangkok Mass Transit System (BTS) besuchte, um ihre Fortschritte zu überprüfen.

Die Gold Line sollte in diesem Monat ihren Betrieb aufnehmen, der Termin wurde jedoch auf Dezember verschoben, da die Lieferung von Zügen verspätet erfolgte und die Eingänge verbessert wurden.

Der Bau der 2,75 Kilometer langen Gold Line mit vier Stationen ist in zwei Phasen unterteilt. Die erste Phase umfasst drei Stationen – Krung Thonburi, Charoen Nakhon und Klong San, die mit der BTS Green Line verbunden sind, während die zweite Phase eine Station, nämlich Prajadhipok, umfasst, die mit der Purple Line des Metropolitan Rapid Transit (MRT) verbunden ist.

Aswin forderte die Pendler in Bangkok auf, „bitte etwas länger zu warten“ und erklärte, dass die Passagiere von drei unbemannten Bombardier Innovia APM-300-Zügen aus Kanada mit einer Höchstgeschwindigkeit von 80 km / h befördert werden.

Nach Sicherheitsüberprüfungen wird die Gold Line geöffnet und kostet 15 Baht pro Fahrt, sagte er.

Reisen mit Bangkoks Nahverkehrssystem „sind bald bequemer“, fügte er hinzu. / The Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Bangkok: Bangkoks Gold Line Monorail wird Mitte Dezember eröffnet

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Reisen mit Bangkoks Nahverkehrssystem „sind bald bequemer“, fügte er hinzu

    Der Mann weiss sehr genau weshalb er bei einer naechsten Wahl sowas von

    abgewaehlt wird!

    Ich war ja jetzt einen Monat in BKK und dort auch fast nur im OePNV unterwegs.

    Zunaechst mal das Positive: Es werden ueberall Skytrain Strecken in rasender

    Schnelle gebaut. Jedenfalls die Betonpfeiler ,die Bahnhoefe und der Streckenunterbau.

    Wird ja auch Alles aus vorgegossenen Betonteilen gefertigt.

    Die Baustellen sind auch vorbildlich abgesichert und die Beeintraechtigung

    der Autofahrer haelt sich in Grenzen.

    ABER: OePNV besteht nicht nur aus den Strecken sondern aus dem Verkehr

    der darauf laeuft.

    Und da laeuft es eben nicht.In den 6 Jahren Militaerdiktatur sind einige neue

    Strecken und Verlaengerungen eroeffet worden.

    Aber nirgendwo laeuft es reibugslos.

    Selbst die Verlaengerung der BTS Sukhumvit von Samrong nach Paknam

    und jetzt Keha ist ein thailendischer Geniestreich.

    Um von der alten BTS Station ueber das Imperial World zur neuen Station

    zu gelangen muss man ueber eine schwankende Hilfsbruecke.Lebensgefaehrlich.

    Die anderen Linien die eroeffnet wurden sind Alle ohne Verkehranbindung.

    Es gibt auch ueberhaupt keine Information.

    Der ganze OePNV BKKs schreit: Wir werden dich schon ins Taxi,Auto oder

    Motosai jagen.Bei den meisten gelingt dies auch.

    Die BTS Preise sind echt teuer geworden! Frueher zahlte ich von Udom Suk

    bis Chidlom 42THB jetzt 64THB.

    Es gibt bis heute noch keine Kombi Karten.

    Ich habe nur eine BRT Rabbit Card (von Anfang an) weil ich sehr selten MRT

    fahre weil ich U-Bahnen nicht mag und ich die Strecken nicht brauchte.

    Das wird jetzt aber anders weil die MRT teilweise ueber Tage faehrt

    und in Gegenden wo ich hin will.

    Es sollte ja auch elektronische Karten fuer die BMTA Buss geben.

    Aber die Kartenleser funktionieren nicht.

    Da einige wenige aber trotzdem diese Karten haben, kommt die

    Schaffnerin jetzt mit einem manuellen Lesegeraet!

    Dauert laenger als bar bezahlen.

    BRT und MRT funktionieren solange gut solange kein Thai Finger

    dazwischen ist.

    Unbemannt geht eben Alles besser in Thailand.

    Ich hoffe auf eine unbemannte Thai Regierung!

    Und nun zu meinen Lieblingen den Bussen,Minivans und Songtheaw.

    Sozusagen das unterste Level der motorisierten Fortbewegung in BKK.

    Die Busse sind gut wenn sie ueberhaupt mal kommen!

    Seitdem viele Linien die frueher von privaten Gesellschaften befahren worden

    jetzt mit BMTA Bussen befahren werden, kommen sie seltener.

    Besonders die Linie 48 von RAM2 nach Wat Po die frueher die verlaesslichste

    Line in BKK war hat stark nachgelassen.

    Die private Gesellschaft die heute noch die Linie 46 RAM2-HuaLamphong

    bedient liess alle 10 Minuten abwechselnd eine Aircon und Open Air fahren.

    Die BMTA laesst nur alle 20-30 Minuten einen neuen Aircon Bus fahren.

    Open Air garkeine mehr.

    Apropos Open Air: Die uralten vergammelten roten Open Air Busse

    der BMTA haben jetzt alle (?) Bildschirme innen wo die naechste Haltestelle

    angezeit wird.Viele auch in Englisch!

    Die neuesten blauen Air Con Busse die 2 Jahre in Laem Chabang standen

    weil man sich um die Verteilung der Schmiergelder stritt

    haben jetzt auch Kunstlederpolster auf die Plastiksitzschalen bekommen.

    Man sitzt sehr gut, aber es ruckelt ueberall wegen der Erdgasmotoren.

    Seit 20 Jahren schon. Laesst sich wohl nicht unterbinden.

    Ein dickes Lob an die Fahrer und die Schaffnerinnen der BMTA Busse.

    Ich habe nur sehr gute Fahrer erlebt und sehr freundliche Schaffnerinnen.

    Minivan und Songtheaw waren so wie immer auf den gleichen Strecken.

    Ich habe nirgendwo eine Kontrolle gesehen aber die Minivans

    hatten alle Feuerloescher,Katastrophenhammer und auch Sicherheitsgurte

    die niemand benutzte. Ich auch nicht.

    Die Songtheaw von Prawet nach Ram2 und Udom Suk haben noch nie

    einen ernsthaften Unfall gehabt.

    Es fuhren aber haeufig besoffene oder bekiffte Fahrer auf der Strecke.

    Keine Kontrolle eben.

    Diesmal hatte ich einen ganz besonderen Spezi.

    Er fiel mir auf dass er schwankend und mit glasigem Blick  ankam

    und kaum in den Fahrersitz fand.

    Als ich realisierte dass er der Fahrer war, wars schon zu spaet.

    Wir fuhren schon.

    Da ich muede war wollte ich schnell nach Hause und da ich nicht alleine

    im Kaefig war blieb ich sitzen und liess es darauf ankommen.

    Ich registrierte genau seine Fahrweise.

    Er fuhr sehr schnell und bremste heftig wenn jemand klingelte.

    Aber seine Fahrweise war absolut in Ordnung , nix zu bemaengeln.

    Als ich ausstieg und zahlte, merkte ich dass seine Frau/Freundin

    die neben ihm sass und kassierte genauso stoned war wie er.

    Allzeit guten Flug!

    Ich habe frueher immer gesagt, ich traue mich nicht

    nuechtern in Thailand zu fahren.

    Da bekomme ich Angst weil viel zu gefaehrlich!

    • STIN STIN sagt:

      Und da laeuft es eben nicht.In den 6 Jahren Militaerdiktatur sind einige neue

      Strecken und Verlaengerungen eroeffet worden.

      Aber nirgendwo laeuft es reibugslos.

      das ist es auch bei anderen Regierungen nicht. Aber das ist nichts außergewöhnliches.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)